durch pille haarausfall

2 Antworten

Das hatten meine Töchter auch als sie anfingen die Pille zu nehmen, das gibt sich aber wieder und die Haare werden wieder genauso schön wie vor dem Haaraudfall

Hallo Mahut, ich schlage mich derzeit auch mit dem Problem Haarausfall herum. Ich habe innerhalb von 3 Monaten mehr als die Hälfte meiner ursprünglichen Haarfülle eingebüßt. Der Haarausfall trat mit einem Pillenwechsel (auf die Valette) ein. Diese nahm ich 4 Monate. Blutbild und Hormonspiegel wurden gemacht. Es ist alles in Ordnung. Die Ärzte verneinen meine Vermutung, dass der Haarausfall durch die Pille hervorgerufen wird. Ich habe bisher jedoch sehr viele Threads von Frauen gelesen die Haarausfall unter der Pille bekamen. Außerdem steht Haarausfall auch auf dem Beipackzettel als Nebenwirkung aufgelistet. Andere Ursachen für meinen Haarausfall konnten nicht festgestellt werden. Ich habe die Pille seit etwa 3 Wochen abgesetzt und meine Geduld leidet sehr, da ich bis jetzt keine Besserung erkennen kann und ich den Anblick kaum ertrage, wenn mir nach dem Haarewaschen und Haarebürsten Büschelweise meine nur noch wenigen Haare ausgehen. Mein Hausarzt sagte mir, dass die Hormone einige Wochen oder Monate brauchen um sich um zu stellen und ich folglich auch auf eine Besserung des Haarausfalls warten muss, wenn die Pille der Auslöser ist. Ich habe auch ernsthaft Angst eine Glatze zu bekommen. Wie lange hat der Harausfall bei deinen Töchtern angedauert? Oder wann konnte man eine Besserung erkennen? Ich weiß, jeder Körper reagiert anders, aber das Gefühl der eigenen Machtlosigkeit und der Sorge eine Glatze zu bekommen, lässt es mir nicht zu das alles locker zu sehen und einfach ab zu warten.

0
@Alicew

Dann lass mal deine Schilddrüsenwerte überprüfen.

Viele Grüße

1

Husten nach bakterieller Rachenentzündung?

Hallo,

Letzten Mittwoch fing bei mir sehr plötzlich eine bakterielle Rachenentzündung an. Morgens noch arbeiten gewesen und am Nachmittag ging es mir zunehmend schlechter, Gliederschmerzen, Kopfschmerzen, Halsschmerzen und Schluckbeschwerden. Am späten Abend lag ich dann mit 39,4 Fieber nur noch in Bett und hab mich durch die Nacht gequält. Bin daraufhin zum Arzt und der war sich zu 99% sicher dass eine bakterielle Rachenentzündung vorliegt. Zwei Wochen zuvor hatte ich erst eine Atemwegsinfektion hinter mir (virale Nebenhöhlenentzündung).

Mir wurde Amoxicillin verschrieben (3x täglich 1000mg), ich wusste nicht ob ich es vertrage oder nicht. Nach der zweiten Pille, also etwa 15h nach der Ersteinnahme bekam ich starken Juckreiz an meinem Handgelenk mit leichter Rötung. Nach insgesamt 6 Pillen habe ich die Behandlung damit nun abgebrochen, da auch meine beiden Füße mittlerweile ganz rot sind und jucken.

Das Fieber ist mittlerweile seit 48h normal bei rund 37,2 Grad. Nun dachte ich, es geht gut bergauf aber jetzt kommt ein relativ starker Reizhusten dazu.

Nun zwei Fragen:

1. Das Antibiotikum hätte ich vermutlich nicht absetzen dürfen? Jetzt Keine Pille mehr seit 15h eingenommen. Ich halte den Juckreiz aber nicht mehr aus.

2. Ist es normal dass sich so ein störender (Reiz)Husten nach einer Rachenentzündung bildet? Zumal die sicher noch nicht vorbei ist, der Rachen ist noch immer nicht geheilt, die Schluckbeschwerden sind allerdings fast weg.

...zur Frage

Hilft Brokkoli essen gegen Haarausfall?

Hallo Ihr,

ich habe schon immer dünne Haare und je älter ich werde, desto dünner werden sie leider. Das ganze ist genetisch bedingt, denn auch bei meiner Mutter ist es so.

In irgendeinem Forum (weiß nicht mehr genau wo) habe ich gelesen, dass es helfen soll, wenn man viel Brokkoli oder andere Kohlsorten isst. Soweit ich mich noch richtig erinnere, sind auch Kresse und Rettich gut, um dem Haarausfall entgegen zu wirken.

Hat irgendjemand ausprobiert, ob das wirklich hilft oder ist das nur ein "Märchen"?

...zur Frage

haarausfall durch pille

nehme seit 4 Monaten keine pille mehr und verliere seit 1 Woche mehr haare als sonst kann das von der pille kommen nicht das ich irgendwann eine glatze habe wird das wieder besser mit den haarausfall

...zur Frage

Ob eine Schwangerschaft bestehen könnte?

Hallo, ich mach mir so ziemlich Sorgen ob ich schwanger geworden sein könnte. Ich habe meine letzte Pille am 15.7 genommen und dann weil ich keine mehr hatte und durch Arbeit keine Zeit zu holen, abgesetzt . So und bin schon seit 22 Tagen überfällig und war auch schon beim Frauenarzt und dort wurde alles genau kontrolliert und ich bin nicht schwanger . Sie meint durch meine Magersucht und daher wenige Nährstoffaufnahme, ist es normal das meine Tage nicht kommen. So und vor 4 Tagen hatte ich ungeschützten Sex und ich muss die ganze Zeit nur daran denken, ob ich schwanger sein könnte. Weil genau heute sind es 22 Tage überfällig. Mich macht das so irre und hoffe daher auf einen Rat. Frühstest habe ich mir heute gekauft, aber macht es Sinn? Heute müsste ich normalerweise auch meine Periode bekommen, aber werde sie sicherlich nicht bekommen, weil ich so ein Fall (3 Monate keine Periode) im letzten Jahr hatte.

...zur Frage

kann die periode unregelmäßig nach absetzen der Pille eintreten?

Vor 2 monaten habe ich die pille abgesetzt un berfürchte jetzt unregelmäßig die tage zu bekommen trifft dies zu oder eher nicht ??

...zur Frage

Keine Periode nach Absetzen der Pille - wieso?

Ich habe im Dezember letzten Jahres meine Pille abgesetzt ( Lamuna20). Im Mai hatte ich dann 1x meine Periode und seitdem nicht mehr. Ich leider seit dem Absetzen an Haarausfall auf dem Kopf- das Haarwachstum an den Beinen und im Gesicht ist stärker geworden. Zudem kommt ein aufgeblähtes Gefühl und gelegentlich Blähungen und Druckschmerz im /am Bauch vor. Schwangerschaftstest war negativ. Termin beim Frauenarzt habe ich erst nächsten Monat.

Weiß jemand Rat oder War sogar in einer ähnlichen Situation?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?