druckgefühl im oberbauch

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nach deinen Schilderungen scheinst du ernsthaft krank zu sein. Bitte gehe morgen sofort zum Arzt und lasse deine Beschwerden abklären. Einen anderen Rat kann ich dir leider aus der Entfernung nicht geben.

Hilfe großer zeh tut weh!?

Vielleicht könnt ihr mir helfen .. habe eine histamin Intoleranz und habe vor kurzem einen sogenanten flush gehabt das heißt nach Fisch Konsum Schwindel fast Ohnmacht ! Die Kurzfassung 2 Tage später schmerzen auf der linken Hand und arm .. fühlt sich wie eine Entzündung an : war bei verschiedenen Ärzten und auch im Krankenhaus vor schmerzen . Haben ein Blutbild gemacht und da war alles außer Kalium Mangel und die Lymphozyten zu niedrig und neutrophile absolut zu hoch ! Sonst alles ok .. hatte auch ein taubheitsgefuhl und jetzt fühlt es sich an wie ein Schiefer im großen geh aber ich finde nichts was kann das sein ? Muss dazu sagen das ich einen Vitamin Mängel hatte weil ich nach dem Anfall mit den Fisch mich komplett histamin arm ernährt habe und auf Gemüse und Obst vergessen habe wegen der Hitze ! Was könnte das sein mit dem großen zeh ? Und zu welchen Arzt muss ich da ?

...zur Frage

Linker Arm / Hand betäubt ..

Hidiho,

Mich beschäftigt folgendes Problem gerade: Hab ja schon über meine letzten Behandlungen berichtet in den anderen Fragen. Kurzform: Mitte 20, Vorhofflimmer Patient, Nachts oft Probleme mit Herzrasen und Schmerzen, Schwindel und Kopfschmerzen.

Soo soweit so gut, bei meinem nächtlichen "Anfall" vor dem letzten Klinikaufenthalt hat sich das Problem ergeben dass ich plötzlich episodenweise am linken Arm eine Betäubtheit verspüre .. So ne Mischung aus Betäubt und eingeschlafen. Die kommt und geht, fühlen kann ich mit dem Fingern dann zwar noch aber es fühlt sich ebenfalls anders an. Im Krankenhaus wurde ein CT gemacht, Ergebniss keine Ahnung wurd nix zu gesagt .. Wurde dann nach 2 Tagen erstmal vorläufig entlassen (war wegen Herzsache und dem dort), muss Montag da wieder rein für eine OP. Muss dann 4 Tage bleiben. Nun frag ich mich aber ob das CT alles gewesen sein soll, kann für so eine Betäubtheit des Arm / der Hand nicht auch Durchblutungsstörungen in betracht kommen oder dass durch die Herzanfälle ein Gerinsel richtung Arm gewandert ist und die Aterie verstopft?

Naja nun sitz ich hier wieder mit dem betäubten Arm und bin etwas hilflos .. Hat jemand dazu Gedanken die er mir mitteilen mag wovon das kommen könnte ausser neurologische Aspekte? Das CT dürfte ja neurologische Probleme die dieses Symptom hervorrufen könnten ausgeschloßen haben oder?
Ich würd gern die Zeit nächste Woche im Krankenhaus nutzen um die Ärzte darauf mal bissl anzuschubsen ..

...zur Frage

Einseitige Kopfschmerzen und Benommenheit?

Hallo!

Bevor ich den Gang zum Arzt abwäge frage ich lieber hier nach. Kurz zu mir: Ich bin ein 16-jähriger Junge.

Seit gestern Vormittag habe ich wieder einen komischen Kopfschmerz. Begonnen hat es mit einem kurzen stechen hinten links am Kopf (Es hat mich aber nichts äußerlich gestochen ^^), worauf ein Druck im Kopf entstand. Dieser war aber nicht Lange von Dauer, ein paar Schlücke Wasser haben da Abhilfe geschafft.

Kaum war ich Zuhause, plagte mich eine Art Migräne-Kopfschmerz, worauf ich mich erstmal nach dem Mittagessen für 3 Stunden hingelegt habe. Als ich aufwachte, war der Schmerz immernoch vorhanden, er war einseitig, vorzugsweise an meiner rechten stirn, pochend und stechend.

Nun, am nächsten Tag habe ich ein komisches Gefühl im linken Teil meines Kopfes, als wäre er ein wenig "eingeschläfert" (Kann natürlich sein dass ich mir das einbilde, da ich heute nicht zur schule ging und viel zeit im Bett verbrachte).

Ich hatte (habe vielleicht immernoch) Nackenverspannungen, die mir mein Hausarzt Orthopädisch "wegknackste". Danach war jegliches Druckgefühl erstmal weg.

Auch hatte ich vor ca. zwei Wochen nachts starke Krämpfe in meinem rechten Bein. Jedoch war ich am Tag davor von einer Radtour geplagt und besuchte danach eine Disco, in der ich fast ausschließlich Alkoholika zu mir nahm.

Vor ca. 1,5 Monaten hatte ich mehrere male morgens beim Aufwachen komplette Taubheitserscheinungen in meinem rechten Arm, entweder war nur meine Hand oder meine Hand inklusive meines Unterarms wie abgeschnitten. Jedoch wachte die Gliedmaße nach kurzer Zeit wieder auf.

Schon damals machte ich mir Sorgen, ob das ganze eine neurologische Ursache haben könnte. Ist es möglich, dass all meine Symptome zusammenhängen? Ich hatte sie zwar nie alle gleichzeiting, jedoch in chronoligischer Abfolge mit "längeren Pausen" zwischendrin.

Auch plagt mich die Sorge, ob sich nicht ein Hirntumor eingenistet hat. Bei solchen Gedanken bekomme ich immer Angst (Da ich ja noch so jung bin, und eigentlich noch viel mit meinem Leben vor habe).

Sind diese Sorgen begründet? Vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?