Druck im Kopf und benommenheitsgefühl?

3 Antworten

Nun ich kenne das nicht. Aber ich weiß, dass solcherlei Probleme durchaus von verspannter Hals-, Nackenmuskulatur kommen können. Und da du schreibst, dass bei dir eine Blockade an der HWS gefunden und eingerenkt wurde, spricht einiges dafür.

Also empfehle ich dir ein Training der Hals-, Nackenmuskulatur, um die Verspannungen zu lösen. Insbesondere Dehn- und Mobilisationsübungen sowie auch eine aufrechte Körperhaltung können dir helfen.

Woher ich das weiß:
Berufserfahrung

Entweder Neurologen oder schauen, dass du im Hals- sowie Rückenbereich Massagen ausprobierst.

Falls es dann nicht besser wird rate ich dir zu einem Neurologen zu gehen

Lg und gute Besserung

Wie lange bis Schwindel aufhört?

Hallo! Ich war heute beim Arzt wegen extremen Schwindel und weil ich sporadisch Probleme habe meine Finger an der rechten Hand zu bewegen. Mir wurde dann der Nacken abgetastet und wurde direkt zur Chirotherapie geschickt wo mir der blockierte Halswirbel wieder eingerenkt wurde. Danach hat sich mein Nacken zwar besser angefühlt aber jetzt fühlt der sich noch steifer als vorher an. Wie lange dauert das in der Regel bis der Schwindel aufhört?

...zur Frage

Seit zwei Tagen pochende Kopfschmerzen

Hallo ihr lieben!! Ich habe seit zwei Tagen stark pochende Kopfschmerzen. So stark das Weihnachten für mich so gut wie gelaufen ist, weil ich eigentlich auser liegen nichts machen kann. Ich hatte zwar schonmal Migräne aber nicht zu vergleichen mit diesen Kopfschmerzen, was kann das denn sein?? Es hilft auch kein Aspirin und auch keine anderen Schmerzmittel, habe alles ausprobiert.

...zur Frage

plötzlicher Schwindel nach rechts , vorher druck auf Auge

was ist das?

...zur Frage

Nach Unfall Kopfschmerzen, verschwommen sehen, Schwindel...

Hallo, ich hatte Anfang Oktober einen schweren Verkehrsunfall. Dabei wurde ein riss im Halswirbel. 3 gebrochene Rippen, Schleudertrauma diagnostiziert. Ich war 1 Wochen im Krankenhaus, dort habe ich mich mehrmals uebergeben muessen, was mehr aus Blut bestand. Im Urin wurde auch Blut festgestellt, jedoch wurde darauf nicht weiter eingegangen. Seitdem Unfall habe ich starke Kopfschmerzen in der linken Seite, ich hatte breits ein MRT sowie ein CT, es wurden 2 Zysten im Kopf festgestellt, die nur leicht mit Wasser gefuellt sind. Laut dem Radiologen waeren diese aber nicht die Ursachen fuer die Kopfschmerzen. Mein Halswirbel ist mitlerweile wieder vollstaendig abgeheilt, dank Massage kann ich alles wieder gut bewegen. Meine Kopfschmerzen halten jedoch weiterhin an, ich nehme Novalgin, was dann kurz den Schmerz lindert. Zwischenzeitlich hatte ich Schwindel dabei. Seit heute morgen seh ich zeitweise verschwommen, habe Schwindel und Schweissausbrueche, meine Kopfschmerzen sind sehr stark und halten nun einige Tage dauerhaft an. Trotz Novalgin kaum Besserung. Ich war zwischenzeitlich, wenn es so stark war bei meiner Hausaerztin, die mir dann i.v. Tramal injezierte. Hat jemand damit Erfahrungen und koennte mir weiterhelfen?

...zur Frage

Druck im Kopf schwindel

Hallo und zwar hab ich euch ja schon vor einiger Zeit gefragt ob es sein könnte das ich eine Schilddrüsenüberfunktion habe ich hab eure Tipps befolgt und bin zum arzt. Heute bekomm ich meine Blut ergebnisse :/ (angst)

Bei mir wird alles schlimme habe so ein benommenheitsgefühl schwindel und ein Druckkopfschmerz der vom nacken in den kopf zieht angstzustände und empfindlichkeit vor lauten geräuschen hab ich mitlerweile auch :( nun meine Frage kann das alles mit der Schilddrüse zutun haben , oder ist es möglich das ich noch andere Probleme habe wäre lieb wenn ihr mit antwortet oder es aus eigener Erfahrung kennt

liebe grüße anastasia

...zur Frage

Schwindel und Druck auf Ohren?

Hallo zusammen,

Ich(19 Jahre alt)

habe das Problem, dass wenn ich durch die Nase tief Luft hole, dann bekomme ich Druck auf den Ohren. Desweitern hab ich immer ein Knacken in den Ohren wenn ich schlucke in den Ohren außer ich Gähne vorher sehr lange dann ist das Knacken einmalig weg und danach wieder vorhanden. Begleitet wird das ganze von schwindel. Ich war bereits bei 2 HNO Ärzten, dort wurde schon gesagt das meine Schleim Häute in der Nase angeschwollen sind, Ohren sind frei und Hals ist auch in Ordnung. Ultraschall wurde auch gemacht aber nichts negatives festgestellt. Ich habe dass jetzt seit ca 3 Monaten seit dem ich eine Erkältung hatte. Hab auch schon Nasendusche und inhaliert aber ohne Erfolg. Hat jemand eine Idee?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?