Dürfen Menschen mit Schlafapnoe überhaupt noch Auto fahren?

2 Antworten

Hallo erstmal an alle,

ich muss den meisten die hier geschrieben haben recht geben in der Sache das jemand der an bisher unbehandelter Schlafapnoe leidet gehört nicht ans Steuer eines Fahrzeuges noch nicht mal auf ein Fahrrad, beim zweiten denk ich daran das mal sich selber auch schützen sollte. Ich schreibe das nicht nur so sondern ich spreche da aus Erfahrung, ich bin eine ganze Zeit lang Auto gefahren mit unbehandelter Schlafapnoe, aber nicht absichtlich sondern weil ich nicht wusste was mit mir los war.....

....wenn ich im Nach hinein dran denke dann wird mir Angst und Bange weil man nicht nur sich sondern auch viele andere (Verkehrsteilnehmer,Beifahrer usw.) in eine so extreme Gefahr bringt. Ich habe die ganze Palette von Untersuchungen bis hin zu Nächten im Schlaflabor und Einweisungen für mein Beatmungsgerät seit einer Woche hinter mir und weiss jetzt wie verantwortunglos ich bis letzte Woche durch das führen meines Fahrzeugs mit meinen und dem Leben anderer umgegangen bin.

Wenn man an sich selber solche Sympthome feststellt oder man von der Partnerin schon drauf hingewiesen wird das man NAcht im Schlaf nicht richtig Atmet oder man immer müde ist auch tagsüber, dann muss man sich untersuchen lassen und die Karre in der Einfahrt oder dem Parkplatz stehen lassen !!!!!

Und Leute die wissen das sie unter OSAS und ähnlichem leiden gehören nicht ans Steuer !!! Man braucht nur in einen Unfall durch Sekundenschlaf verwickelt sein, es muss nicht mal was schlimmes passiert sein dabei und man müsste dann ne Nacht im Krankenhaus verbringen wegen des Unfalls nur zur Beobachtung um nachträgliche auftretende Verletzungen vorzubeugen und so weiter. Da spätestens würde man auffliegen damit, und der behandelnde Arzt muss das in seinem Bericht vermerken das man an solch Sachen leidet, der hat natürlich Schweigepflicht, aber wenn es vor ein Gericht geht fordern die Akteneinsicht......und was dann.....keine Versicherung nimmt sich den Schaden an und man bezahlt vielleicht bis an sein Lebensende....und man sollte auch an den seelischen Schaden denken den man mitnimmt wenn man dann vielleicht noch das Leben eines anderen auf dem Gewissen hat..........

Also Finger weg vom Steuer....mit OSAS !!!!!

@basti2004 Einfach super, wie Du das hier beschrieben hast. Wer es jetzt nicht begreift, dem ist nicht zu helfen. DANKE Dir. Also Finger weg vom Steuer....mit OSAS !!!!! Er meint: bei unbehandelter Schlafapnoe.

Schlaf am Steuer kann tödlich sein, siehe Video, aus dem Märchen: Schnarchen oder der Weg ins Glück. Schlafapnoe e. V. Deutschlands Patientenorganisation Schlaf

Was möchtest Du wissen?