Diätpillen 24-pharm Erfahrungen?

0 Antworten

Sport und Antibiotika - vereinbar?

Hallo!

Folgendes: ich habe seit 2 Jahren eine chronische Sinusitis. Nichts half wirklich, jetzt habe ich in Absprache mit meinem HNO-Arzt einen neuen Versuch mit einem Antibiotika unternommen. Ich nehme zur Zeit täglich knapp 2g Cotrim forte.

Da ich Sportler bin habe ich direkt gefragt, ob ich in diesen 3 Wochen der Einnahmezeit auch Sport machen darf. Er hat nur kurz ** ja** gesagt und ist nicht weiter drauf eingegangen.

Darum weiß ich nicht, ob ich ihm Vertrauen kann, weil Schaden möchte ich meinem Körper nicht und überall liest man sonst, dass Antibiotika und Sport nicht vereinbar sind.

Ich hätte morgen ein Fußballspiel.

Das Antibiotika vertrage ich übrigens super, ohne Nebenwirkung und fit bin/wäre ich auch.

Wäre gut, wenn sich hier jemand mit dem Thema ein bisschen auskennt, zum Arzt kann ich an einem Freitag Abend ja nicht mehr :)

...zur Frage

Wachsstumsschaden durch Abnehmen, Training?????

Hallo Leute, ich bin 1,70 und wiege 63kg. Ich habe vorigen Sommer 20kg abgenommen, viel Sport und Lebensumstellung. Im August hab ich mit 3-4mal Fitnessstudio pro Woche angefangen. Das ging so weiter, dann hab ich immer mehr Biss bekommen und mich ziemlich reingesteigert, auch was Ernährung betrifft. Naja auch nicht gerade viel gegessen. Krafttraining bei guter Ausführung schadet dem Wachstum nicht, aber das und zu wenig essen ist ja bekanntlich nicht gut. Jetzt mach ich mir nur Sorgen dass mein Wachstum jetzt gestoppt hat. Denn Entwicklung braucht Energie, aber hat das nur kurzzeitlich gestoppt oder haben sich die Wachstumsfugen deswegen frühzeitig geschlossen? Oder setzt das wieder ein, ich esse jetzt natürlich ganz normal und gesund. Hilfe?!?!

Danke im voraus!

...zur Frage

Magenverkleinerung bei starkem Übergewicht - wirkt das?

Liebe Leute, ich brauche einen Rat von euch. Ich (w, 49) habe extrem starkes Übergewicht, das mit den Jahren immer schlimmer wurde. Ich habe alles schon probiert (tausende Diäten, Ernährungsumstellungen, Sport, etc.), nix hat dauerhaft geholfen, immer hatte ich die Kilos nach ein paar Wochen oder Monaten wieder drauf, meist sogar mehr als vorher. Mittlerweile ist es schon längst auch zu gesundheitlichen Problemen deswegen gekommen (meine Knie sind z.B. kaputt, was das Sporttreiben leider noch mehr erschwert), so dass ich irgendwie aus dieser Falle kommen muss ...

Daher spiele ich mit dem Gedanken, meinen Magen verkleinern zu lassen (als letzte Maßnahme sozusagen) und würde gerne wissen, ob es hier jemanden gibt, der das schon hat machen lassen. Ist das praktikabel und wird dieser ewige Hunger dadurch weniger? Oder ist das ein sinnloses Unterfangen? Wäre schön, wenn mir jemand mit Ratschlägen dienen könnte. Vielen Dank schon mal :-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?