diabetes typ 2, meine werte zu tief?

2 Antworten

Wenn du erst seit einer Woche weißt, dass du Diabetes hast, können tatsächlich schon bei für eine Unterzuckerung eigentlich zu hohen Werten von 70 mg% Unterzuckerungssymptome auftreten - der Körper braucht ein paar Wochen, um sich an die niedrigeren Werte wieder zu gewöhnen. Dabei handelt es sich allerdings lediglich um Unterzuckerungs-SYMPTOME - wirklich unterzuckert bist du mit Werten um die 70 mg% noch nicht, und du solltest versuchen, deinen Zuckerspiegel möglichst nur ganz leicht mit Hilfe von Gummibärchen anzuheben. Wenn sich dein Körper erst mal wieder an diese »normalen« Zuckerwerte gewöhnt hat, dann wirst du dich mit einem Wert von 70 mg% pudelwohl fühlen. Und je weniger Messwerte du oberhalb von deinem Zielbereich hast, desto schneller wird sich dein Körper an das neue Level gewöhnen.

Jenny, Deine Werte sind unter der Einstellung optimal. Bei einem BZ von 70mg/dl treten keine Symptome der Hypoglykämie auf, auch nicht, wenn der Blutzucker zuvor auf einem höheren Niveau lief. Kann es sein, dass es eher die Angst vor einem Hypo ist, die Dich so lähmt ? Die Wahrscheinlichkeit einer echten Hypoglykämie ist unter dem angegebenen Schema eher gering (eigentlich nur durch das Lantus, und dann vermutliche eher in der Nacht.). Ihr (Dun und Dein Diabteologe) seid auf dem richtigen Weg. Weiter so.

1

Erstmal danke für deine Antwort ;) Habe meinen Diabetologen bzw. die Assistentin noch erreicht. Da mein Bz die letzt drei morgende immer um ca 20 viel, soll ich heute nur 10 ie spritzen. Morgen um elf Uhr ist dann der nächste Termin in der Praxis. Sie meinten heute, dass es sehr gut aussieht, dass wir bald auf morgens und abends jeweils eine Metformin erhöhen und dafür das Insulin weglassen können! Klar habe ich wahnsinnige Angst vor einer Unterzuckerung! Es ist noch alles so neu für mich und ich denke es muss erstmal im Kopf klick machen. Die traurige Phase ist immerhin fast überstanden. :)

0
9

Bei einem BZ von 70mg/dl treten keine Symptome der Hypoglykämie auf, auch nicht, wenn der Blutzucker zuvor auf einem höheren Niveau lief.

Woher hast du denn diese Weisheit? Wenn der Blutzucker über eine lange Zeit auf einem hohen Level angesiedelt war, dann können sehr wohl Unterzuckerungs-Symptome bei solchen Werten auftreten! Diese Symptome können sogar bei weit höheren Werten auftreten - je nach dem, wie lange das Level vorher wie hoch gewesen ist. Wenn diese Symptome bei einem Zuckerwert um die 70 mg% auftreten, handelt es sich allerdings lediglich um Unterzuckerungs-SYMPTOME - nicht um eine wirkliche Unterzuckerung.

0

diabetiker fragen teil 2

hallo

gibt es kein blutzuckermessgerät, das bis zu 100 mmol/l messen tut ? mein blutzuckermessgerät zeigt bis zu 33,3 mmol/l an, na toll, ich wüsste aber gerne den genauen wert, mein letztes ergebnis zeigt hi an ?

und

wo kann man sein blut auf labor ebene noch überprüfen lassen außer im krankenhaus ? ja beim hausarzt, ich weiß aber nicht in 2 tagen, soviel zeit habe ich nicht. die ergebnisse brauch ich schon in zwei stunden oder so oder besser noch früher ?

bekommt man insulin nicht einfach so bei der apoteke ? da ich ja kein insulin bekomme vom hausarzt, da ich kein befund habe oder das kkh sich weigert mein befund an meinen hausarzt weiter zu leiten ?

...zur Frage

Insulin spritzen alternative? (Es schmerzt...)

Hallo Community, seit Dezember 2011 bin ich offiziell an Diabetes Typ 2 erkrankt und daraufhin auch in Behandlung gewesen. Insulintherapie mit Tabletten.

Soweit so gut, ich dachte die Schmerzen beim Insulinspritzen (der Einstich und anschließendes brennen), gibt sich irgendwann... und hab es hingenommen als "notwendig".

Inzwischen finde ich es nicht mehr eträglich und habe daraufhin das spritzen abgesetzt...

Da ich schon die kleinsten verfügbaren Nadeln auf dem Markt hatte, stimmt hier irgendwas nicht.

Mir wurde gezeigt wo ich mich zu spritzen habe, doch das bringt nichts. Mal tut es so dermaßen weh (der Einstich und das spritzen brennt) das mir die tränen runterlaufen, und mal spüre ich überhaupt nichts. Und das bei Einstichstellen die etwa 2mm nebeneinander liegen.

Ich verstehs nicht, ich würde gerne wieder die Therapie fortfahren, aber nicht mit der 50:50 Chance das ich diese Schmerzen ertragen muss.

Meine behandelnde Ärztin meinte Sie könnte nichts weiter tun...

Was könnte ich tun? Hat jemand die gleichen oder ähnliche Erfahrungen? Ich weiß einfach nicht mehr weiter...

bye Tobi

...zur Frage

Insulin und tabletten parallel nehmen?

Mein Bruder ist gerade im Krankenhaus, da bei ihm kürzlich ein Diabetes festgestellt wurde. Er spritzt jetzt Insulin, aber soll parallel auch zwei Tabletten gegen den Diabetes einnehmen. Ich dachte immer entweder Tabletten oder Insulin? Macht beides zusammen Sinn?

...zur Frage

Bei hohen Blutzucker Sport machen???

Hallo, Ich habe heute einen Blutzucker im Wert von 220 mg/dl gehabt und habe Sport gemacht. Danach war der Blutzucker bei 110 mg/dl.

Meine Frage steht ja eigentlich schon oben aber sollte man bei einen hohen Blutzucker Sport betreiben, naja wenn er nicht höher als 220 mg/dl ist ????? Kann das fürs Herz schlecht sein???? oder eher nicht weil er sowieso nach dem Sport deutlich herunten ist.

Das will ich wissen

MfG und schönen Abend noch!

Chris

...zur Frage

Kann man von Insulin Ausschlag bekommen?

Meine Tante hat seit vier Tagen ein neues Insulin bekommen und hat jetzt am Bauch eine Art Ausschlag bekommen, kann das von dem Insulin sein? Kann man von Insulin Ausschlag bekommen? Soll sie damit mal zu ihrem Arzt gehen und das zeigen?

...zur Frage

Kann ich meinen Diabetes „rückgängig machen“?

Ich habe kürzlich erfahren, dass ich Diabetes Typ 2 habe. Aber noch nicht sehr weit fortgeschritten, ich muss noch kein Insulin nehmen, nur auf den Zucker bei der Ernährung achten. Da bin ich zugegebenermaßen nicht gerade gut drin, ich hab auch das ein oder andere Kilo zu viel und Sport ist bei mir auch nicht gerade eine Lieblingsbeschäftigung.. Die Diagnose hat mir aber wirklich Angst gemacht muss ich zugeben. Meine Frage: Angenommen, ich halte mich an die Regeln des Arztes und ernähre mich gesund und mache Sport, ist es möglich, dass der Diabetes wieder verschwindet? Oder rächen sich jetzt die Sünden der Vergangenheit?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?