Dünn sein auf veranlagung? Hilfe!

3 Antworten

ich las mal, daß Rohkost normalisiert, also die Dicken dünn und die Dünnen dick macht. Ansonsten ist es schon Veranlagung, schau mal Deine Eltern an. Sind die auch so? Ich war früher eine Bohnenstange, heute bin ich eine Tonne - das kommt dann schon mit dem Alter. Am besten legst Du Dir sowieso frühzeitig ein dickes Fell an, das wirst Du ein Leben lang brauchen! Hör nicht auf die andern, laß sie reden!

Du könntest mit deiner Mutter mal zum Arzt gehen und dich auf eine Schilddrüsenüberfunktion untersuchen lassen. Das ist kein Einzelfall, ich habe auch einen Bekannten, der gerne etwas mehr auf den Knochen hätte. Aber auch durch genügend essen und Sport schafft er es nicht. Er hat sich auch untersuchen lassen, bei ihm waren die Schilddrüsenwerte normal. Das gibt es auch. Und da du auch erst 13 bist und ja noch einige Jahre wachsen wirst, wird sich das bei dir vielleicht noch ändern. Aber ich rate immer, erstmal abchecken ob irgendwelche Blutwerte nicht in Ordnung sind und wenn da alles gut ist, viel, gesund und kohlehydratreich essen und aber auch Sport treiben!

Hallo Sabine,

wir müssen nicht alles wissen - wer nicht fragt stirbt dumm. Also brauchst Du Dich nicht entschuldigen - vorrausgesetzt es sind gescheite Fragen..

Aber nun zu Deinem Problem - wenn Du wie Du schreibst normal isst hat das Ganze andere Ursachen. Unser Körper stellt Hormone her die unseren Stoffwechsel beinflussen. Die wichtigsten Hormone werden über die Schildrüse -Bauchspeicheldrüse und die Nebennierenrinde udgl. bereitgestellt. Nun ist eine Größe von 167 cm nicht gerade klein für 13 Jahre. Das heißt aber auch das Du auch einen sehr hohe Grundumsatz hast. (....Wachstum).

Nun wirst Du nur mit Gewalt zunehmen, dass heißt wenn Du zuviel des Guten tust kann es passieren das Du dann richtig dick wirst! Ja und dann sagen die die Dich jetzt als magersüchtig bezeichnen - Du bist zu fett.

Also suche Dir einen Verein odgl. wo man Dich nicht danach beurteilt was Du tust oder leistest und nicht daran wie schlank oder dick Du bist.
Es zählt nicht allein was Andere denken - sondern das ALLERWICHTIGSTE ist das Du Dich in Deinem Körper wohl fühlst.!! Also ein Stück mehr Selbstbewusstsein auch wenn Du so ein kleines Stück evtl. "gemobbt" wirst. weil Du evtl. verhältnismäßig gut in der Schule bist.

Also ein wenig mehr Mut und Selbstbewusstsein!!

Ich weis nicht was Du schon in der Schule in Bio hattest hier steht einiges zum Thema!

http://www.planet-wissen.de/natur_technik/anatomie_mensch/hormone/index.jsp

Schöne Ostern VG Stephan

Was essen nach Essstörung?

Guten Abend! Also ich habe ein kleines Problem... Ich leide seit ca. 4 Monaten an einer Essstörung/ MS und habe vor kurzer Zeit eingesehen, dass ich was ändern muss, weil ich einfach wieder lachen und essen wollte, so wie früher. Ich bin froh dass ich es eingesehen habe und dass ich nicht mehr so zerbrechlich und müde bin:).. Ich bin 16 Jahre alt, ca. 1,69m und wiege momentan um die 46-47 kg. Ich habe jetzt vor 2 Wochen angefangen wieder viel mehr zu essen. Vorher aß ich um die 500-600 kcal am Tag. Morgens Joghurt mit Früchten, mittags Gemüse oder Fisch und abends ein bisschen Salat und Gurke .Aber irgendwie habe ich jetzt kein Sättigungsgefühl mehr und das ganze Essen überfordert mich sozusagen. Ich esse jetzt jeden Tag was Süßes(Torte, Schokolade, Kekse…), viele Zwischenmahlzeiten und auch Abends und Mittags esse ich wieder normal. Aber wenn ich angefangen habe zu essen kann ich nicht mehr aufhören, auch wenn ich schon längst satt bin! Danach habe ich Bauchschmerzen und bin total aufgebläht. Außerdem denke ich dann den ganzen Tag darüber nach dass ich zu viel gegessen habe und habe ein schlechtes Gewissen. :( Aber irgendwie habe ich trotzdem noch nicht zugenommen glaube ich. Total komisch. Jetzt frage ich mich ob ich nicht doch vielleicht zu viel esse, also dass meine Umstellung zu radikal war( Ich weiß ich muss zunehmen, doch ich will nicht in ein paar Tagen alles wieder zunehmen) Wie viel soll ich jetzt essen? Ich habe überhaupt keine Ahnung:( Wenn ich jetzt zunehme( was ich wirklich will), dann werde ich ja zunehmen bis es irgendwann nicht mehr aufhört oder? Die Zunahme stoppt ja nicht von alleine, wenn ich wieder normalgewichtig bin… Ich würde mich über Antworten freuen bin total überfordert:// LG

...zur Frage

Wird der Magen wirklich kleiner?

Hallo! Aufgrund einer Magenentleerungsstörung kann ich zur Zeit nicht wirklich viel essen. Ich soll immer kleine Portionen essen, dafür öfter am Tag was essen.

Aufgrund der Symptome der Entleerungsstörung und auch aufgrund von Nebenwirkungen von Medikamenten (die ich wegen dieser Entleerungsstörung bekomme) ist mir aber häufig übel, ich habe Magenschmerzen, keinen Appetit etc.

Ich zwinge mich immer schon, zwischendurch eine Kleinigkeit zu essen, obwohl ich eigentlich keinen Hunger habe. Und wenn ich was esse, dann habe ich meist nach 2 Bissen schon das Gefühl ich wäre völlig satt. Auch beim Trinken entsteht schnell ein Völlegefühl. Deswegen kann ich zur Zeit eigentlich insgesamt nur sehr wenig essen...

Ich habe jetzt in einer Woche fast 1,5 kg weiter abgenommen... :-( Dabei würde ich so gerne endlich mal wieder was zunehmen.

Jetzt meinte eine Bekannte, wenn ich dauerhaft so wenig esse, dann würde mein Magen auch kleiner werden und dann könnte ich hinterher auch nicht mehr so viel essen. Stimmt das? Wenn ja, warum?

Auf Dauer muss ich mehr essen (egal wie), denn ich bin schon stark im Untergewicht und will auch dringend zunehmen, fühle mich schon unwohl, so wie es jetzt ist, ständig schlapp etc.

Kann ich was tun (außer essen), dass mein Magen nicht kleiner wird?

Danke und viele Grüße

...zur Frage

Tipps zum zunehmen

Hallo =) ja ich weiss, schon wieder eine Frage von mir, aber ich dachte wenn ich schonmal dran bin..

Ich hab das Problem, dass ich einfach nicht zunehme, egal wie viel ich esse. Ich muss mir jedes Kilo mit Mühe erfressen, indem ich immer über mein Hunger hinaus esse & noch mit reichlich Süssigkeiten nachhelfe (das heisst mindestens eine Tafel Schokolade am Tag). Ich seh jetzt nicht so richtig abgemagert aus, eben weil ich mich ja immer zwinge. (1.68m, 52 kg)

Ich hab eine kranke Lunge (häufig Sauerstoffmangel) & dadurch auch ein bisschen Herzprobleme, daher verbrennt mein Körper wahrscheinlich mehr. Hmm ja, aber so viel Süssigkeiten sind ja auch nicht gesund (wieder für's Herz/Blutdruck)... Wie siehts aus mit Babynahrung..? Find die Vorstellung komisch, vlt habt ihr ja noch andere Vorschläge, die nicht grad ein Vermögen kosten

glG Nomie

...zur Frage

Im Restaurant nicht essen?

Hallo Leute. Also ich hatte gerade eben schon einmal eine Frage online gestellt aber irgendwie stand dort kein Text deshalb schreibe ich noch mal hier. Ich muss bald in ein Restaurant gehen (Italiener), da jemand Geburtstag hat (wir sind zu dritt). Grundsätzlich nicht schlimm. Aber ich habe eine Essstörung (Magersucht), was die Person nicht weiß. Und ich möchte nichts essen, ich möchte täglich nicht mehr als 300 Kalos zu mir nehmen, aber in einem Restaurant habe ich keine Ahnung was wie viel Kalorien hat. Ich bin übrigens 17 Jahre alt bin 167 cm groß und wiege 43 kg (nur falls es irgendwie nützlich sein sollte). Ich möchte nichts essen, aber es ist auch nicht angebracht nichts zu essen, weil es auch ein super luxuriöses Restaurant ist. Ich weiß nicht was ich machen soll... Ich kann & möchte nicht essen. Ich bin gerade total am verzweifeln. Selbst wenn ich ein Salat esse, kann es auch sein das der auch viele Kalorien hat :/ Wie werde ich die Kalorien wieder los? Denkt ihr ich kann irgendwen nach den Kalorien fragen? Ich möchte einfach nur noch ein bisschen abnehmen und das will ich mir durch so etwas nicht zerstört lassen. Helft mir bitte. Ich weiß echt nicht was ich machen soll. Alles liebe

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?