Frage von rqpi24680, 598

die-vor-der-Operation-Pille

Eine Frage brennt mir noch unter den Fingernägeln. Es ist doch üblich, das man vor einer Operation irgendein Medikament verabreicht bekommt. Die Schwester damals sagte nur, dadurch wird man entspannt und auch bischen müde, ich fragte sie aber nicht nach dem Namen dieser Pille. Mich würde deswegen interessieren was ich damals verabreicht bekam. War das Diazepam, also Valium oder was ähnliches?

Antwort
von Mahut, 579

Ich habe am Abend vor meiner OP, ein Beruhigungsmittel bekommen, das nahm ich um 22 Uhr und am Morgen als die Schwestern mich geholt haben, habe ich es nur kurz mitbekommen, aber nicht mehr das ich in den OP geschoben wurde. das waren richtige Hammer. Ich nehme mal an, die geben Beruhigungsmittel, je nachdem welche OP gemacht wird.

Kommentar von rulamann ,

Hallo Mahut, bitte nicht böse sein, aber Diazepam und Valium sind Beruhigungsmittel.

Antwort
von walesca, 569

Hallo rqpi24680!

Das ist wirklich in jedem Krankenhaus unterschiedlich, wie @rulamann ja schon erwähnte. Es ist ein leichtes Beruhigungsmittel und als sogen. "Sch...egal-Pille" bekannt. Ich persönlich verzichte immer ausdrücklich darauf (was mit dem Narkosearzt vereinbart werden muss!) und nehme dafür lieber die Rescue-Bachblüten-Tropfen. Die beruhigen ebenso gut, man wird aber nicht so dösig! Aber das ist wohl eine individuelle Entscheidung.

Alles Gute wünscht walesca

Antwort
von rulamann, 533

Das kommt auf das Krankenhaus an, was die einem geben. Geh doch nochmal hin und frage die Schwester, wenn du es unbedingt wissen willst.

Antwort
von anonymous, 494

Hallo,

dabei handelt es sich in der Regel um ein Medikament aus der Gruppe der Benzodiazepine. Üblicherweise wird Dormicum verabreicht. Wird gerne auch als "LMAA-Pille" bezeichnet ;-)

Antwort
von anonymous, 441

Na ja da würde ich in der Klinik einen Behandlungsbericht schriftlich anfordern, ist wohl verschieden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten