Durch Eifersucht Nächtelang wachliegen?

4 Antworten

Also ich finde, du übertreibst etwas. Ich meine, wenn ihr, wie du schreibst, schon einige Jahre zusammen seid, wieso schaffst du es nicht, dahingehend Vertrauen zu ihr aufzubauen? Da muss ja mal in der Vergangenheit bei dir ein einschneidendes Erlebnis (nicht zwangsläufig mit ihr) gewesen sein, was dich so denken lässt?! Du kannst wirklich viel kaputtmachen mit deiner Eifersucht. Und wie andere auch schreiben - was kann sie dafür, wenn du nicht gern weggehst? Bzw. wieso soll sie darauf verzichten? Und ganz ehrlich, so ein Tanzabend mit den Freundinnen braucht man auch mal, um rauszukommen, um abzuschalten und um Spaß zu haben (nicht im Sinne von andere Männer kennenlernen oder fremdgehen), aber ganz sicher nicht, um jemanden kennenzulernen oder sich anderweitig zu vergnügen. Mit dem Freund weggehen und sich mit Freundinnen verabreden ist nicht dasselbe, das musst du einfach akzeptieren. Und diese Freiheiten solltest du ihr auch bewahren, ansonsten kann das schnell nach hinten losgehen.

Also, jetzt muss ich mich auch mal als Frau zu Wort melden:

Zum einen: ich kann deine Eifersucht sehr sehr gut verstehen, leide selbst sehr stark daran und habe sogar eine Therapie deswegen gemacht.

ABER: Tatsächlich sehe ich jetzt erst mal keinen Grund für Eifersucht. Sicher, du wünscht dir wahrscheinlich, dass sie es genauso wie du genießen würde, es sich zuhause kuschlig zu machen. Aber seh es doch auch mal umgekehrt, sie würde sich vielleicht auch wünschen, dass du so gerne tanzen gehst wie sie ... Ihr seid nun mal in dem Punkt verschieden, aber das heißt doch nicht, dass sie dich deswegen nicht liebt. Du liebst sie ja auch, trotz ihrer Tanzlust. Ich habe einige Hobbys, die mein Freund nicht teilt - und umgekehrt. Wir verbiegen uns aber nicht gegenseitig, sondern wissen, dass wir uns vertrauen können. Das war allerdings harte Arbeit und hat viele stundenlange Gespräche gekostet. Hast du mit deiner Freundin denn schonmal über deine Sorge geredet?

Und in einem Punkt kann ich dich beruhigen: man geht ganz gewiss nicht in eine Disco, um fremdzugehen. Es kann sein, dass sie es genießt, bewundert zu werden, wenn sie sich hübsch hergerichtet hat. Das tut schließlich jedem gut (nicht nur Frauen :-)), ich kenne das ja von mir. Aber das bedeutet nichts und wird sie auch nicht von dir wegtreiben. Viel eher wird sie wahrscheinlich mit der Zeit Probleme bekommen, wenn du sie mit deiner Eifersucht verfolgst (glaub mir, ich weiß, wovon ich rede ... ). Das ist viel häufiger ein Grund für eine Trennung, als ab und zu ein lustiger Tanzabend mit Freundinnen. Wenn sie bei solchen Aktionen tatsächlich einen anderen kennenlernen sollte, dann würdest du das auf alle Fälle merken, da bin ich überzeugt.

Also, sei beruhigt und quäle dich nicht unnötig. Sei lieber ein großzügiger, toleranter und vertrauensvoller Freund. Umso lieber wird sie zu dir kommen, umso mehr wird sie die Beziehung mit dir genießen - und umso kleiner ist die Gefahr, dass sie jemand anderen bevorzugt.

Ohje du hast aber keine Gute Meinung von deiner Freundin. Warum sollte sie dich betrügen wollen? Sie liebt dich doch sonst wäret ihr nicht zusammen. Du solltest unbedingt etwas gegen deine Eifersucht unternehmen. So schlimm darf das nicht werden. Ein bischen Eifersucht ist fast immer im Spiel aber es darf nicht ausarten. Wenn du es nicht schaffst solltest du dir therapeutische Hilfe holen.

Krankschreibung bei Stress

Hallo liebe Community,

ich komme aus Sachsen-Anhalt, wo vor kurzem das Hochwasser war und ihr habt bestimmt mitbekommen, dass auch der Zugverkehr dadurch ziemlich beinträchtigt ist. Nun ist mein Problem folgendes: Ich bin Pendlerin und habe einen normalen Arbeitsweg von 1 Stunde Zugfahrt + 15 Minuten hin und zurück zum jeweiligen Bahnhof (jeweils). Seit dem neuen Hochwasserfahrplan sind es mittlerweile 2:30 Stunden Zugfahrt + Anfahrt zum Bahnhof. Das heißt für mich: aufstehen um 03:00 Uhr damit ich halb 06:45 Uhr bei der Arbeit bin. Abends bin ich dann -je nach Wochentag- um 18, 19 oder 20 Uhr zu haus. 20 Uhr ist nur einmal die Woche, die restlichen Tage ist 18 oder 19 Uhr. Das geht jetzt mittlerweile seit 14.06. und ich stoße an meine Grenzen. Ich bin abends müde, kann aber schlecht einschlafen und bekomme, wenn es hoch kommt, 5 Stunden Schlaf. Ich leide bereits unter Kopf- und Rückenschmerzen ... Und bin am Wochenende fix und fertig. Meine Periode kommt unregelmäßig (bisher kOnnte ich die Uhr danach stellen) und ich bin leicht reizbar ... Nun wollte ich fragen, ob ihr damit zum Arzt gehen würdet, weil ich bisher immer nur gehört habe, dass man wegen sowas nicht krankgeschrieben wird bzw kein Arzt wegen "Faulheit" krankschreibt... Dabei bräuchte ich dringend eine Ausszeit! Und mit Unlust hat das nichts zu tun-ich gehe sehr gern zur Arbeit.

Also was meint ihr? Würdet ihr zum Arzt gehen, oder heißt es Augen zu und durch und alles wird von allein besser, wenn alles wieder seinen gewohnten Gang geht?

Ich danke euch für Antworten ...

...zur Frage

Der Blähbauch ruiniert mein Leben! Was kann helfen?

Seit ein paar Jahren habe ich dieses Problem und es wird immer schlimmer. Vermutlich sind es keine organischen Ursachen. Eine Darmspiegelung vor c. 5 Jahren war ohne Befund. Mein Hausarzt meint, eine neue Spiegelung wäre nicht notwendig (vielleicht will er aber auch nur sparen?). Bei den Blut- und Urinwerten und einer Stuhlprobe wurde auch nichts Auffälliges festgestellt. (Lefax u.ä. hatte ich auch schon mal probiert, ohne großen Erfolg) Wahrscheinlich ist es psychosomatisch bedingt: immer wenn ich Stress habe (beruflich oder wenn meine Frau mich niedermacht) atme ich zu schnell und viel ein und mein Bauch füllt sich mit Luft, welche dann durch den Darm irgendwann wieder herausgepresst wird. Als Beispiel der gestrige Tag: - 6 Uhr 30 aufgestanden, gefrühstückt (2 Scheiben Brot mit Marmelade und Müsli) - 7 Uhr: ca. eine Viertelstunde Stuhlgang. Zuerst kommt Kot in fester Masse (wurstförmig und dunkelbraun). Dann nach weiteren ca 2-3 Minuten kommt hellbraune, eher lockere Masse in Haufenform (sehr übelriechend) - 9 Uhr: esse einen Apfel. Wenige Minuten später bekomme ich einige lautstarke Blähungen (nach dem Motto: [b]oben rein (den Apfel), unten raus (die Luft). So geht es mir oft.[/b] - 10 Uhr: werde sehr müde und könnte einschlafen. Begebe mich zur Toilette. Nachdem ich dort wieder etwas Stuhlgang hatte, bin ich wieder wach ([b]auch das passiert mir oft. Gemäß dem alten Spruch: "ist der Darm müde, wird auch der Mensch müde[/b]") - 12 Uhr: Mittagessen (halber Teller Spaghetti). Ein paar Minuten später geht die Knallerei wieder los. Einige Kollegen, die an meiner offenen Bürotür vorbeigehen, schauen mich selbstsam an. Eine Kollegin, die ins Büro kommt, schnüffelt wegen des Geruches. - 13 bis 14.30 Uhr: Termin bei einem Kunden. Muss mich die ganze Zeit konzentrieren und bin angespannt. U.a. auch, damit mir nichts versehentlich "rausrutscht". Als der Termin vorbei ist und ich auf die Strasse komme, lasse ich endlich die Blähung raus. Es kracht so laut, dass sich auf der anderen Strassenseite (ca. 10 Meter entfernt) eine Passatin empört umdreht. Anschließend Fahrt zurück ins Büro. In meinem Auto stinkt es danach wie in einem Schweinestall. - 18 Uhr: bin zu Hause. Da meine liebe Frau in der Küche ist, riskiere ich es, im Wohnzimmer einen Knaller fahren zu lassen. Leider hat Sie es aber doch gehört und staucht mich zusammen. Durch den Stress werde ich noch angespannter. Mein Bauch ist inzwischen kugelrund und es sieht aus, als würde ich einen Luftballon vor mir hertragen. (Wenn meine Frau oder andere in der Nähe sind, ziehe ich natürlich den Bauch ein, was aber auch anstrengend ist) - 22 Uhr: bin todmüde ins Bett gefallen. Meine Frau schläft auch. Ich riskiere es, eine Blähung rauszischen zu lassen. Leider wird meine Frau ein paar Minuten später wach und beschimpft mich wegen des üblen Geruchs im Schlafzimmer. Ich entschuldige mich tausendmal und verbringe den Rest der Nacht auf dem Sofa im Wohnzimmer.

Frage: Blähbauch, was hilft wirklich?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?