Frage von emma96, 61

Druck im Brustkorb, Schilddrüsenunterfunktion, Zusammenhang?

Hallo, bei mir wurde vor drei Wochen eine Schilddrüsenunterfunktion festgestellt und ich nehme seitdem L-Thyroxin 50. Mir geht es schon besser, aber ich habe an manchen Tagen so ein Enge- und Druckgefühl im Brustkorb, teilweise auch im Hals und habe das Gefühl ich müsse ständig tief einatmen, was aber nicht immer richtig geht. Ich bekomme dann Angst und habe das Gefühl als würde ich gleich umkippen. Der Hausarzt meinte, am Anfang wäre das normal, weil der Körper sich noch auf das Medikament einstellen muss, aber sollte es nicht mittlerweile besser sein?

Antwort
von Tigerkater, 38

In der Tat könnte das eine Nebenwirkung des Thyroxin sein.

Ich weiß nicht wie Du mit der Einnahme begonnen hast. Um eine bessere Verträglichkeit zu gewährleisten, sollte man mit 12,5 mg beginnen und nur ganz vorsichtig bei sehr guter Verträglichkeit immer in weiteren kleinen Schritten die Dosis erhöhen.

War das bei Dir so ???

Kommentar von emma96 ,

Danke für die Antwort. Ich habe mit den 50 Mikrogramm angefangen, so wurde es mir verschrieben. Ich war dann zwei Wochen später nochmal zur Kontrolle da und mir wurde gesagt ich solle die Dosis beibehalten.

Kommentar von Tigerkater ,

Dann ist Dein Problem ganz eindeutig eine Nebenwirkung durch zu frühe zu hohe Dosierung des Thyroxin.

Hat Dein Arzt keine Erfahrung mit der Behandlung von Schilddrüsenerkrankungen ???

Kommentar von emma96 ,

Möglicherweise... ich werde im August zu einem Facharzt gehen, der kann mir dann vllt weiterhelfen. Danke nochmal für deine Antworten :) 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community