Durchblutungsfördernde Salben bei Rückenschmerzen?

1 Antwort

Eines das besonders gut hilft ist Voltaren Schmerzgel. Das durchblutet die Haut, es schmerzt sogar ein kleines bischen und hilft dadurch aber, die Schmerzen zu überwinden. Ich kann dir aber nicht genau sagen, ob es rezeptfrei ist. Das kannst du aber sehr leicht herausfinden. Alles Gute für dich.

Welche Salbe bei lila Knie?

Sobald ich friere werden meine Knie ganz lila. Das sieht aus als wenn die Haut überhaupt nicht mehr durchblutet wäre. Dann halte ich mir den Duschkopf auf meine Knie und lasse warmes Wasser darüber laufen. Danach ist die Haut zwar wieder rot, aber dafür total marmoriert. Wäre es nicht besser, dass ich mir eine Salbe kaufe um die Knie zu wärmen?

...zur Frage

Was bringen durchblutungsfördernde Mittel bei Rückenverspannungen?

Ich weiß nicht, ob es das noch gibt, aber meine Großeltern schworen auf die so genannte Bienengift-Salbe bei Gelenksschmerzen oder Verspannungen. Soweit ich mich erinnere, war die stark durchblutungsfördernd. Wenn ich nun Rückenschmerzen bzw. Verspannungen habe, wie gut helfen dabei eigentlich durchblutungsfördernde Öle oder Salben?

...zur Frage

Mit hartnäckiger Aphte zum Arzt?

Ich habe seit einer Woche eine schmerzhafte Aphte im Mund. HIn und wieder hatte ich das schon, dann hat immer eine Salbe aus der Apotheke geholfen. Aber nach einer Woche salben und spülen ist die immernoch da. Sollte man damit doch mal zum Arzt?

...zur Frage

Welche Salbe, hier Mobilat, kann ich für einen Okklusiv Verband nutzen? Mobilat rät ab.

Ich habe eine Druckverletzung im rechten Fuß. Es ist nichts gebrochen. Der Arzt empfahl mir einen Okklusiv Verband mit Mobilat o.ä. Salben. Schmerzsalben lehnen Okklusivverbände ab. Was kann ich nehmen?

...zur Frage

Muskelschmerzen durch Arcoxia oder Bandscheibenvorfall?

Vor 3 Jahren hatte ich nach einem Wanderwochenende heftige Schmerzen im linken Knie und als Salben und Schmerzmittel nicht mehr halfen wurde ein MRT gemacht und Zysten und Schädigungen im Kniegelenk festgestellt. Damit die Entzündung besser wird, verschrieb mir der Arzt Arcoxia 90, die ich 3 Wochen nahm, dann wurde des besser und ich hoerte mit der Einnahme auf. Am 11.11. letztes Jahr zog ich mir eine Plantarsehnenentzuendung zu und wieder gab es Arcoxia 90 zum einnehmen. Durch das lange, krumme gehen um die Sehne nicht zu belasten bekam ich heftige Rückenschmerzen. Manuelle Therapie half ein bisschen und auch die Sehne ist inzwischen besser, aber die Rückenschmerzen werden unerträglich. Ich habe als Nebenwirkung Muskelschmerzen im waschzettel gelesen und nach Rücksprache mit dem Arzt Arcoxia nicht mehr genommen. Nach 5 Tagen mit einem anderen Schmerzmittel sind die Muskelschmerzen nicht weniger, ich habe das Gefühl in beiden Oberschenkeln und in der linken Wade einen höllischen Muskelkater zu haben. Meine Rückenschmerzen im Bereich der LWS werden auch immer übler, ich spüre das Sakralgelenk und das Steißbein. Dazu tun mir die Beckenknochen weh. Können die Schmerzen in den Beinen von einem Bandscheibenvorfall kommen der noch nicht entdeckt ist?? Bin für jeden tip dankbar.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?