die angst vor dem, was man nicht sieht.

1 Antwort

Hoffentlich hat einer dafür irgendeinen Rat, wie ich diese Angst ablegen kann.

Wenn dir schon mal einer geholfen hat, dann bleib bei dem. Ich würde nochmal zu dem Therapeuten gehen, der dir schon mal geholfen hat.

Homöopathie ist nichts als Humbug, der nach 200 Jahren noch nie zeigen konnte, dass mehr dahintersteckt als der Placeboeffekt.

bin so deprimiert und brauche dringend einen rat.. bitte um hilfe

hey Leute,

ich habe ein riesiges Problem und zwar bin ich seit längerem ziemlich oft meist grundlos deprimiert. Ich bin 17 Jahre alt und hatte eigentlich immer ein super Leben. Habe mich immer gut gefühlt. Seitdem vor zwei Jahren zwei wichtige Familienmitglieder und drei Bekannte gestorben sind (alle nacheinander durch Krankheit) und ich letztes Jahr meine Freundesclique verloren habe (das mich ziemlich verletzt hat) fühle ich mich nicht mehr so wie ich einmal war. Ich bin seitdem sehr oft deprimiert und fühle mich müde. Seit kurzem stelle ich auch noch fest das sich meine Gedanken total verändert haben. Damit meine ich das ich tausende von Gedanken in meinem Kopf habe und nicht mehr klar denken kann. Ich kann mich nicht mehr auf eine Sache konzentrieren und es fällt mir sehr schwer jemandem zuzuhören, weil ich mich darauf einfach nicht so gut konzentrieren kann (muss mich anstrengen zuzuhören). Weil ich mich nicht mehr so gut konzentrieren kann, muss ich das 11 Schuljahr jetzt auch noch wiederholen, da meine Noten sehr schlecht geworden sind. Außerdem kann ich mir Dinge nicht mehr so leicht merken und ich fühle mich als wäre ich manchmal in einer ganz anderen Welt. Ich habe große Angst meine Freunde zu enttäuschen und zu verlieren, weil ich so still geworden bin. Ich war ein ziemlich lustiger Mensch und konnte viel erzählen, aber das ist irgendwie nicht mehr so. Bin so still geworden, obwohl ich es gar nicht möchte. Mittlerweile fühle ich mich einfach nur noch dumm und wertloser als alle anderen. Wenn ich Nachts im Bett liege würde ich einfach mal gerne losweinen und alles rauslassen, aber irgendwie kann ich seit längerem nicht einmal mehr darüber weinen. Ich würde so gerne wissen was los ist, weil so langsam bringt mich das in Verzweiflung. Ich bekomme nichts mehr wirklich geregelt und habe so große Angst jemand weiteren zu verlieren oder das jemand auf mich sauer wird.

Kann mir vielleicht irgendjemand sagen was das sein könnte und was ich machen kann? Ich hab Angst das es schlimmer wird. Tut mir Leid für den langen Text. Hoffe auf Antwort. Danke!

...zur Frage

Bin ich krank - Oder bilde ich mir alles nur ein?

Hallo, ich habe nun seit Monaten sehr oft das Gefühl mir ist schwindelig, als hätte ich Kreislaufprobleme / Schwindel, warte immer drauf, dass ich gleich umkippe. Außerdem oft das Gefühl mein Herz schlägt unregelmäßig / komisch. Steigere mich aber auch immer total da rein. War nun schon beim Neurologen, Schädel-MRT und beim Kardiologen Herz-Ultraschall und Belastungs-EKG. Alles unauffällig.

Nun fühle ich mich seit 3 Wochen krank, also wie bei einem gripalen Infekt. Fühle mich schlapp, abgeschlagen, insbesondere Nachts fü+hle ich mich total krank, habe das Gefühl Fieber zu haben, schwitze total, habe leicht Halsschmerzen, Nebenhölen zu, Kopfschmerzen. Aber tagsüber geht es meist. Aber auch jetzt fühle ich mich schlapp, Nase zu, ein wenig Halsschmerzen und fühle mich wieder total heiß, fiebrig und habe öfter mal schweißausbrüche.

Fieber hatte ich aber nie, immer nur so 36,5 - 37,3 (im Moment 37,5).

In den letzten Tagen habe ich oft das Gefühl leicht Schmerzen in der Brust zu haben (wie ein Stechen an einer Stelle). Steigere mich da immer total rein. Insbesondere da ich auch öfter Herzstolpern habe in letzter Zeit.

Ich war nun krankgeschrieben 3 Wochen, muss morgen wieder arbeiten. Aber muss sagen ich habe total "Angst". Ich habe echt ständig das Gefühl ich bin zu krank, denke ich muss zuhause bleiben, mich schonen. Habe Angst auf der Arbeit umzukippen, zu krank zu sein und z.B: eine Herzmuskelentzündung zu haben oder sonstwas.

Ich habe vor einigen Jahren schonmal total Herzangst durchgemacht aber alles gut überwunden. Nun Frage ich mich ob ich wirklich "krank" bin (Also gripaler Infekt und zuhause bleiben) oder ob ich mich einfach total da rein steiger. Und ob es wirklich so schlimm ist arbeiten zu gehen selbst wenn die Gefühlten Symptome echt sind. Ich weiß nicht ob ich mich einfach zusammen reißen soll und dann hört das wieder auf oder ob ich einfach echt krank bin.

Diese Schweißausbrüche und das Gefühl mir ist so heiß, kann das auch ohne Fieber bei einem gripalen Infekt etc. auftreten? Oder bilde ich mir das ein bzw. ist es total harmlos? Ich glaube ich deute mittlerweile jedes kleinste Symptom als etwas schlimmes.

...zur Frage

ist es eine art phobie? wenn ja welche?

Halli hallo, Und zwar ich hab heute viel nachgedacht und hab mich so einiges gefragt. Es geht darum, ich bin ein seeehr seeehr lebenslustiger mensch. Ich rede sehr viel, bin oft sehr sehr frech und bin nur am lachen. Also ich bin nicht frech so dass es gemein rüberkommen soll sondern frech ,ich mache indirekte witze, bringe viele zum lachen usw. Es ist so das mich sehr viele kennen weil sie wissen wie ich ticke. Ich liebe es einfach menschen zum lachen zu bringen. Lehrer lieben meine art, und lieben es mit mir zu diskutieren weil ich halt anders bin. Naja schluß mit eigenlob. Icj bin ein selbsbewusster mensch sagen viele denken viele. FALSCH. Ich bin es ebend nicht. Nur die kennen mich nicht so. Ich frage mich, wieso ich wenn ich zuhause bin und alleine rausgehe mega angst habe mich mit jmd zu unterhalten obwohl es in der schule.kein problem ist. Also ich hab mega angst mich zublamieren. Oder das schlimmste ist wenn mich jmd nicht leiden kann. Ich bin ein mensch der sich alles aber wirklich alles zu herzen nimmt. Wenn jmd sagt nerv nicht denk ich sofort oh nein, wie denkt die person jetzt von mir. Wie peinlich das ich jmd so nerve. Oder wenn jmd aus spaß sagt ich hasse dich ich mach mir den ganzen tag gedanken darüber. Neulich war es so, ich hab mit einem bekannten geschrieben ich hab ihn was gefragt. Und der hat nicht mal hallo zurück geschrieben oder wie gehts sondern nur ein wort also die antwort auf meine frage. Da denk ich mir auch oh man wieso was hab ich gemacht. Also mein problem ist ds einfach egal was ich denke zu viel nach und nehme mir alles sehr schnell zu herzen :((( einmal war es so ein freund meinte zu mir ich bin vieel zu neugierig und meinte dann nein spaß ich wusste das er es ernst meint und hab angefangen zu weinen :D ich frag mich nur waaS ist das ich bin doch eig eine die viel lacht späße macht etc.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?