Durchfall nach starken Schmerztabletten einnahme?

3 Antworten

Dasist bei vielen Schmerzmitteln leider eine verbreitete Nebenwirkung. Magen-Darm-Probleme treten sehr häufig auf. Gegen die Magenbeschwerden wird Pantozol gegeben, der Durchfall hört nach dem Absetzen der Mittel eigentlich auf.Dass jemand so lange Durchfall hat, ist keinesfalls normal und, so denke ich, nicht nur auf Tilidin zurückzuführen. Kann es sein, dass Dein Mann Diclofenac bekommt? Da ist Durchfall "normal". Ich müßte schon eher noch wissen, welche Medikamente sonst noch verabreicht werden. Du sagst, die Spiegelungen waren ohne Befund. Wie sehen die Blutwerte aus? Und was sagen meine Kollegen zu dem Dauerdurchfall?

Es ist leider zu wenig Info, um Genaueres zu sagen. NORMAL ist es nicht.

Woher ich das weiß:
Berufserfahrung

Durchfall nach der Einnahme von Tilidin ist eine sehr häufige Nebenwirkung. Allerdings hält diese Nebenwirkung nicht so lange nach Absetzen an

Leider schreibst Du nichts über die Medikamente, die er nach der Operation eingenommen hat, so kann man über eine mögliche Nebenwirkung nichts sagen.

Was war denn der Befund der Darmspiegelung ? Auch darüber schreibst Du leider nichts !

Hallo...

bekam-oder bekommt er noch Antibiotikum ??? Ich weiß von mir das Dieses im Zusammenhang mit den Schmerzmitteln zu Dauerdurchfall führen kann !

Wie sieht es denn mit seiner Nahrung aus.Ist er evt.gegen irgend etwas empfindlich(Nahrungsmittelallergie)?

Das war nur so ein Gedanke von mir !

Gute Besserung weiterhin für Deinen Mann.

LG AH

Wieviele Proben werden bei einer Darmspiegelung entnommen ???

Hallo zusammen ! Heute morgen bekam ich ne Darmspiegelung gemacht weil ich schon seit einiger Zeit immer wieder an Durchfall leide in dem sich auch Blut befindet . Ich bekam von der ganzen Untersuchung nichts mit weil ich "schlafen" gelegt worden bin . Konnte also keinen Arzt fragen wie es gelaufen ist . Als ich wieder fit war hab ich ne Krankenschwester gefragt ob sie was weiß und Sie schaute dann nach und meinte das ne mäßig bis mittlere Entzündung vorgefunden wurde und das die Ärzte 6 Proben aus mir rausgeschnitten haben . Das ergebnis erfahre ich dann in etwa 1-2 Wochen von meinem Hausarzt . Aber ich frage mich die ganze Zeit ob es normal ist das gleich 6 Gewebeproben aus mir rausgeschnitten wurden . Kennt sich da jemand damit aus ? Ich mach mir große Sorgen weil ich immer dachte das die Ärzte 1 Gewebeprobe nehmen und nicht gleich 6 . Kann die Zeit kaum aushalten bis ich zum Hausarzt kann :-( .

LG Sammi

...zur Frage

Bauchschmerzen,Blähbauch nach dem essen,Appetitlosigkeit?

Hey, Ich habe foglendes Problem: Seit nun schon ca 1 Jahr leide ich speziell nach dem Essen an Bauchschmerzen,einem harten Blähbauch und teilweise Durchfall oder Verstopfung. Erst ging man von einer Lactose- und Weizenintoleranz aus da ich auch an Asthma leide,aber seit dem Sommer ist es so schlimm geworden,dass ich auf fast alle Lebensmittel (selbst auf Obst und Gemüse) reagiere und außerdem Probleme mit kohlesäurehaltigen Getränken habe,teilweise bin ich auch appetitlos und verschmähe Fleisch und fettiges oder süßes Essen. Ich habe von Juni/Juli bis jetzt ca 15 Kilo abgenommen (70 auf 55 Kilo,1,70m) und habe mitlerweile auch starke Kreislaufprobleme und fühle mich nurnoch müde und schlapp und schlafe sehr viel. Eine Magenspiegelung wurde befundlos durchgeführt und bei einem Helicobactertest war man sich unsicher,weshalb ich seit 3Tagen Antibiotika nehmen muss,die die Situation aber stark verschlimmern. Mitte Dezember soll ich zur Untersuchung ins Krankenhaus,aber da es immer schlimmer wird,weiß ich nicht ob ich mich nicht als Notfall untersuchen lassen sollte. :/ Die Ärzte haben immer auf die Psyche getippt,da ich erst 16 bin,aber es ist völlig unabhängig von meiner Stimmung.. Ich hoffe irgendjemand kann mir helfen, lg Clura

...zur Frage

könnte es was bösartiges sein ?

also ich hatte eine magen-Darmspiegelung. und der arzt meinte zu mir im darm ist alles in ordnung nichts gefunden aber im magen habe ich eine entzündung. wahrscheinlich eine magenschleimhautentzündung deswegen hab ich auch immer sodbrennen dies das. aber hat man mit einer agenschleimhaut entzündung auch immer durchfall und kiloverkust etc.? ich habe das nähmlich. naja , dann wurde bei mir ein ultraschall gemacht um nach dem dünndarm zu gucken denn so sieht man es besser als bei einer spiegelung denn da kommt man in den dünndarm nicht rein. der arzt meinte mien dünndarm ist auch ok. dann hat er beim ultraschall neben meiner niere so einen fleck oder punkt gesehn, er miente eig. gehört das dort nicht hin. ich fragte ob es i-was schlimmes sein kann er miente nien keine angst kann ein fettgebewebe sein usw. ich denke nicht das es was schlimmes ist. da ich paar tage im krankenhaus lag und viele tests gemacht worden sind , und die bei der magen-darmspiegelung auch proben aus dem magen und darm genommen haben und die tests noch nicht zurück sind habe ich am mittwoch ein gespräch mit dem arzt. ich habe fürterliche angst das iwas schlimmes rauskommt. aber die mienten es ist im darm alles gut aber woher konnte denn dieser durchfall kommen etc. ? und wegen dem fleck neben der niere mach ich mir jetzt auch nur den kopf. ich habe so angst das es war bösartiges sein kann. aber der arzt miente keine angst , denn zur visite kam ein anderer arzt und ich fragte den wegen dem fleck nochmal da meinte er das der andere arzt ihm nichts davon erzählt at , wenn es was schlimmes wär hätte der andere arzt ihm das mit sicherheit erzählt. mach ich mir unnötig sorgen ???

...zur Frage

ASS verursacht Durchfall. Welche Alternative gibt es ?

Mein Arzt hat mir nach Schlaganfall Blutverdünner verordnet. Da ich einen empfindlichen Darm habe, reagiert dieser auf ASS mit starkem Durchfall. Gibt es einen Blutverdünner, der keinen Durchfall verursacht?

...zur Frage

Magen-Darm Probleme :/

Hallo ihr Lieben euer Hypchonder ist mal wieder hier :), ich kämpfe schon lange mit Magenproblemen (Übelkeit, aufstoßen, appetitlosigkeit) herum. Darauf hin wurde eine Magenspiegelung durchgeführt. Ergebnis Reflux ersten Grades. Sonst würde alles gut aussehen und es wäre wirklich nicht stark mit dem Reflux. Blut und Ultraschall war sonst auch immer alles in Ordnung.

Nun habe ich aber etwas neues. Seit letzten Samstag ist mir so "komisch" im Darm man sagt dazu glaub ich flau im Magen. Es fühlt sich so an als ob ich Durchfall bekommen würde aber hab ich eben nicht. Auch keine Übelkeit oder Probleme beim Essen. Es ist auch kein richtiger Schmerz, wenn dann nur leicht, wie wenn man eben Druchfall hat, leicht! verkrampft. Aber eben ein sehr unangenehms Gefühl.

Am Tag davor habe ich sehr Eiweißreich gegessen. Nudeln mit Hasche, Döner, Eiweißshake (übermäßig große Portion) mit Kaba, Quark, Lachsbrötchen und Putenbrötchen.

Dann war ich am Dienstag beim Arzt der meinen Bauch abtastete und abhörte. Er meinte also die Verdauung höre sich sehr gut an. Und da ich keine richtige Schmerzen oder sonst "starke" Symptome habe, wird es wahrscheinlich von der Ernährung am Freitag kommen. Diese Gefühl muss nicht immer nach dem nächsten Stuhlgang weg sein sondern kann sich über Tage im Darm halten wenn man das eben nicht verträgt. Ja heute ist Donnerstag und das Gefühl ist immer noch da, es macht mich verrückt. Was soll ich jetzt tun ? Kennt das jemand von euch ? Morgen nochmal zum Arzt Ultraschall machen lassen, Stuhluntersuchung ? nacher ist es doch was schlimmeres...

Danke schon mal im Vorraus dass sich hier Leute die Mühe machen und mir bei meinen Problemen helfen :)

Euer Hypochonder !

...zur Frage

Habe für starken Durchfall und Erbrechen vom Arzt Antibiotikum verschrieben bekommen. Kann ich nach 2 Tabletten noch aufhören?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?