Druck auf Brustkorb. Was ist das?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das können durchaus Verspannungen des Rückens sein oder Zerrungen. Die sit ups können die noch verstärkt haben, bei einer falschen Haltung oder durch Hochzerren des Oberkörpers.

Du solltest mal Entspannungsübungen in deinen Alltag einbauen. Das kann progressive Muskelentspannung sein nach Jacobsen, kann man gut nach einer CD erlernen und ausüben.

Atemübungen können hilfreich sein, vor allem die Bauchatmung. Du kannst auchmal deine Hände auf die Stelle legen und dann tief unter deine Hände einatmen.

Denke dabei ganz langsam, beim Einatmen dehnen und du dehnst innerlich alles unter deinen Händen weit aus, hältst den Atem einige Sekunden und lässt ihn dann ganz langsam wieder aus den Lippen aus, mehr hauchen.

Denke dabei, beim Ausatmen entspannen und du lässt alles los und zurücksinken. Einige Male wiederholen.

Massiere mal diese Stellen leicht mit den Händen, immer mit der rechten Hand beginnen in Richtung Daumen zu kreisen, dann mit links und dann mit beiden Händen.

Du kannst auch mal die Rotlichtlampe für 10 Min. auf den Brustkorb richten und dann auf den Schulterbereich. Reibe die Gebiete mit Arnika Salbe ein.

Gute Besserung!

stellasaskia 01.08.2017, 17:34

Hallo dinska, vielen lieben Dank für deine Hilfe, ich werde das mit in meinen Tagesablauf einarbeiten. 

Ich sitze 8 Stunden am Tag im Büro und meine Haltung ist seit den 17 Jahren arbeiten nicht gerade vorbildlich.

0
dinska 01.08.2017, 17:43
@stellasaskia

Die Haltung spielt aber gerade eine große Rolle. Du solltest dir angewöhnen, die Füße im Sitzen hüftbreit aufzustellen und den Po nach hinten schieben. Dann die Wirbel aus dem Steiß heraus nach oben ziehen und die Schulterblätter dagegen nach unten drücken. Spanne den Bauch leicht an, Nabel zur Wirbelsäule und etwas nach oben ziehen. Da hast du die ideale Bauchspannung, die deinen Rücken entlastet und ein Zusammenrutschen verhindert.

Diese Haltung kann man auch im Stehen einnehmen, dazu noch die Schlüsselbeine etwas weiten, die Halswirbel lang und den Scheitel zur Decke ausrichten.

Es dauert eine Weile, bis du diese Haltung verinnerlicht hast, aber glaube mir, ich spreche aus Erfahrung es lohnt sich! Ich habe damit meine Probleme gut in den Griff bekommen!

2
stellasaskia 01.08.2017, 18:50
@dinska

Das wird vermutlich ganz schön schwierig, sich immer so diszipliniert aufzurichten. Da werde ich mich sicher noch öfter dabei ertappen, wie ich wieder durchhänge. Es wäre gut, wenn mich immer jemand ermahnen würde, sobald ich wieder ins alte Raster zurückfalle. Vielen Dank für deine Hilfe und Ratschläge

1

Vielleicht ist der Büstenhalter zu eng. Miß mal genau Deine Unterbrustweite und besorge dafür passende Kleidung.

Ich sehe einen deutlichen zeitlichen Zusammenhang zu den Situps.

stellasaskia 01.08.2017, 13:28

Sogar das habe ich schon gemacht in den 3 Monaten, selbst der weitesten BH gibt dieses unangenehme Enge-Gefühl nicht her :(

1

Was möchtest Du wissen?