Doch lieber wieder die Pille nehmen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo!Die Pille ist ein "Hormoncocktail" und nicht zu empfehlen für die Langzeiteinnahme. Sie ist immerhin ein Eingreifen in den natürlichen Zyklus.

Nach dem Absetzen kann es eine Zeit dauern, bis sich wieder alles einspielt. Bei Frauen um die 40 ist es normal, wenn Zyklusschwankungen auftreten und die Regel entweder ein paar Monate gar nicht da ist und dann wieder normal ist.

Ich würde es lieber mit natürlichen Mitteln versuchen, wie z.B. Mönchspfeffer oder Frauenmantel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
elliellen 12.10.2013, 12:14

Danke*

0

Bleibe dabei die Pille nicht mehr zu nehmen! Das was du merkst, sind die Nachwirkungen der hormonellen Verhuetung. Der Koerper braucht oft ein paar Zyklen, um sich wieder einzupendeln. Da wuerde ich einfach abwarten. Auch Moenchspfeffer wuerde ich nicht einfach so nehmen, das ist schon recht intensiv, auch wenn es natuerliche Hormone sind. Was du tun koenntest, beobachte deinen Zyklus mit der symptothermalen Methode bzw. mit einem Zykluscomputer (z.B. cyclotest 2 plus), einfach um zu sehen, was dein Koerper so treibt, auch wenn da noch kein Eisprung vorliegt. Das kommt wieder und in der Zwischenzeit kannst du dich wieder mit deinem Zyklus auseinandersetzen, das hat mir persoenlich sehr geholfen, nachdem ich die PIlle abgesetzt habe! http://www.fruchtbare-tage-berechnen.info/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, ich kenne das Problem und bei mir hat letztendlich nur die Einnahme der Pille wieder geholfen. Mein Zyklus kommt jetzt wieder regelmäßig auch wenn die einzelne Periode in ihrer Art manchmal schwankt. Mal hab ich auch nur Schmierblutung und mal so stark wie ganz am Anfang meiner Menstruation. Gehe aber regelmäßig zum Gyn und der sagt es ist alles ok und bei manchen Frauen manchmal so hat aber nix zu bedeuten. Und bis auf die Pillenpausen vor und während meinen Schwangerschaften und der die ich halt einfach so zwischendurch mal gemacht habe nehme ich die Pille mittlerweile seit etwas über 22Jahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kommt darauf an, wenn du rauchst, übergewichtig und zwischen 30 und 40 Jahre oder älter bist würde ich sie wegen Thrombosegefahr nicht nehmen, wenn du es aber nicht machst und bist, kannst du ja wieder damit anfangen die Pille zu nehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich persönlich würde die Pille jetzt erst recht nicht mehr nehmen, wenn keine Notwendigkeit dafür besteht - denn dein unregelmäßiger bzw. so gut wie nicht vorhandener Zyklus zeigt doch, wie sehr dein Körper schon durcheinander geraten ist dadurch.

Bei mir war es ähnlich, ich habe die Pille aber nur für wenige Jahre und in recht jungem Alter genommen. Da ich mich damit aber nie besonders wohl gefühlt habe, habe ich ab Ende Zwanzig ausschließlich (und erfolgreich) mit anderen Methoden verhütet. Es hat aber trotzdem eine ganze Weile gedauert, bis sich mein Zyklus eingespielt hatte (fast drei Jahre, wenn ich mich recht erinnere). Über eine ganz lange Zeit hinweg hatte ich meine Menses nur alle zwei bis drei Monate. Zum Schluss aber, bis zu den Wechseljahren hin, pünktlich wie ein Uhrwerk.

Es braucht also alles seine Zeit. Lass sicherheitshalber nochmal vom Frauenarzt abklären, dass organisch alles in Ordnung ist - und dann lass deinem Körper Zeit, sich selbst wieder einzufinden. Das lohnt sich, glaub mir :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe mal aus Versehen am 10. Zyklustag einen ganzen TL voller getrockneter Brennessselsamen genommen. Du kannst auch welche vom Busch pflücken, die wachsen ja gerade überall. frisch muß man etwas mehr nehmen.

Dann bekam ich am 14. Tag eine Blutung, die mich erst total überrascht hat, dann aber als 1. Zyklustag abgerechnet wurde ... denn danach ging es normal weiter.

Man kann durch eine hohe Östrogengabe und plötzlichen Entzug eine Blutung (Hormonmangelabbruchblutung) provozieren.

Wenn Du magst, kannst Du das ja mal probieren. Ist ein Pfuschen im Zyklus, aber die Pille an sich ist ja sowieso schon ein Pfusch, da kommt es nun auch nicht mehr drauf an, denke ich. Und das ist jedenfalls ein natürliches Mittel!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Besprich das auf jeden Fall mit Deinem Frauenarzt. Wir sehen Dich nicht, kennen Dich nicht, haben also nicht wirklich eine Idee, was die Gründe sein können.

Wenn Du zum Beispiel viel zu dünn bist, kann die Menstruation auch ausbleiben.

Also bitte lass Dich untersuchen, damit möglichst nicht das Symptom, sondern die Ursache beseitigt wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?