Die gute, alte Nervenheilanstalt: gibt es die überhaupt noch?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo elvislebt,

habe mich über deine Ausführungen köstlich amüssiert, herzlichen Dank dafür. Ich kenne allerdings den Ausdruck "Nervenheilanstalt" aus Zusammenhängen die ich hier nicht beschreiben möchte und die mit deiner Beschreibung absolut nicht übereinstimmen. Vermutlich wird aus diesen Gründen dieser Ausdruck nicht mehr benutzt.

Nun zu deiner Frage. Solche Häuser - nennen sich oft Klinik - die du beschreibst gibt es tatsächlich und sind meist in Kurorten angesiedelt. Hier wird das gesamte Spektrum wie von dir beschrieben angeboten. Es bedarf allerdings der ganzen Überredungskunst deines Arztes, wenn eine Krankenkasse die gesamten Kosten - ein Teil sollte allerdings möglich sein - übernehmen soll.

Ich wünsche viel Erfolg! Fischkopp

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rulamann
18.02.2015, 22:16
Vermutlich wird aus diesen Gründen dieser Ausdruck nicht mehr benutzt.

;-)))

2

Du armer, gestresster Mensch. So wie dir geht es sicher auch einer Menge anderen Leuten. In so eine Klinik wie du sie beschreibst, möchte ich auch gerne einmal für einige Wochen (oder länger). Wobei ich noch ergänzen möchte, dass man dort auch vor Motorrad- und Hundelärem und anderen aggressiven Geräuschen geschützt sein sollte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun, eine solches Haus sollte sich doch als Privatklinik, vielleicht in einem hübschen Ort in der Schweiz finden lassen.
Dort kann alles für die Verwirklichung deiner Träume getan werden - nur die Mitpatientinnen müsstest du selbst auf Abstand halten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin mir ziemlich sicher, dass es sowas gibt. Viele Spezialkliniken oder Rehakliniken befinden sich in Kurorten, wo es ja allgemein ruhiger zugeht und viel Natur in der Nähe ist. Wie genau dann therapiert wird, kommt wohl auf das Konzept der jeweiligen Klinik und die Diagnose drauf an. Da hilft wohl nur anrufen oder am besten vor Ort ansehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Nervenheilanstalten" von früher haben sicher nichts mit Deiner Beschreibung zu tun. Da gab es weder Enyas Musik noch die heutigen gängigen Entspannungstechniken, dafür wurden die Patienten angebunden und in Zwangsjacken gesteckt, wäre Dir das lieber? Und in Gummizellen ist Blick auf den Park auch selten. Ach ja, das Personal war sehr verständnisvoll mit den sog. "Geisteskranken"! Und "Aggressionen ein Fremdwort"? Sprichst Du vom Paradies oder sowas? Von welchem Planeten kommst Du denn? In heutigen Kliniken kann man einiges davon bekommen (aber das Paradies gibt es hienieden eigentlich nicht), man muss es aber auch anzunehmen wissen und selbst was draus machen. Von "sexuellem Leistungsdruck" kann man sich als erwachsener Mensch abgrenzen. Übernimm mal Eigenverantwortung, dann wirds bestimmt besser!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dieser Begriff ist mir aktuell nicht begegnet.

Aber es gibt eine Klinik, die ich sehr empfehlen kann: http://www.systelios.de/klinik.html

Für die Abgrenzung von allen Stressoren, die Sie beschreiben sind Sie selbst verantwortlich. In jeder Klinik sind sexuelle Kontakte zu Mitpatienten verboten. In manchen wird man sogar rausgeworfen sollte das herauskommen. Dennoch haben Sie eine Eigenverantwortung, nein zu sagen und sich angemessen abzugrenzen - sollte jemand diese Regeln nicht einhalten wollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?