Diätpillen 24-pharm Erfahrungen?

0 Antworten

Langzeit EKG Auswertung

Hallo,

am Freitag bekomme ich ein 24-Stunden-EKG.

Nun musste ich bereits 2 Wochen darauf warten, weil die Termine ausgebucht waren und einer der Ärzte meiner kardiologischen Doppelpraxis in Urlaub war. Momentan herrscht Stress in der Praxis.

Nun habe ich Bedenken, wenn der eine Arzt bereits durch das Fehlen des 2. so zeitknapp und überlastet ist, wie will er sich wirklich alle Patientenergebnisse der 24-Stun den-EKG ansehen und auswerten?

Bei mir handelt es sich in erster Linie um einen hohen Ruhepuls am Morgen (ca. 120) und urplötzliche Pulsspitzen ohne besondere Anstrengungen im Lauf des Tages.

Wer hat Erfahrungen? Worauf muss ich mit achten? Danke fürs Antworten!

...zur Frage

24 Tage überfällig, nicht schwanger. Muss ich mir Sorgen machen?

Hallo liebe Community.

Ich wende mich mal an das Internet, auch wenn ich von Ratschlägen von Fremden nicht unbedingt begeistert bin, weil ich mich mittlerweile sorge. Zu Anfang muss gesagt werden, dass ich 15 bin, übergewichtig (falls das eine große Rolle spielt) und ja.

Laut einer Menstruations-App, die ich seit einiger Zeit verwende, bin ich seit 24 Tagen "überfällig". Meine Zyklen sind allgemein recht lang(35-40 Tage durchschnittlich), wobei sie ganz am Anfang bei ca 30 Tagen lagen. Jedenfalls bin ich mittlerweile bei Tag 62(!!!) meines Zyklus und bisher hatte ich nur einen Tag eine Art Schmierblutung(ich denke, dass es das war).

Schwanger bin ich auf keinen Fall, ich hatte keinen Geschlechtsverkehr. Zum Arzt will ich noch nicht unbedingt, ich wollte eigentlich noch ein bisschen abwarten...Aber ich wollte mir auch ein paar weitere Meinungen einholen, ob solche großen Schwankungen in so jungen Jahren vielleicht normal sind oder ob es was Ernstes sein könnte und ob vielleicht jemand schon mal ähnliche Erfahrungen gemacht hat.

Danke für alle Antworten ^^

...zur Frage

Nehme ich mit meiner Diät ab (500 Kalorien am Tag)?

Ich mache jetzt eine neue Diät und zwar esse ich an einem Tag höchstens 500 Kalorien, am nächsten Tag 400, dann 300 usw. Am Ende esse ich einen Tag gar nichts und dann fange ich wieder mit 500 Kalorien an, damit der Stoffwechsel nicht einschläft. Ich gehe 2-3 mal die Woche joggen und bin auf der Arbeit auch körperlich aktiv. Werde ich so abnehmen? Oder sollte ich weniger als 500 Kalorien essen und häufiger fasten? Habt ihr vielleicht sonst noch Ideen oder Tipps womit man den Fettstoffwechsel ankurbeln kann? Irgendwelche Tees oder Tabletten? Ich weiß selber, dass das nicht die gesündeste Lösung ist, aber das ist mir egal ich möchte nur abnehmen. 

Danke schonmal für eure Hilfe

...zur Frage

Welche Krankenkasse?

Hey!


Ich fliege demnächst altersbedingt aus der Familienversicherung raus. Nun bin ich auf der Suche nach einer für mich passenden gesetzlichen Krankenversicherung. Bin aber bisher mit keiner so wirklich zufrieden, da die Leistungen die ich in Anspruch nehmen würde nicht abgedeckt sind.

Was ich suche: Da ich jung (24 Jahre) und sportlich bin wäre eine Beteiligung/Vergütung am Fitnesscenter/Beitrag super. Als Brillenträger wäre auch eine angemessene Zuzahlung hier wünschenswert. Außerdem wäre eine beteiligung an zahnärtzlichen Untersuchungen etc., auch wenn ich hier wohl kaum um eine Zusatzversicherung drum komme, ein Traum.

Kann mir hier jemand aus eigenen Erfahrungen etwas empfehlen oder einen Rat geben wie ich das ganze angehen kann? Kann man mit Krankenkassen verhandeln, wie bei anderen Vertragspartnern? - also sind die bei ihren Serviceleistungen felxibel oder machen die wirklich nur das was sie auf iher Homepage auch nennen?

Über eine hilfreiche Antwort würde ich mich sehr freuen :-)

Gruß Alex

...zur Frage

Vermehrtes Herzstolpern durch Stress und Müdigkeit?

guten tag. ich (24) leide schon seit meiner jugend unter gelegentlichem herzstolpern. mal mehr mal weniger. angeblich soll es aber harmlos sein. mir fällt aber auf dass ich wenn ich ausgeschlafen bin und kein stress habe ich überhaupt keine einzige extrasystole habe. momentan aber leide ich etwas unter stress und depressionen und kann manchmal die ganze nacht nicht schlafen. wenn ich dann nach 24 stunden oder manchmal gar 2 tagen ohne schlaf zum arbeiten gehe merke ich dass die extrasystolen viel häufiger auftreten als sonst. es sind zwar keine gefährlichen rhytmusstörungen und ich habe dabei auch keine beschwerden aber zwischen den normalen schlägen taucht dann oft zwischendurch jeweils eine extrasystole auf. es kann kein zufall sein dass wenn ich ausgeschlafen bin und kein stress habe sogut wie garkeine extrasystolen auftauchen aber wenn ich nicht geschlafen habe und stress habe dann kommen sie dafür an schlechten tagen ziemlich vermehrt. da ich hypochonder bin steigere ich mich dann noch weiter hinein. ich habe durch den stress und die depressionen momentan auch garkeinen appetit und esse weniger als sonst und eine leichte übelkeit habe ich durch den stress auch. wozu würden sie mir raten das wieder zu verbessern und haben leute hier ähnliche erfahrungen?

...zur Frage

ambulante OP in Vollnarkose

Hallo

ich suche hier Erfahrungen. Werde am MIttwoch in Vollnarkose, aber ambulant operiert. Nix großes. Dauer der OP 30-40 Min. Ich hatte schon mehrere OPs, die weitaus länger gedauert haben.

Ich muss ja dann in Betreuung bleiben. Mir fällt jetzt ein, dass ich nicht gefragt habe, wielange ich nach der OP in der Praxis bleiben muss und ob ich eine 24-Stunden-Betreuung brauche. Hat jemand von euch damit Erfahrung? Ja, ich werde am Montag in der Praxis anrufen. Bin aber jetzt schon neugierig und will planen. Lebe alleine.

Grüssle

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?