Diverse Beschwerden in den Atemwegen und an der Eichel - wer kann Auskunft geben?

1 Antwort

Hallo Sistmu, ich bin keine Ärztin, aber es klingt als kommen da mehrere Sachen zusammen. Beispielsweise Chlamydien, Allergie auf Staubmilben und/oder Scabies. Allerdings ist das jetzt nur grob geraten und muss nicht richtig sein. Rauchst du?

Mit Chlamydientests habe ich auch meine Erfahrungen gemacht. Am besten entnimmt man die Urinprobe direkt vor dem ersten Wasserlassen am Morgen, wenn sich über Nacht genügend Erreger in der Harnröhre gesammelt haben. Ansonsten kommst du zum Arzt und es sind nur noch wenige Erreger vorhanden, die im Labor auffallen könnten. 

"Bei dem Urintest wird ein kleiner Behälter mit dem Morgenurin gefüllt und dann wird die Probe je nach Anleitung des Tests darein getauft." (Quelle: http://chlamydien-frei.de/schnelltest-mann-kosten).

Ich würde entweder noch einmal beim Arzt einen Test durchführen lassen, oder mir einen Heimtest besorgen. 

Habe ich einen Parasit?

Gestern beim Duschen habe ich bemerkt das etwas aus meinem Po hing, ich hab total Panik bekommen und musste es wohl oder übel raus ziehen, es war ein brauner Faden, ich hab ihn sofort weggespült. Danach war mein Tag gelaufen und ich musste die ganze Zeit weinen weil Würmer zu haben ist das schlimmste für mich. Später habe ich mich auf Toilette getraut und in meinem Stuhl war nichts zu sehen. Ich hab auch keine Beschwerden oder Symptome. Zum Arzt kann ich erst in ein paar Tagen. Vor einem Jahr dachte ich schon mal das ich Würmer habe und habe mir lauter Scheinsymptome eingebildet. Kann mir jemand vielleicht einen Rat geben oder eine beruhigende Erklärung für sowas?

...zur Frage

Ist "Trockenes Auge" tatsächlich nicht heilbar?

Ich war schon mindestens bei 5 Augenärzten mit der Hoffnung, dass ich was Neues hören würde, außer das "trockenes Auge" mich mein ganzes Leben begleiten wird :( Keine eindeutige Erklärung der Ursache, keine großartigen Untersuchungen. Ich bekomme nur die Augentropfen verschrieben und das ist alles. Viel besser wird es leider nicht. Kennt sich jemand von euch mit dem Thema aus?

...zur Frage

Welche Wechseljahrs-Beschwerden kann Mönchspfeffer lindern?

Wie ich einmal las, soll Mönchspfeffer eine gut wirksame Heilpflanze gegen Wechseljahresbeschwerden sein. Nun gibt es ja eine ganze Reihe an wechseljahrsbedingten Beschwerden. Ist Mönchpfeffer generell gegen alle wirksam, oder ist er eher bei ganz bestimmten Symptomen hilfreich.

...zur Frage

Schwäche im Oberarm?

Guten Tag. Ich bin männlich und 24 Jahre alt. Ich stolperte kürzlich über einen Beitrag mit MS und laß dort auch dass eins der Symptome Schwäche in den Armen beim hochheben sei. Nun ist es bei mir aber schon seit vielen Jahren der Fall dass meine Oberarme vor allen Dingen mein Linker öfters schnell müde wird wenn ich mir z.B die Haare mache oder anderweitig meine Arme länger oben halten muss. Ansonsten habe ich allerdings keine andern Symptome ausser gelegentlich Muskelzucken dass ich aber schon seit 2008 oder länger gar länger habe. Meine Blutwerte letztes Jahr wurden auch gecheckt und auch Autoimmunerkrankungen wie Kollagenosen wurden ausgeschlossen. ALS halte ich auch für unwahrscheinlich nach der langen Zeit und meinem jungen Alter. Kann so eine Schwäche in den Armen beim längeren anheben auch harmlose Ursachen haben? Habe generell einige Schwierigkeiten mit meiner Körperhaltung und desöfteren auch Verspannungen. Zudem bin ich auch nicht grade der sportlichste und muskulöseste. Könnte es auch daran liegen?

...zur Frage

Ist eine Rötung unter der Vorhaut der Eichel normal?

Hallo Leute, ich bin 18 Jahre alt, hab jedoch schon seit 1-2 Jahren ein Problem. Meine Eichel unter der Vorhaut ist rötlich und ich wusste nie ob das wirklich normal ist. War ingesamt 2x bein Urologen, jedoch sagte sie mir " Solche Färbungen sind nicht ungewöhnlich". Jedoch ist die Sache trozdem komisch. Als nächstes kommt hinzu, dass ich jedes mal Intimpflegelutionen nutze damit meine Eichel nicht trocknet und die Vorhaut nicht daran "klebt" sag ich mal. Ich habe weder Smegma noch sonst irgendwas an der Eichel das ist klar. Ich wasche mich täglich &auch sehr gründlich. Jedoch ist das ziemlich nervig mir immer wieder Intimpflegelutionen zu benutzen wie z.B Deumavan.

Meine Eichel brennt und juckt auch nicht. Sie ist wie gesagt nur unter der Vorhaut gerötet. Jetzt frag ich mich ist das wirklich normal? Sind generell Hautveränderungen an der Eichel üblich, oder gehen sie irgendwann weg? Gibt es irgendwelche Mittel die dagegen helfen?

Auf eine Aufklärung würde ich mich freuen. Mir ist das ganze selber unangenehm, aber ich brauche unbedingt Ratschläge. Danke.

...zur Frage

Geschlechtskrankheit? Was sonst?

Hallo,

Es fing alles im Juni an: Während einer Reha (Diät, viel Sport, kalte Bänke beim rauchen und kein Sex) hatte ich vermehrten Harndrang und der Urin roch streng. Leichtes brennen unterhalb der Eichel (Ansatz des Bändchens). Urinuntersuchung: bis auf ein Blutkörperchen i.O. Symptome verbesserten sich.

Weiter im Juli: Dauerhaftes brennen unterhalb der Eichel (Ansatz des Bändchens). Urinuntersuchung: i.O. Hausarzt meint das Haut rissig sein könnte und empfielt Bepanthen Augensalbe 2xtgl. Weiter im August: Dauerhaftes brennen unterhalb der Eichel (Ansatz des Bändchens) mit leichter Rötung. Abklatschproben: vermehrte Hefepilze Hautarzt verschreibt Salbe gegen Pilze (zwischenzeitlich wegen Ausschlag gewechselt) 2 x tgl.

Weiter im September: Dauerhaftes brennen unterhalb der Eichel (Ansatz des Bändchens) mit leichter Rötung. Haut trocken und gereizt. Urologe denkt an Reizung und evtl. Entzündung und verordnet Kamillosan und Bepanthen 2 x tgl. Symtome bessern sich kurzzeitig.

Weiter im Oktober: Dauerhaftes brennen unterhalb der Eichel (Ansatz des Bändchens) mit leichter Rötung. Haut trocken und gereizt. Hausarzt ratlos. 2. Urologe denkt an Reizung und evtl. Entzündung und verordnet Polyspctran (wird nicht vertragen / Ausschlag). Also weiter Kamillosan 2 x tgl.

Nochmal Oktober: Dauerhaftes brennen unterhalb der Eichel (Ansatz des Bändchens) mit leichter Rötung. Haut trocken und gereizt. Nach dem ejakulieren brennen beim Wasserlassen und Schwellung des Harnröhrenausgangs. Spermaprobe: leicht vermehrte Streptokokken, sonst i.O. 2. Urologe und Hausarzt ratlos.

Weiter im Dezember: Dauerhaftes brennen unterhalb der Eichel (Ansatz des Bändchens) mit leichter Rötung. Haut trocken und gereizt. Teilweise brennen beim Wasserlassen und Schwellung des Harnröhrenausgangs. 2. Urologe und Hausarzt tippen auf Harnröhrenentzündung bzw. Chlamydien Verschreiben Ciprobeta 250 10 x 2.

Besserung. Brennen schwächer, teilweise weg.

Weiter im Dezember: Brennen beim Wasserlassen und teilweise Schwellung des Harnröhrenausgangs. Geschwollene Lymphknoten in der Leiste. Druckgefühl in der Harnröhre. Teilweise leichte Schmerzen im Unterleib. Blutuntersuchung; Leuk-Wert 10,3 2. Urologe und Hausarzt tippen auf Harnröhrenentzündung bzw. Chlamydien. Verschreiben Doxycyclin 200 15 x 1 Besserung der Beschwerden. Nach der Einnahme von Doxycyclin gehen die Beschwerden wieder los. Erst Brennen der Haut, dann Brennen beim Wasserlassen und teilweise Schwellung des Harnröhrenausgangs und teilweise Rötungen in dem Bereich. Druckgefühl in der Harnröhre. Hausarzt ratlos. Heute Besuch im Krankenhaus: Urologe im KH sieht keine Veranlassung am Samstag zu behandeln. Meint Beschwerden haben keine Ursache!?! Urinprobe i.O.

Meine Frau hat keinerlei Beschwerden. Untersuchung, Urintest und Test auf Chlamydien sind i.O. (Test auf Chlamydien war vor 2 und 4 Jahren auch negativ) Ich habe keine anderen sexuellen Kontakte gehabt. Und meine Frau, laut ihrer Aussage, auch nicht.

MFG Thomas1983

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?