Durchfall und Bauchschmerzen nach Antibiotika?

3 Antworten

Klar. Manche Menschen haben jahrelang Probleme nach AB.-Einnahme, bis hin  zu Neurodermitis, Ekzem, und was da sonst noch alles ausgelöst werden kann durch die veränderte Vitalstoffaufnahme im Darm.

Ich mache nach AB immer einen Darmfloraaufbau durch dieses hier:

https://www.medizinfuchs.de/preisvergleich/darmflora-plus-select-kapseln-80-st-dr.-wolz-zell-gmbh-pzn-6798312.html

Achte darauf, daß Deine Nase freibleibt (sonst nimm sofort Nasentropfen 0,025%!), sonst vermehren sich wieder die anaeroben Bakterien im Rachenraum.

Antibiotika töten nicht nur die Krankheitserreger, sondern leider auch deine Darmbakterien ab. Nun musst du die Darmflora erst einmal wieder aufbauen durch gesunde Ernährung.

Gegen den Durchfall iss evtl. mal 2-3 Tage nur so trockenes Zeug wie Zwieback u.ä., wenig Fett und kein Obst.

Fang dann mit gesunder Ernährung an, wenn du den Durchfall im Griff hast.

Was mir damals dagegen geholfen hat, war ein Stück Banane zum Antibiotika zu essen, wenn du es einnimmst.

Reizdarm oder Laktoseintoleranz?

Ich habe sei ca 2 tagen sehr flüssigen hellen durchfall. davor hatte ich zwei tage leichte Bauchschmerzen. Ungefähr einen tag bevor die bauchschmerzen angefangen haben habe ich Milch getrunken. Ich hatte so etwas schon mal, als ich ca 2 Gläser Milch getrunken habe , das ich sehr starke Bauchkrämpfe und Durchfall hatte.Allerdings nicht so flüssig wie jetzt? Ich fühle mich abends immer sehr müde und schlapp und mein bauch ist aufgebläht

Könnte ich eine Laktoseintoleranz haben? Ich hatte davor nie Probleme mit Milch oder Joghurt, Käse...

Da ich allerdings gerade auch etwas stress habe und ich öfters durchfall habe (nie so flüssig und hell wie jetzt, und meist nur 1 Tag)wenn ich stress habe , habe ich überlegt ob ich auch einen reizdarm habe könnte

Kann mir jemand weiterhelfen was mit meinen Körper los ist???

...zur Frage

Clostridien - Wielange dauern Durchfälle an?

Hallo, ich wurde kurz vor Weihnachten am Magen operiert und hatte danach Fieber (Blutwerte i.o.) Zur reinen Vorsichtsmaßnahme gab man mir Unacid i.V. 3x täglich über 3 Tage. Dann stellte sich ein starker Durchfall ein (20+ am Tag).

Eine Stuhluntersuchung brachte das Ergebnis: Clostridien Difficile

Zuerst wurde ich mit Metronidazol behandelt, doch ein Tag vor Weihnachten wurden die Durchfälle wieder mehr und ich bekam vom Krankenhaus Vancomycin, erst Pulver, nun seit heute Tabletten (Tabletten waren vor Weihnachten nicht lieferbar)

Ich kann nun die Durchfälle an einer Hand abzählen, jedoch sind sie noch echt dünn und ungeformt. Ich frage mich, wielange halten solche Durchfälle an?

Langsam rauben diese Bakterien mir die Nerven. Ich nehme zusätzlich 2x 1 Perenterol morgens und abends.

Was kann ich noch tun, damit das endlich ein Ende hat? Jemand Erfahrung damit?

Es ist meine erste Clostridien Infektion nach Antibiotika Therapie!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?