Durch Imipramin kindlicher?

1 Antwort

Diese mögliche Nebenwirkung ist von keinem der Hersteller dieser Substanz beschrieben.

Du schreibst leider nicht, warum Du dieses Präparat einnehmen sollst. Verschrieben wird es meistens bei Bestehen eines depressiven Syndroms.

Vielleicht haben sich nach Einnahme Deine Beschwerden gebessert und Deine Feststellungen sind als positiver Effekt zu werten !!

Gute Chancen starke Migräne mit alternativer Medizien zu heilen?

Hallo liebe Community,

mein Freund hat etwa vier-fünf mal im Jahr einen starken Migräneanfall, wobei dann auch sein Sehfeld etwas eingeschränkt ist.

Beim Arzt wurde festgestellt, dass ein Teil des Gehrins (über dem Auge - daher die Einschränkung im Sehfeld) kurzzeitig nicht durchblutet wird. Außer der Einnahme von Aspirin wurde ihm weiter nichts geraten...

Mein Vorschlag war jetzt, zum Homöopathen zu gehen...Mein ihr, da gibt es bessere Chancen diese starken Migräneanfälle zu heilen? Wie wird der Homöopath vorgehen? Wie sieht eine mögliche Therapie aus?

Vielen Dank für jeden Kommentar! Gruß Vivian

...zur Frage

Sind alle Antidepressiva gefährlich wegen Suizid?

Eine Freundin von mir hat jetzt schon 2 mal versucht, sich umzubringen. Sie ist gerade wieder in der Psychiatrie und letztesmal hat sie es mit Tabletten versucht. Es waren sogar ihre Antidepressiva mit dabei und die Ärztin meinte, wie ich von der Mutter weiss, dass man sich damit auch umbringen kann, wenn man zu viele nimmt. Stellt man, wenn jemand das schonmal versucht hat, auf Antidepressiva um, mit denen man das nicht tun kann? Gibt es solche überhaupt?

...zur Frage

sind es depressionen?

hallo,

wie man in der Frage schon lesen kann,weiß ich nicht so recht ,ob ich schon wirkliche depressionen habe oder nicht.Es ist so,ich hab zu kaum noch etwas Lust,d.h. ich gehe nicht mehr raus an die frische luft und will mich auch nicht unbedingt mit freunden treffen.Dazu geht es mir auch immer voll schlecht wegen eines jungen,liebeskummer....mit freunden kann ich aber auch nicht so gut darüber reden,also ich "fresse" das sozusagen alles in mich hinein.Ich hatte letztens sogar schon ein messer in der hand und wollte mich "ritzen" aber hab es nicht gemacht.Ich bin einfach ein nichts,niemand braucht mich.Danke für jede ernstegemeinte antwort <3

...zur Frage

Antidepressive und unregelmässige Anwendung vom Nuvaring

Hallo, Ich verwende den Nuva Ring seit 9 Monaten. Seit 2 Wochen nehme ich Seralin und Trittico (Antidepresiva). Nun habe ich in meiner Verwirrtheit den Nuva Ring 3 Tage zuspät entfernt. Was ja eigendlich noch ok wäre.. aber leider hate ich vergessen wann ich ihn entfernt habe (in Zwischenzeit habe ich meine Notiz wieder gefunden). Ich setzte also nach 6 Tagen einen neuen ein. Was ja einen Tag zufrüh ist. Bin ich jetzt immer noch geschützt? oder wenigstens nach einer Woche? Vielen Dank!

...zur Frage

Notfallverhütung EllaOne - Sicherheit?

Folgende Frage zur Notfallverhütung EllaOne: Am 30.10 war die eigentliche Einnahme der Pille erforderlich, die ich die darauf folgenenden sechs Tage vergessen habe(bis zum Sonntag, dem 4.11.). Ich hatte in dieser Woche GV. An dem Sonntag bin ich zur Notaufnahme und die Gynäkologin hat mir die EllaOne verschrieben. Da diese allerdings nur 120 Stunden nach dem GV wirkt, war es sehr knapp. Zusätzlich muss ich sagen, dass ich die Pille schon seit 5 Jahren nehme und Derartiges noch nie zuvor vorgefallen ist. Eine Antwort wäre sehr hilfreich, da ich sehr große Angst habe, schwanger zu sein. Vielen Dank im Voraus

...zur Frage

Refluxkrankheit Barrett Syndrom

Hallo alle zusammen! Seid sechs Jahren leide ich unter einem "Reflux", bei dem mir ebenen zugenommenes Essen wieder fast komplett hochkommt. Es kommen nicht nur ein paar Stückchen Essensreste, sondern flaschenweise! wieder hoch. Das hat mir mein Hausarzt auch nciht geglaubt, bis ich ihm die Bilder geszeigt habe. Vor vier Jahren war ich bei einer 24h PH-Metrie, hatte ein Schluckbreiuntersuchung und vor einem Jahr eine Magenspiegelung, bei der sich auch nichts ergeben hat, außer, dass meine Speiseröhre entzündet war. Schmerzen hatte ich in der ganzen Zeit nie. Schmerzen habe ich erst seid 2 Monaten. Mein Arzt hat mir OMEP verschrieben. Ist ja schön und gut, nur mache ich mir Sorgen, dass meine Speiseröhre von dem jahrelangem "erbrechen" gschädigt sein könnte. An meinen Zähnen sehe ich es schon. Vor der letzten Magenspiegelung vor einem Jahr, wie bereits erwähnt, wurde nur eine Entzündung festgestellt. Nur mache ich mir auf Grund den Schmerzen mehr und mehr Sorgen dahingehen, dass sich ein Barrett Syndrom oder Speiseröhrenkrebs bilden kann. Meine Ärztin meinte, da passiert nichts, da sich die Schleimheut der Speiseröhre gut regenieren kann und hält eine neue Magenspiegelung für nicht notwenig und dass ich eigent. gesund sei und Sodbrennen viele haben. Soll ich mich vorsichtshalber nochmal untersachen und auf eine Magenspielung bestehen? Gruß Benjamin (23)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?