Drohende Fehlgeburt?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Selbst-Vorsorge für Schwangere mittels eines VpH-Testhandschuhs.


Zitat: Wenn durch eine Schwächung der körpereigenen Abwehr oder durch ungünstige äußere Bedingungen sich die Anzahl der Milchsäurebakterien verringert oder diese von fremden Keimen verdrängt werden, kann dies meist am pH-Wert im Scheideneingangsbereich erkannt werden: Er steigt auf Werte über 4,4 an. Ein pH-Wert über 4,4 kann somit entweder auf eine alleinige Verringerung der Milchsäurebakterien (sog. vaginale Milieustörung oder vaginale Dysbalance), die häufig ein Vorstadium einer Infektion ist - oder auf eine damit kombinierte bereits nachweisbare Infektion hindeuten. Damit besteht die Möglichkeit, Scheideninfektionen oder deren Vorstadien oft frühzeitig zu erkennen und zu behandeln, noch bevor Komplikationen auftreten.Zitatende

Quelle, Urheberrechte und weitere Informationen hier:

http://www.saling-institut.de/german/03infomo/04selbstv.html

Was möchtest Du wissen?