Dornwarzen

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo dagmar56, du solltest umbedingt zum Arzt gehen. Der bearbeitet die Dornwarze dann mit Ameisensäure. So wurde es auf jeden Fall bei mir gemacht und nach ein paar Wochen hatte ich keine Probleme mehr.

Die Säure wird aufgetragen (vom Arzt, die richtige Dosis) und dann beginnt die Säure das Gewebe zu zerstören. Deswegen nicht selber rumdoktoren und lieber zum Arzt gehen, dann wirst du keine Probleme mehr mit der Warze haben. Viele Grüße petra

Warzen sollten immer vom Hautarzt entfernt werden. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass frei verkäufliche Warzenmittel einzig dem Hersteller helfen. Der Hautarzt kennt die unterschiedlichen Erscheinungsformen von Warzen, weiss, durch welches Virus sie ausgelöst werden und er weiss ebenfalls, wie man sie erfolgreich beseitigen kann. Also tu' Dir und Deiner Gesundheit - und auch Deinen Nerven - etwas Gutes und geh zum Facharzt mit Deiner Warze. Ausserdem gibt es verschiedene Warzen, die ansteckend sind. Es ist also auch im Interesse Deiner Familie/Mitbewohner, dass Deine Warzen fachgerecht behandelt werden.

Dornenwarze seit 6 Jahren!! Hilfe!

Hallo, ich brauch dringend eure Hilfe und ich hoffe damit kennt sich jmd aus.. Also ich habe direkt unter dem Hacken seit ca 6 Jahren eine dornwarze. Ich war schon 2x beim Arzt und einmal würde sie mir mit örtlicher Betäubung und das andere mal mit einer Vollnarkose entfernt.(verschiedene Ärzte) Nach beiden fällen ist sie wieder gekommen!! Ich habe alle möglichen Mittel ausprobiert und weiß einfach nicht mehr weiter.. Seit neuem tut sie auch weh und ungefähr 10 cm weiter oben entsteht jetzt noch eine. Am Daumen auch!! Was soll ich machen ? Die am Daumen ist auch nach einem rausschnitt wieder gekommen..

Warum habe ich gleich 3 warzen und warum kommen sie immer wieder? Und kann es sein das ich vllt von innen dagegen ankämpfen sollte? Sprich Tabletten o.ä.?

...zur Frage

Hühnerauge operativ entfernen lassen?

Hallo alle zusammen. Ich habe ein Hühnerauge unterm Fuß. Meine Fußpflegerin meinte, das es sehr tief sitzt und sie es nicht komplett raus bekommt. Sie hat mir gesagt, das es nur ein Arzt raus bekommt. Bin alle 5-6 Wochen bei der Fußpflege und habe jedesmal so 1-2 Wochen vorher öfters starke schmerzen beim auftreten. Ich habe mal 2 Bilder hinzugefügt, auf dem einen sieht man untern Fuß das gerade oberflächlich ein bischen behandelte Hühnerauge und das was auf dem anderen Bild zu sehen ist, das ist am anderen Fuß und das bekommt meine Fußpflegerin ebenfalls nicht weg und schmerzt aber auch höllisch, zumal es so blöd an der seite ist. Soll ich beides entfernen lassen und zu welchen Facharzt müsste ich da gehen? Und wie wird so was entfernt? Stationär oder ambulant und Vollnarkose oder örtl. Betäubung?

Wäre über ein Rat von euch sehr dankbar, weil ich kenn mich da absolut nicht aus.

Mittel (Fußbad und Pflaster) gegen Hühneraugen habe ich schon alles probiert. Meine Fußpflegerin meinte, ich soll das nicht weiter machen, da es zu tief ist und ich mehr probleme kriegen könnte.

Lg Doreen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?