Durch Magendarmvirsu Blinddarmentzündung?

1 Antwort

Mit Sicherheit Zufall, ein Magen-Darm-Infekt kann keine Blinddarmentzündung auslösen.

Arzt nimmt mich nicht ernst und sagt, es wären psychische Schmerzen- was tun?!

Hallo, ich habe shcon seit etwas länger als einen Monat Bauchschmerzen, die kommen und gehen (über den Tag, also sie sind immer für meistens weniger als fünf Minuten da) und meistens so um den Bauchnabel rum sind... seit Mittwoch ist es mehr ein Stechen, das eher links oder in der Mitte des Bauches (im Bauchnabelbereich) ist und hat einmal schon mehr als eine Nacht angedauert, sit dann aber wieder verschwunden, bis es als die ,,üblichen Beschwerden", nur als Stechen, zurückkehrte. Meine erste Diagnose war eine Magen-Darm Grippe, da ich nämlich anfangs ziiiiiiieeeeemlich dolle Übelkeit und Durchfall hatte. Naja, dann wurde ich noch bei einem anderen Allgemeinmediziner und einem Internisten untersucht. Es wurde nur ein Ultraschall gemacht und jetzt, weil nichts gefunden wurde, wird alles mal wieder auf die Psyche-Schiene abgeschoben, aber ich weiß ganz genau, dass es das nicht sien kann, da mein Leben im Moment einfach klasse ist und ich keinen Stress habe! Zumal ja Ferien und deswegen keine Schule sind. Was soll ich jetzt machen?! Ich bin so verzweifelt und hab mega große Angst vor einer Blinddarmentzündung und Magen bzw. Darm krebs... hab nämlich auch manchmal komische Geräusche aus dem Bauch und durchsichtigen Schleim (aber kein Blut) im Stuhl... ohje, der Arzt soll mich einfach ernst nehmen! Weiß jemand, was ich machen könnte? Ach ja, ich bin erst 13 :/

lg

...zur Frage

Rückenschmerzen / Bauchweh

Hallo, liebe Community! Ich bin mal wieder hier mit meiner Angst. Mal gleich vorab ich habe immer gleich Angst irgendeine tödliche Krankheit zu habe oder so ähnlich. Am Freitag bin ich in der Früh aufgewacht und hatte Bauchweh und ein keine Ahnung wie man das beschreiben soll ein Gefühl / Druck oder leichtes Ziehen in dem rechten Unterbauch. Meine Angst Blinddarmentzündung. Natürlich habe ich mal abgewartet. Die Bauchschmerzen waren am nächsten Tag weg und das ziehen auch. Jedoch ist mir dann immer das Essen so schwer im Magen gelegen. (Zur Info habe an Halloween ausreichend Alkohol / Wodka getrunken/könnte auch daran liegen (Übersäuert). Das mir das essen im Magen liegt war dann heute wieder weg. Dann hatte ich jedoch neben dem Nabel so einen Schmerz. Nächste Angst Nierenstein oder wirklich Blinddarm. (Hatte schon etliche Probleme mit Nierensteinen). Dazu habe ich auch noch so ein glucksen oder blubbern im Bauch so art Blähungen. Jedoch habe ich auch rechts unten Kreuzschmerzen.

Jedoch weiter. Das Essen vertrage ich gut, ich muss nicht Erbrechen, der Stuhlgang ist ganz normal. Ich habe auch kein Fieber und wenn ich das Knie fest zu mir hoch ziehe mir mit den Fingen in den Bauch drücke oder auf einem Bein springe, verspüre ich keinen Schmerz.

Ich weiß eine Ferndiagnose ist nie angebracht.. Aber ich bitte euch mir zu helfen/antworten oder ob das auch jemand von euch kennt?

Danke im Vor raus!

MfG,

Julian

...zur Frage

Magen- Darm Virus seit 5 Tagen und ohne Durchfall?

Meine Tochter (12) hat seit Freitag irgendeine komische Erkrankung, heute ist Dienstag Abend und es geht ihr noch immer schlecht. De Symptome: Freitag in der früh hat sie sich nicht gut gefühlt, hatte ganz leicht erhöhte Temperatur. Nachmittag kamen dann furchtbare Kopfschmerzen im Stirnbereich dazu, Fieber ( um die 38 Grad), und in der Nacht hat sie sich immer wieder erbrochen. Das ganze ging dann am Samstag und am Sonntag genau so weiter, trotz Schmerzmitteln und Mittel gegen Brechen. Sie hat nichts, aber wirklich nichts bei sich behalten. Wasser, Tee, Apfelmus, Zwieback, sogar eine klare Gemüse Bouillon kam im Schwall wieder oben raus. Sie hat keinen Durchfall, in den letzten Tagen 2x etwas Stuhl gehabt, auch keine Bauchschmerzen. Ich war schließlich mit ihr im Spital, dort hat sie eine Infusion gegen Schmerzen und eine mit Ringerlösung bekommen, Harn und Blut wurden untersucht, alles normal. Ich hatte schon Angst, sie könnte eine Meningitis haben, hatte ich nämlich auch schon 2x, und sie konnte den Nacken nicht gut beugen, hat ihr bis zum Kreuzbein gezogen. Aber d konnten die im Spital nach dem Bluttest ausschließen. Gestern ging das ganze in etwa so weiter, nur das Kopfweh ist etwas besser und Temperatur unter 38, aber immer noch erhöht. Heute hat sich nichts geändert, sie erbricht immer noch, vor allem kommt es ganz ohne Vorwarnung. Sie mag nichts essen, ich achte nur drauf, dass sie immer wieder ein bisschen trinkt, ihr ist auchnnicht schlecht, und dann ganz plötzlich muss sie sich wieder übergeben. Laut Spital hat sie einen Magen- Darm Virus, aber erstens dauert es mir schon zu lange und zweitens hat man doch dann auch Durchfall. Hat irgendwer eine Idee, was das noch sein könnte? Oder gibt es einen Darmvirus, der so lang dauert und wo der Darm nichts macht?

...zur Frage

Magendarmgrippe oder Blinddarmentzündung?

Gestern am Morgen habe ich bemerkt dass ich Bauchschmerzen habe. Am Nachmittag musste ich mich dann mehrmals übergeben und habe Fieber bekommen. Das Fieber ist jetzt eigentlich wieder weg, ich muss mich nicht mehr übergeben und habe auch Appetit, aber die Bauchschmerzen sind geblieben. Sie fangen auf der rechten Seite über dem Bauchnabel an und gehen bis nach unten zur meiner Hüfte. In meinem Umfeld geht gerade die Magendarmgrippe rum, aber ich habe trotzdem Angst dass ich eine Blinddarmentzündung haben und mein Wurmfortsatz platzen könnte :( Kann mir jemand weiterhelfen? Die Schmerzen sind stark, aber ich kann trotzdem schlafen. Wenn ich sitze merke ich gar nichts von den Schmerzen und wenn ich eine Weile rumlaufe gehen sie zurück. Wenn ich eine Wärmflasche auf meinen Bauch packe merke ich auch nichts mehr, es fühlt sich für mich mehr wie eine Muskelverspannung an, sehr weh tut es mir z.B wenn ich auf der rechten Seite schlafe. Ich weiss dass diese Website keinen Arzt ersetzen kann, ich gehe heute Abend wahrscheinlich sowieso zum Arzt, aber ich währe Froh über einen guten Rat!

...zur Frage

seit wochen magen/darm probleme inkl verstopfung

hallo zusammen. ok, da es (zumindest für mich) einlich ist - ich mir durch "gut gemeinte tipps" von freunden nun aber schon mehr oder weniger Kopfzerbrechen bereite, und da jetzt nurnoch die Notaufnahme offen hat (wo ich nicht hin will), stelle ich das problem halt hierein. (zum glück ists internet halbwegs anonym^^).

Vor ein paar Monaten ist ein Missempfinden aufgetreten, welches mich veranlasst hat, ins Krankenhaus zu fahren. Dort wurde Liquor (?) vom Nervenstrang am Rücken abgezapft, weil die dachten, ich hätte mir eine Nervenwasserenzündung eingefangen. Nach dem laborbericht war wohl eine da, allerdings wäre es soweit rückläufig, das sie nicht sagen können, was da los war. Nun, dieses Missempfinden besteht auch jetzt noch - lässt zeitweise mal nach, aber alles in allem wirds eher schlechter. Meine bandscheibenvorfälle sind auch nicht schlimmer geworden, und die nervenbahnen sind nicht eingeengt.(stand: ca 2-3monate her, missempfinden ca 4 Monate her)

Hizu kam, das ich meine Pobacken nichtmehr anspannen kann, und Blähungen anfingen. Weiter gings mit Verstopfung Durchfall im Wechsel. Dann nurnoch Vertsopfung, welchem ich Abhilfe mittels Rizinusöl verschaffen konnte (stand: vor einer woche ca).

Heute: Volle Blase, dicker Bauch - und dieser auch noch knüppelhart. Drück ich drauf, zwiebelt es - je nach Druck wirds dann auch schmerzhaft. (eben nochma Rizinus rein - Bauch wird langsam wieder weich) Durchc die ganzen "tipps" hab ich nun bissle paras vor sonem Magen bzw darmverschluss, denn vom Stuhlgang her ist es soweit rückläufig, das immer das Gefühl der unvollständigen Entleerung vorhanden ist, und ich auch irgendwie das Gefühl nicht loswerde, als würde der Darm nichtmehr richtig arbeiten, bzw den Stuhl befördern, zumindest nichtmehr komplett.

wie warscheinlich ist es, das es ein magen/darm verschluss sein könnte? Denn von den Symptomen her könnt ich jetzt stundenlang googlen, und würde da nurnoch mehr finden was irgendwie passen könnte, und sone eigendiagnose...ob det so pralle is wage ich mal zu bezweifeln.

notaufnahme ja oder nein (vor allem wegen dem überstürzten rizinus eben...wenn der bauch wieder weich ist, sollte der da besser nicht drauf rumdrücken)?

...zur Frage

Magen Darm Virus Luft übertragbar?

Hallo,

meine kleine Schwester hat sich anscheinend MuD eingefangen.. Von 6-9 Uhr hat sie sich ca. 3-4 mal übergeben und danach nur noch Fieber und Bauchschmerzen. Ich wollte euch mal fragen, was ihr denkt wie hoch die Chancen sind, dass ich mich anstecken kann oder schon habe mit den folgenden Faktoren: 1. Ich habe einen Waschzwang und esse normalerweise nichts ohne vorher die Hände gewaschen zu haben, außer gestern Abend da hab ich mir ein Stück Schokolade abgebrochen, welches sie zuvor in der Hand hatte (da war sie noch gesund bzw. zeigte keine Symptome) 2. Ich hab ihr gestern Abend was vorgelesen und auch einen Gute Nacht Kuss gegeben.. 3. Ich hab heute alles desinfiziert und bin mir permanent die Hände am waschen und hab auch noch nichts gegessen, ohne vorher die Hände gewaschen zu haben. 4. Bin gerade eben erst aus der Schule gekommen und hatte auch keinen Kontakt mit ihr.

Trotzdem habe ich Angst, dass ich mich gestern Abend schon angesteckt haben könnte. Ich hab so panische Angst davor und kann nicht mehr aufhören zu weinen. Ich hab auch riesigen Hunger und würde gerne runter was essen gehen, aber sobald ich mein Zimmer verlasse, hab ich Angst mich bei ihr durch die Luft anstecken zu können... Ich frage mich, ob die Viren die ganze Zeit im Raum bleiben oder nur da wo gerade der Kranke ist?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?