Druck im Gesichtsbereich zu welchen arzt?

 - (Hws gesicht , Kiefer kopf)

5 Antworten

Hallo,

vielleicht könnte Dir ein Dorn-Therapeut helfen. Ich hatte vor ca. 3 Monaten ebenfalls starken Schwindel / Kreislaufprobleme, welcher von der HWS, genauer gesagt dem Atlaswirbel herrührten und dadurch behoben wurde. Laut dem Therapeuten hatte dieser auch schon Fälle, in denen er Patienten erfolgreich behandeln konnte, die auf MRT oder anderen bildgebenden Verfahren keine Auffälligkeiten zeigten und bei denen auch schon die Psyche als Auslöser deklariert wurde.

Falls ein verschobener Atlaswirbel die Ursache ist, verschwindet der Schwindel durch das Einrenken nicht von heute auf morgen, da der eingezwängte Nerv sich erst einmal langsam erholen muss. Auch kann es sein, dass der Wirbel in der Anfangszeit ein paar Mal wieder zurückrutscht und wieder in die richtige Position gebracht werden muss, nach einigen Wochen wird aber der Normalzustand wieder hergestellt sein.

Ich weiß zwar nicht, ob dies Dir helfen kann, v. a. da bei Dir noch der Druck im Kiefer dazukommt, aber einen Versuch wäre es vielleicht wert. Und falls der Dorn-Therapeut bei Dir keinen verschobenen Atlaswirbel ertastet, wird er Dir diesen ja wohl schlecht einrenken:)

Dir auf jeden Fall eine gute Besserung! 

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Danke werde ich mal probieren bei mir ist es das problem das sich jeden morgen meine hws verspannt und auch in den gesamten kiefer nase zieht. Beim osteipathen war ich ja auch schon der sagt auch das mein atlas shigt verschoben sei. Es knackt umauch immer sehr laut in der oberen hws als da der wirbel immer rausspringt bei nein bewegungen. Missempfindungen im gesicht habe ich auch aber das schlimmste ist die benommenheit und die muskuläre verspannungen. Vorallen habe ich das seid über 3 jahren jeden tag leider ist das die hölle. Was ich auch nicht verstehe ist das alkohol die sxmptome extrem verstärkt es reicht schon ein bier.

0

Das sind die typ. Symptome einer andauernden Kopffehlstellung, bzw. Kopffehlhaltung.

Und zwar ist die normale Lordosekrümmung der HWS dauerhaft verändert, die HWS ist zu sehr gestreckt (das Kinn deutl. zur Brust zeigend).

Mögliche Ursachen sind Lesen im Bett mit dem Kopf am Kopfteil hochgedrückt, oder sehr häufiger Blick auf das Smartphone, oder Kluntschsitzhaltung vorm TV, etc..

Solange die Ursache nicht gefunden, respektive nicht abgestellt wird, kann Dir kein Arzt und kein Therapeut helfen. Also such den/die Auslöser und stell sie ab.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Danke aber mein orthopäde sagte nichts zu dieser fehlstellung und auch mein mrt war in ordnung. Physiotherapeuten umund osteopathen sagten azch nicht das ich eine Kopfehlstellung hättr.

0
@AAKGagine1994

Wenn Du vom Arzt geröntgt oder durch´s MRT geschoben wirst, dann wirst Du für diese Aufnahmen so gelagert, wie es der natürlichen Körperhaltung gerecht wird. Würdest Du entsprechend untersucht während der Fehlhaltung, -also vorm PC-Monitor sitzend, dann würden die Ärzte andere Äußerungen machen, - wetten? Such die Ursache!

2
@Winherby

Ich wurde im liegen untersucht sitzen tuhe ich eig fast garnicht meine arbeit ist komplett im stehen vollzeit und krafttraining mache ich auch im stehen. Tv oder vor dem pc sitze ich garnicht da ich mich eh nicht konzentrieren kann wegen schwindel und benommenheit genau so wenig könnte ich auto fahren. Leider wurde die ursache noch nicht gefunden weder von physio noch osteopathen oder orthopäden wie soll ich da die ursache finden . Wobei die beschwerden nach ruhephasen immer anfangen wie beim schlafen.

0
@AAKGagine1994

Wenn Du nicht vor´m PC sitzt, dann schreibst Du hier jetzt über´s Smartphone in die GesF-App? Du nutzt Dein SmPh., -evtl. ein Tablet-, demnach auch sonst sehr oft? Dann sehe ich darin stark eine mögliche Ursache, denn dabei hast Du ja eine deutliche Vorneigung des Kopfes. Dieser sog. Handynacken machte bereits auch vielen anderen Usern große Probleme.

Testweise würde ich an Deiner Stelle auch das Krafttraining mal für längere Zeit aussetzen. Du trainierst im Stehen schreibst Du. Also nur mit Freihanteln, den langen und kurzen? Oder auch an den Seilzügen? Auch dabei kann eine starke zu einseitige Ausprägung der versch. Muskelgruppen auftreten. Hinweis darauf ist, dass Du uns schreibst, dass die Probleme nach dem Aufstehen losgehen. Überlege Dir: Im Liegen sind die Muskeln ja noch weitgehend entspannt und bereiten deshalb noch keine Probleme, aber dann nach dem Aufstehen müssen sie anspannen und schon geht´s los mit den Problemen. Womöglich sind die kleinen tiefliegenden Muskeln in einer deutlichen Dysbalance, diese kl. Muskeln sind für die Stabilität der einzelnen Wirbel untereinander extrem wichtig. Wehe dem, der da der Muskeldysbalancen wegen instabil ist. Dies gilt selbstverständlich für die gesamte WS, aber die HWS ist der sensibelste Teil der ges. Wirbelsäule.

Die Sensibilitätsstörungen im gesichtsfeld deuten auf eine Beteiligung der Nerven hin. Es ist also gut möglich, dass im Stehen die Bandscheiben so stark komprimiert werden, dass Nerven einem Druckstress ausgesetzt sind. Dies ist wegen der Lagerung im MRT nicht dargestellt, - dennoch möglich. Wenn es so ist wie ich vermute, dann ist der nächste Schritt zur Protusion nicht mehr weit. LG

1
@Winherby

Danke und was wäre deiner meinung die beste therapie. Sollte ich weiter Krankrngymnastik machen? Um ehrluch zu sein habe ich auch nur immer 1 rezept ausgenuzt und danach immer aufgegeben vlt zu früh.

1
@AAKGagine1994

Das Allerwichtigste für eine erfolgversprechende Therapie ist immer die vorangegangene Ursachensuche und das Abstellen der Ursache. Ist die Ursache nicht klar, hilft das Ausschlussverfahren. Heißt, dass eine eventuelle Ursache ausgeschaltet wird. Das wäre meiner Meinung nach bei Dir das Krafttraining. Für z. B. 3 Monate nicht trainieren, gleichzeitig beobachten wie sich die Problematik entwickelt. Ändert sich nach diesen drei Monaten kein Jota, dann geh wieder zum Training, aber die nächstmögliche Ursache abstellen, z. B. das Smartphone. Es nur noch kurz, vielleicht zweimal tgl. zu genau festgelegten kurzen Zeiten nutzen, und dann nur die wirklich wichtigen Sachen erledigen, statt das Teil ständig mit sich zu führen und alle paar Minuten draufzustarren um irgendwelche unsinnigen Whatsapp-News zu lesen und beantworten. Wenn Du selbst noch etwas anderes im Verdacht hast, dann fang damit an.

Eine Therapie nach nur 6 Behandlungen abbrechen ist in der Tat nicht so wirklich clever. Eine Serie sollte so 12 bis 18 Termine durchgezogen werden.

An Deiner Stelle mach all das, was zur Lockerung und Dehnung der Muskeln beiträgt, das sind Wärmeanwendungen, Massagen, Elektrotherapie, und Dehnübungen der Krankengymnastik. Aber immer nur dann wirksam, wenn die Ursache abgestellt ist. Denn das ist der Generalschlüssel zum Erfolg, die Therapien dienen nur zur Unterstützung der Besserung.

Du kannst ja selbstständig zu Hause einige Übungen aus dem Youtube-Kanal vorsichtig üben. Die Kollegen Liebscher und Bracht haben da einen eigenen Kanal, zeigen die mMn besten Anleitungen. Mach diese Übungen mit noch größerer Vorsicht, als sie es im Video vorgeben.

Noch eine Übung ohne jeglichen Aufwand, tgl. vielfach machbar: Öffne den Mund so weit es geht, ruhig mit solcher Anstrengung, dass die Muskeln zittern. Dann den Kopf langsam zu einer Seite drehen. Dort kurz verharren, dann zur anderen Seite. Aber laaaangsaaaam, niemals etwa ruckartig den Kopf rumreißen und auch nicht über die Schmerzgrenze gehen. Das kannst Du tgl. vielfach in unbeobachteten Momenten machen, Du wirst mit der Zeit merken, dass die Drehung immer weiter möglich ist. Das ist so, weil die Nacken- und Kiefermuskeln korrelieren, und so bekommst Du den ges. Muskelverband gedehnt, - ohne jeden weiteren Aufwand.

Übrigens: Hast Du schon bemerkt, dass Du auch in der LWS oder/und im ISG Probleme hast? Wenn ja, dann muss diese Region immer mitbehandelt werden. Denn wenn es unten in der WS nicht stimmt, dann kann es oben auch nicht stimmen. Das hängt mit der Kompensation der Beschwerden in der LWS-Region zusammen. So, das reicht erst mal, üb schön den Mund aufreißen mit Kopf drehen und lass erst das Krafttraining für einige Zeit weg. Dann sehn wir weiter. LG

PS.: In der jetzt aufkommenden Hitze unbedingt Zugluft meiden, die ist das reine Gift für Muskeln.

0

Gehe bitte zu deinem Zahnarzt. Kann er nichts tun, dass es vom Halswirbel kommt, gehe zum Hausarzt. Wenn es notwendig ist überweist er dich zum Orthopäden. Gabriele Schöllgen

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Danke beim orthopäden und hausarzt war ich schon die konnten bis jezt leider nicht helfen.

1

Was möchtest Du wissen?