Druckgefühl kurz vorm After! bitte um rat!

0 Antworten

Starker Juckreiz im Afterbereich (seit Jahren)?

Hallo,

ich habe schon seit mehreren Jahren Probleme mit Juckreiz im Afterbereich. Diesen Sommer ist es extrem schlimm, die Stelle ist so wund wie noch nie zuvor und ich habe Angst, dass es schon chronisch ist und nicht mehr dauerhaft geheilt werden kann. Die letzten Jahre hatte ich es mit einer Salbe namens "Flotiran" behandelt. Die half auch anfangs, aber nach wenigen Monaten war das Problem wieder da und die Zeiträume, in denen ich keine Beschwerden hatte, wurden nach den Behandlungsphasen immer kürzer.

Ich habe aufgehört, Shampoo an der entsprechenden Stelle zu nutzen. In letzter Zeit habe ich kein Toilettenpapier, sondern Taschentücher verwendet. Ob diese mehr reizen? Es ist extrem widerlich, wenn jeden morgen die Hände nach Fäkalien riechen, weil man im Schlaf gekratzt hat.

Bepanthen Wundheilsalbe nützt überhaupt nichts. Das ist das einzige, was ich derzeit zu Hause hatte. Ich brauche dringend Rat bezüglich dieses Problems. Ich war schon 2 mal bei dem Hausarzt deshalb. Ein weiterer Hinweis von ihm war noch, die Abputztücher vor der Verwendung anzufeuchten. Wie sieht es mit anderen, besseren Salben aus?

...zur Frage

Steißbeinfistel so schnell rezidiv möglich?

Ich hatte anfang Mai eine Steißbeinfistel OP mit offener Wundheilung. Die Heilung erfolgte gut aber es dauerte ein bisschen länger. Eine deutlich sichtbare Narbe ist zurück geblieben aber ich denke das gibt sich noch. (?)

Nun zu meinem Problem: Ich hab festgestellt dass seit mind. 3 Wochen eine Rötung vorhanden ist, allerdings diesmal unter der Region wo die Steißbeinfistel entfernt wurde. Die Rötung geht von ende der Narbe bis fast zum After herunter. AUffällig ist dass sich ein Roter kleiner Strich (wie nen Bindfaden) durch die Rötung von Narbe richtung After zieht. Ich verspüre manchmal einen dumpfen Schmerz und auch beim Sitzen fühlt es sich manchmal wieder so an als würd ich "auf etwas sitzen".

Hat Jemand ne Ahnung ob eine Steißbeinfistel nach so kurzer Zeit schon Rezidiv sein kann oder wäre es realistischer dass nicht alles entfernt wurde? Tritt eine Steißbeinfistel auch in dem Arreal auf?

Mir ist klar dass ich zum Arzt muss um ne gesicherte Antwort zukommen, vielleicht gibt es aber hier jemand der Erfahrungswerte dbzgl. hat? Ich hab am 13.10 sowieso einen Termin in der Chirurgie im Krankenhaus, ich hab vor dass dann dort gleich mit Untersuchen zu lassen, das kann sicher 2 Wochen noch warten oder?

...zur Frage

Welches Hausmittel hilft gegen Durchfall?

Hallo liebe Community,

da ich leider keine Tabletten im Haus habe, wollte ich Euch fragen, ob Ihr vielleicht irgendwelche Hausmittel gegen Durchfall kennt.

Ich habe mal gehört, dass Salzstangen und Cola gut helfen sollen, stimmt das?

Vielen Dank bereits im Voraus für alle hilfreichen Antworten ;-)

LG, Jennifer

...zur Frage

Bauchweh akut und verschwindet schnell wieder?

Ich hatte vorhin einen großen Stuhlgang habe bestimmt an die vier-fünf (Form: Wurste, Farbe: Hellbraun, Beschaffenheit: Leicht Cremig aber schwamm nicht auf dem Wasser). Das Problem ist , dass bei so einen großen Stuhlgang, ich Schmerzen unterhalb des Bauchnabels bekommen, also da wo sich der Dickdarm befindet. Und ich fast atemnot kriege durch die Schmerzen... Es sind keine richtige Schmerzen sondern eher so ein Druckgefühl, dass aber so unangenehm ist, dass ich mich krümen muss und sitzen muss. Nun frage ich mich, nachdem ich kein Blut im Stuhl hatte, was das gewesen sein könnte? Ich ernähre mich ausgewogen, verschieden, von Fleisch bis Gemüse und Obst. Vermeide Fast Food und trinke ca. 2 Liter Wasser am Tag (Bin m, 1,87m, 64k schwer). Ich hatte als kleines Kind oft Verstopfung. Also ich habe keinen Rat, aber es fühlt sich so an, als würde das Verdauungssystem unregelmäßig arbeiten oder zu schnell arbeiten oder noch schlimmer...morbus crohn...,chronische entzündung (<aber dann hätte ich dauerhafte Bauchschmerzen?)...

Hat wer Rat?, ich gehe morgen Nachmittag zum HausArzt aber der kann ja auch nicht allzuviel machen.

...zur Frage

Termin beim Gastroentologen - welche Untersuchungen?

Hallo,

ich bin Anfang 20 und ich habe am 18.Juni einen Termin beim Gastroentologen. Der Grund dafür ist, dass ich schon seit Jahren Verdauungsbeschwerden habe. Ich habe Verstopfung, ein ständiges Völlegefühl, außerdem Augenringe und Erschöpfungszustände. Ich schlafe genug, daran kann es nicht liegen. Außerdem habe ich zunehmend auch psychische Probleme (Ängste usw.), die immer parallel zu den Verdauungsbeschwerden auftreten.

Vor zwei Jahren hatte ich eine Darmspiegelung und dort wurden leichte Entzündungen im Darm festgestellt. Habe dann ein paar Monate lang Azathiorpin eingenommen, nach einem Jahr waren die Entzündungen weg. Außerdem habe ich eine Laktoseintoleranz und eine Eierallergie.

Meine Vermutung ist, dass ich eine Glutenunverträglichkeit oder eine Zöliakie habe. Ich habe aber noch keine glutenfreie Diät ausprobiert, weil ich die Testergebnisse beim Gastroentologen nicht verfälschen wollte.

Habt ihr eine Idee, welche Tests außerdem noch sinnvoll sind? Ich bin wirklich etwas ratlos...

Über weitere Tipps wäre ich auch sehr dankbar!

...zur Frage

Druck/Engegefühl im Brustkorb mit Atemnot

Hi.Hab da mal ne Frage und hoffe ihr könnt mir da irgendwie weiterhelfen, bzw. Tipps geben.

Ich habe seit vielen Jahren ein starkes Druckgefühl im Brustkorb (mehr zur linken Seite hin). Also ich habe das Gefühl, als ob mich jemand ganz doll drücken tut und da bekomme ich immer nur ganz ganz schwer Luft oder gar keine. Ich bin Raucherein und trinke Alkohol ("nur" an Wochenenden). Es ist mir während des Alkoholkonsums passiert und auch ohne Alkoholkonsum. Ich habe jedesmal gedacht, das wars jetzt, hatte auch immer das Gefühl, das ich im Gesicht stark schwitzen tue. Habe das in den letzten gut 3 Wochen, bereits 4 mal erlebt. Weiß nicht, ob das was zu sagen hat, aber ich habe auch probleme mit meiner linken Schulter, auch seit längerer Zeit. Hat jemand so was ähnliches und kann mir jemand vielleicht ein Rat geben, was das sein könnte und woran das liegen könnte. Habe echt panik, zu mal ich auch erst 30 Jahre jung bin. Wollte auch schon lange mal deswegen zum Arzt gehen, hab mich aber nie getraut, weil ich immer denke, die finden eh nichts und ich das ganze nur simuliere. Aber so ist es weiß gott nicht. Ich bedanke mich schon mal ganz lieb für eure Tipps und Antworten.

Lg Doreen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?