Dieses jucken hört nicht auf

3 Antworten

Such Dir auf alle Fälle einen Hautarzt, der einen kompletten Allergietest bei Dir macht. Und wenn Du bei Deinem Hausarzt nicht vom "Hausarztmodell" abhängig bist, kannst Du jederzeit wechseln und mußt nicht bis zum nächsten Quartal warten. Allerdings hoffe nicht auf einen schnellen Termin. Eine Alternative wäre noch eine Hautarztklinik. Ich habe auch nicht gewußt, auf man alles allergisch reagieren kann. Mein Mann z. B. ist auf Terpentin und Quecksilber ( vorhanden teilweise in Farben und anderen, auch Lebensmittel; wenn auch in Mikrodosierungen) usw. usw. Aber das kann man in einem ausführlichen Test feststellen. Dein Hausarzt ( wie alle andern auch) sind eh überlastet und verschreiben einfachheitshalber. Wie sieht es mit Gesichtscreme und ähnlichem aus? Manch einer verträgt kein Wollwachs..........................

Hallo Justinee,

was ich machen soll ich kann mir auch keine 2. meinung holen wegen den neuen krankenkassenkarten... ??? Das sollte doch längst geklärt sein im Januar 2013 wollte die KK ein Bild ... hast Du noch dei alte Karte? Dann wird es höchste Zeit das zu klären.

Doch nun zu dem Thema ein Normalwert Ferretin liegt bei etwa 22-112 μg/l (Frauen 20- 50 J.). So weit so gut, Du nimmst nun Eisentabletten die Dosierung ist deutlich zu gering in Deinem Fall. Das heißt die frei verkäuflichen Vitamine und Mineralstoffe sind eher niedrig dosiert um Überdosierungen zu vermeiden.
Wenn Du nun hier einmal rein schaust http://www.ironforum.org/ kann man Dir evtl. sagen wo Du am besten hingehen kannst um dies abzuklären.

Ich weis nicht welche Ursache der Eisenmangel bei Dir hat ausgeprägte Menstruation ... Nun ich würde einmal in eine Uniklinik gehen (Innere Medizin) ob es viele solcher Anämiekliniken gibt wie in Ulm (Uniklinik) ?

Der Hautausschlag kann auch damit zusammenhängen - dies sollte aber ein Dermatologe abklären. Du kannst wenn es zu arg juckt nur leicht kühlen. Ja und dann halt nicht noch reizen Waschgel verwenden und keine Seife.... Es gibt in den Apotheken niedrig dosierte Cortisonsalben (ca. 4 Euro). ...halt einmal nachfragen ob das bei Dir Sinn macht!

Zuerst solltest Du aber das Thema Krankenkassenkarte klären.

VG Stephan

Das mit der neunen Krankenkassenkarte verstehe ich nicht?!? Wieso kannst du nicht zu einem anderen Hautarzt gehen? Mach nach dem Wochenende sofort einen Termin und bestehe dort auf eine ausführliche Beratung. Erzähl ihm genau, dass du bereits Eisentabletten nimmst und bestehe darauf dass er dich anschaut.

Nesselsucht oder was anderes? Ausschlag mit Quaddeln verschwindet und kommt wieder.

Gestern Abend habe ich Pizza gegessen und bin nach oben gegangen, eine halbe Stunde später hat es mich unter der Hose an den Beinen total gejuckt aber ich hab es erstmal ignoriert und nicht daran gekratzt. Später, ca. 1 1/2 Stunden nach der Pizza, bin ich ins Bett gegangen mit einer kurzen Hose, da habe ich gemerkt, dass ich einen Starken roten Ausschlag mit Quaddeln habe. Der Ausschlag hat sehr stark gejuckt aber ich habe mich daran gehindert zu kratzen, damit es nicht noch schlimmer wird. Am nächsten Tag wollte ich den Ausschlag meiner Mutter zeigen aber er war plötzlich weg und es hat auch nicht mehr gejuckt. Später bin ich zu einer Freundin gefahren, die einen Hund hatte. Als ich bei ihr ankam hat es eine halbe Stunde später wieder gejuckt und ich habs wieder ignoriert. Wir sind zusammen von dort weggefahren und der Juckreiz hat kurze Zeit später aufgehört. Als wir wieder bei ihr angekommen sind hat es wieder angefangen und ich bin ins Badezimmer gegangen um nachzuschauen. Da hatte ich fast am ganzen Körper, sprich Beine, Arme, Schulter, Bauch, Rücken, wieder Ausschlag und an vereinzelten Stellen Quaddeln. Dann wurde ich abgeholt. Zuhause war es noch da aber es verschwand relativ schnell. Später streichelte ich unseren Hund, aß wieder was und bin reingegangen. Ein bis zwei Stunden später hat es wieder angefangen zu Jucken und der Ausschlag samt Quaddeln ist zurückgekommen, allerdings nur an vereinzelten Stellern, wie z.B Handgelenken und Kniekehle. Jetzt 21.00 Uhr ist alles wieder weg und es juckt nur noch gaaaaaanz wenig. Wisst ihr vlt. was das ist? Ich hab Angst, dass es vlt. eine Tierhaarallerigie oder eine Allergie gegen was zu essen ist. Danke für eure Antworten :D

Nützliche Infos: Ich bin am Anfang des Teenagerzeitraums :D Ich habe gegessen einmal: Pizza, zweites mal Nudeln mit Tomatensoße und Oreo's

LG Ann

...zur Frage

Juckreiz seit ca. 3,5 Monaten mit Pusteln - was könnte das sein?

Hallo Zusammen

Ich habe seit ca. 3.5 Monaten starken Juckreiz am Körper. Angefangen hat es bei den Beinen, dann zum Bauch und an alle anderen Stellen. Es erscheinen sozusagen Mückenstiche, jedoch in Hautfarbe ganz normal. Wenn Sie aufplatzen tritt eine durchsichtige Flüssigkeit aus, kein richtiges Blut, erst später.

Ich war 3 mal beim Hausarzt und 1 mal beim Hautarzt. Sie haben beide gemeint es sei keine allergische Reaktion. Beide haben auch gesagt, dass es wegen der Trockenen Haut ist und keine Allergie oder kein Ausschlag. Ich habe Ihnen jedoch erklärt, dass ich erst trockene Haut bekommen habe, nachdem die Pusteln gekommen sind. Beide haben mir natürlich nicht geglaubt.

Jedenfalls habe ich nun ca. 3.5 Monate meine Haut mit verschiedenen Pflegemitteln gepflegt. Sie ist nicht mehr trocken. Der Ausschlag teils besser jedoch juckt er genauso stark wie am Anfang. Einige Stellen sind stark entzündet, oder schwärzlich geworden (war anfangs nicht so schlimm). Einige Stellen haben nun auch rechte Pusteln mit grösseren Löchern drin. Neue Pusteln entstehen auch ständig. Die Narben die schon anfangs entstanden sind, sind durch die Cremen etc. immer noch nicht verschwunden, nur ein wenig besser geworden.

Ich war auch an der Sonne die Ärzte meinten das hilft. Jedenfalls, nichts hat geholfen. Neues Waschmittel, Kleidung etc. ist nicht das Problem. Das habe ich bereits alles durchgekämmt. Eine Tierallergie habe ich sicher auch nicht. Nehme keine Medikamente und bin auch sonst auf gar nichts Allergisch und meine Haut ist normalerweise überhaupt nicht empfindlich. Narben, Sonnenbrand etc. verschwindet alles immer in kürzester Zeit..

Weiss jemand, was lost ist?

Danke im Voraus!!! Bin echt ratlos..

...zur Frage

häufiger Juckreiz

Hallo zusammen! In den letzten Tagen leide ich vermehrt an einem Juckreiz der Haut. Ich bin ständig am kratzen. Hauptsächlich jucken bei mir die Arme und Beine und ab und an auch der Bauch, ganz selten auch der Rücken. Es ist aber an keiner der Stellen irgendwas zu sehen...

Und dabei ist es dann auch egal, ob ich gerade frisch geduscht bin, oder noch unter der Dusche stehe, egal ob morgens, mittags oder abends.

Eine bekannte Allergie habe ich nicht, auch keine Hautkrankheit. Ich habe auch kein neues Waschmittel verwendet o.ä.

Im Frühjahr hatte ich das schonmal, dass es mich oft gejuckt hat, allerdings nicht ganz so schlimm wie jetzt. Damals hatte ich erhöhte Leberwerte (warum konnte nicht geklärt werden). Da sagten die Ärzte aber, dass der Juckreiz ein typisches Symptom bei Leberproblemen wäre. Die Werte sind dann aber wieder runter gegangen (und der Juckreiz war dann auch irgendwann weg). Als ich vor 4 Wochen im Krankenhaus war, wurde mir auch häufiger mal Blut abgenommen, aber da hat keiner der Ärzte davon gesprochen, dass die Werte wieder irgendwie zu hoch wären. Das wäre sonst natürlich eine Erklärung, kann ich im Moment aber leider nicht abklären lassen, da mein Arzt (mal wieder) im Urlaub ist.

Bei meinem Magenmittel (Pantoprazol) steht das zwar bei den Nebenwirkungen, aber das nehme ich schon seit langem und hatte nie irgendwelche Probleme. Oder könnte das sein, weil ich das jetzt von einem anderen Hersteller habe als sonst? Die Zusammensetzung ist aber genau gleich.

Woher kann den sonst so ein Juckreiz kommen? Habt ihr eine Idee? Leider ist mein Arzt erst in der Überwoche wieder da. Da ich danach dann aber selber wegfahre, würde ich gerne, wenn möglich, jetzt schon was gegen das Jucken machen.

Danke und viele Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?