Durchfall durch 250mg Magnesium??

3 Antworten

Hallo...ich würde die Magnesiumeinnahme um die Hälfte senken und ein paar Tage warten ob sich der Durchf. legt/bessert! Ansonsten nochmal zum Arzt und seine Meinung einholen!Deine Magen-Darm-kulturen sind wohl etwas durcheinandergeraten nach der Krankheit!LG

ja mach ich! danke für eure schnellen antworten :) Also eins is mir noch eingefallen ich hab seit ca.2-3 tagen mehr apfelschorle/ apfelsaft getrunken aber auch net mehr wie 3-4 gläser pro tag...

0
@Cloe08

Also die Apfelschorle kann es nicht sein. Weicher Stuhl ist nicht schädlich solange es kein wässriger Durchfall ist. Davon könntest du dann vertrocknen. Aber von weichem Stuhlgang träumen viele Leute.

;-)

0

Wenn Magnesium so wäre Magnesiumcitrat für die Körperfunktion der Energieumwandlung besser, aber bitte nur mit den Mahlzeiten nehmen, da sonst eben der Stuhl sich verflüssigt.

Achh weg damit ich habe glaub ich wegen das zeug durchfall bekommen:( einmal

Magnesiumeinnahme = DArmbeschwerden

ich muß hin und wieder magnesium zu mir nehmen . ich bekomme sonst wadenkrämpfe und rythmusstörungen. dazu löse ich dann eine brausetabl. auf und trinke es am abend. aber ich bekomme dann schon am anderen tag darmdruck , weichen stuhl bis zum durchfall . . was kann ich machen , damit ich magnesium besser vertrage ,??denn einnehmen muß ich es , es tut mir einfach gut, vor allem jetzt bei der hitze und dem dazu gehörigen schwitzen.( ich trinke genügend). danke für eure antworten:

...zur Frage

Vitamin D Mangel - Einnahme

Was muss man beachten bei täglicher Einnahme. Mein Arzt meinte einfach ich soll jeden Tag eine Tablette nehmen aber im Internet habe ich gelesen mann muss Calcium und Magnesium beachten.

Kann mir jemand genau erklären wie ich es einnehmen soll?

...zur Frage

Flüßiger Stuhlgang durch zu viel Magnesiumeinnahme?

Ich nehme seit ca. 1 woche Magnesium Granulat Verla 300 (entspricht 300mg Magnesium) weil ich einen Magnesiummangel habe. Seit gestern habe ich einen sehr flüßigen Stuhlgang. Nehme am Tag ca. 4-5 Päckchen, also 1200 bis 1500mg Magnesium zu mir.

Kommt das wahrscheinlich vom Magnesium? Heisst ein flüßiger Stuhlgang gleichzeitig auch Durchfall?

Falls es vom Magnesium kommt, heißt es dann dass meine Magnesium Depots zu 100% gefüllt sind und mein Mangel an Magnesium dementsprechend komplett behoben ist?

...zur Frage

Ständige Erschöpfung, was tun?

Ich habe seit über einen Monat das Problem, das egal wie viel ich schlafe ich mich immer schlapp fühle. Ich habe zu nichts los, Grenze mich immer weiter von meinen Freunden ab. Es fing damit an wo ich gezwungenerweise in meiner alten Firma anfangen musste, da ich durch eine alte Spielsucht nicht arbeitslos werden durfte. Dort ist den ganzen Tag nur Stress, ich fühle mich dort auch überhaupt nicht wohl und werde dort in Abteilungen ohne Einarbeitung eingesetzt.

Also meine Probleme sind : ständige Müdigkeit,schwere Beine, Kopfschmerzen, häufiger Durchfall und das abgrenzen von Freunden ( wodurch ich meine Freundin verloren habe). Die Altlasten durch die Spielsucht werden jetzt durch eine Insolvenz geregelt.

...zur Frage

Bestätigter Norovirus- kann ich Magnesium nehmen wegen Muskelkrämpfen?

Hallo, am Samstag hat es bei mir angefangen mit heftigem Erbrechen Durchfall Bauchkrämpfe usw. War dann im KH und musste ne Stuhlprobe abgeben. Heute wurde ich angerufen und es wurde gesagt, dass die Noroviren positiv sind:( Leider. Trotzdem: Da ich oft Muskelkrämpfe habe nehm ich eigentlich täglich Magnesium. Hab jetzt seit paar Tagen keines genommen und würde gern wieder beginnen. Kann ich das machen oder wird da der Durchfall schlimmer oder verändert sich irgendwas wegen dem Norovirus? LG Michaela

...zur Frage

regelblutungen?

Ich habe ein erhöhtes Thrombose Risiko weshalb ich nur die mini Pille nehmen darf.

ich nehme es für meine Stärken regelschmerzen die ich seit 4 Jahren stark habe aber in der letzten Zeit hat es sich krass verschlächtert ich habe immer häufiger meine Tage eigentlich schon alle 5-10 Tage mit Übelkeit Durchfall und allem drum und dran😒

meine Frauenärztin meinte sie kann für mich nichts tun ich setzte die Pille ab oder ich nehme sie weiter. es wäre meine Entscheidung ,ich nehme die Pille seit 6 Monaten nur um meine regelschmerzen im Griff zu bekommen ,es ist etwas besser geworden aber nur minimal , ich habe zu genommen und meine Brüste schmerzen durchgehend und trotzdem bin ich sehr eingeschränkt in meinem Alltag ,da ich meine Tage immer 7-10 Tage habe

außerdem leide ich auch immer an schmerzen beim Stuhlgang aber das nimmt meine Frauenärztin nicht ernst. Ich habe es auch schon mit Naturheilkunde probiert mit Magnesium Tabletten und Schmerzmittel helfen auch nicht mehr da ich immer zu einer höheren Dosierung greifen muss

kann mir einer weiterhelfen ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?