dicke achsel - KEIN lymphknoten

1 Antwort

Selbstverstaendlich ist bei Rechtshaendlern die rechte Koerperseite staerker als die linke entwickelt. Dies kannst Du auch ganz einfach mit einem Bandmass, indem Du den Arm- und Beinumfang misst, herausfinden. Je nachdem welche Taetigkeit, und auch Sport ausgefuehrt werden, betraegt die Differenz 1/2 - 1 cm an Umfang.

aber macht das auch sinn wenn die achselhöhler dann einfach "ausgefüllter" sozusagen angeschwollen ist?

0

was habe ich nur?

möchte mich kurz halten.

hatte vor 2 jahren eine geschwollene achsel (nicht der lymphknoten) + armschmerzen. bin damals zum arzt und fast an einer sepsis erkrankt. hatte antibiotika genommen und weiss aber nciht mehr wie die armschmerzen weggingen. jetzt, 2 jahre später habe ich die gleichen symptome. Schmerzen an der** rechten Brust,** an der Achsel, den Arm entlang bis hin zum** Handgelenk** und Mittelfinger. bin zum arzt und der hat mir schmerzmittel und anitiotika (ciprobeta 250mg) verabreicht. am 1. tag 3x am tag und jetzt soll ich auf 2x am tag herunterfahren. ich dachte zwar dass man das nicht soll, aber seis drum. meint ihr es ist schlimm wenn ich für mich trotzdem das anitbiotika weiternehme wie gewohnt? die dosis ist ja sowieso nicht besonders hoch.

zudem, kann mir einer sagen ob er jemals die gleichen symptome hatte? irgendeine entzündung in diesem bereich? es ist keine schweißdrüsenentzüdung, das weiss ich.

...zur Frage

Geschwollene Lymphknoten am Hals wegen eitrigem, geschwollenen Ohrläppchen. Antibiotika Aziklav?

Hat jemand Erfahrungen mit dem Antibiotika Aziclav gemacht wegen Nebenwirkungen? Habe eitrigen, geschwollenes Ohrläppchen. Am Hals, direkt unter dem Ohr hat sich ein dicker, aufgeschwollener Lymphknoten gebildet. Habe vom Arzt das Antibiotikum Aziclav bekommen. Habe aber (nachdem ich die Packungsbeilage gelesen habe) Angst wegen den vielen schweren Nebenwirkungen die beschrieben werden. Darum wäre ich sehr dankbar wenn mir jemand der Erfahrung mit dem Antibiotikum hat, mir schreiben würde & mir sagen könnte welche Erfahrungen Er/Sie damit gemacht hat. Vielen Dank ☺

...zur Frage

Dicker Lymphknoten in der Leiste schwillt nichtmehr ab

Ich hatte mich beim rasieren ("untenrum ";) geschnitten. Daraufhin ist ein Leistenlymphknoten sehr dick geworden. Da hat er auch wehgetan. Jetzt tut er schon seit einigen Tagen nichtmehr weh, ist aber weiterhin dick. Muss man sich da Sorgen machen, oder kann das sein, dass einer von denen lange dick bleibt?

...zur Frage

was bedeuten geschwollene lymph knoten unter der achsel?

seit ein paar tagen zieht meine rechte achsel ein wenig und ist ein wenig angeschwollen also tippe ich auf angeschwollene lymphknoten.

Ich habe seit heute auch Halsschmerzen,Kopfschmerzen, Husten und Schnupfen.

Aber schwellen bei Erkältungen/ grippalen Viren nicht die LK am Hals an? Warum unter der rechten Achsel?

Das zieht auch ein wenig wenn ich den Arm hebe..

...zur Frage

Mehr als 10 Lymphknoten seit Jahren geschwollen, was tun?

Hallo ich bin so langsam am verzweifeln, was meinen Körper anbelangt! Kurz zu meiner Person: Bin Mitte 20, wiege bei 177cm nur 56KG. Vor 3 Jahren (zu der Zeit noch 59kg) entdeckte ich im Leistenbereich erstmalig einen Knoten, bin direkt zum Arzt, der beim abtasten noch weitere Knoten im Leistenbereich fand. Lymphknoten, jedoch ungewöhnlich viele nach seiner Aussage. Ich wurde komplett untersucht, also auf alles, wie üblich auch auf Geschlechtskrankheiten. Jedoch ohne Befund, auch die anderen Blutwerte waren alle in Ordnung. Da es nach 2 Wochen immer noch nicht besser war wurde alles nochmal vergeblich untersucht. Ein Jahr darauf waren die Schwellungen der Lymphknoten immer noch vorhanden, dann kam noch extrem starkes Darmbluten hinzu. Bei Untersuchungen wie Darmspieglung wurde wieder nichts entdeckt. Nun sind weitere 2 Jahre vergangen, die Lymphknoten immer noch geschwollen, es sind noch neue im Achsel und Halsbereich hinzugekommen die ebenfalls nicht mehr abklingen (manchmal auch hinterm Ohr) . Darmbluten habe ich ebenfalls noch , ca alle 2 Wochen. Das Berühren der Lymphknoten im Leistenbereich schmerzt mehr denn je! Letzter großer Bluttest war wieder ohne Befund. Das kann doch nicht normal sein das nach 3 Jahren immer noch sämtliche Lymphknoten geschwollen sind... ? Oder mache ich mich umsonst verrückt? Meine Hausärztin (musste vor einem Jahr wechseln) meint nur dass sie nicht weiß was es sonst sein kann:-/ Habt ihr eine Idee was es sein könnte und was ich noch machen soll?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?