Durst nach alkoholreicher Nacht! Warum?

3 Antworten

Alkohol entzieht dem Gewebe im Körper das Wasser. Dieses muss ersetzt werden.

also, ich sehe oft Gesundheitssendungen. Ich weis, das der Alkohol den Toilettengang ankurbelt! Das heißt, das was man zur Toilette bringt, ist ja mehr, als man überhaupt getrunken hat. Würde man stündlich ein Glas Wasser dazu trinken, wäre der Nachdurst nicht so schlimm. Die Flüssigkeit die Ausgeschieden wird, ist mehr, jetzt kommt es- das Wasser, das zu viel oder besser gesagt zu wenig vorhanden ist, holt sich der Körper vom Gehirn- Gehirnwasser! Deshalb haben auch die meisten, die einen über den Durst getrunken haben "Kopfschmerzen", Ergo, es wird mehr ausgeschieden als getrunken wurde, und der Körper braucht Wasser, weil er zu dreiviertel aus Wasser besteht. LG. Straeuschen so in etwa...

Alkohol entzieht dem Körper Wasser, absolut richtig. Allerdings stimmt das bei dem Kaffee nach heutigem wissenschaftlichen Stand nicht mehr. Kaffee regt die Harntätigkeit an hat aber keinen Einfluß auf den Wasserhaushalt. Was jedoch nicht heißen soll, dass man pro Tasse Kaffee nicht trotzdem eine Tasse Wasser trinken kann oder sollte. Er ist immer noch ein Genussmittel. 1-1,5 Liter Flüssigkeit (Wasser, Tee´s, stark verdünnte Fruchtsäfte) am Tag wird empfohlen. Die meisten Menschen schaffen nicht mal das. Und nach einer durchzechten Nacht fehlt nicht nur das Wasser, sondern auch wichtige Mineralien, deshalb gehört im Anschluß nicht nur die Flüssigkeit dazu, sondern auch deren sorgsame Auswahl - z.B. ein Mineralwasser mit einem hohen Wert an Calzium und Magnesium. Klares Leitungswasser bringt dir nicht viel, dieses am Besten mit 100% Apfelsaft ohne Zuckerzusatz verdünnen. Einen Kopfschmerzfreien Tag wünsche ich dir :-)))

Was möchtest Du wissen?