Diabetes Tödlich???

4 Antworten

natürlich geht man zum Arzt aber ja diabetes kann tödlich sein kommt drauf an welches du hast es gibt gefährliche stufen!!! Geh schnell zum arzt hast du eine gefährliche suffe kann man in schlaff unmächtig werden

57
hast du eine gefährliche suffe kann man in schlaff unmächtig werden

Dein Rat ist ja gut gemeint, liebe Jule13, aber ... könntest Du vielleicht an Deiner Rechtschreibung noch etwas arbeiten? :o)

1

Auch wenn jemand starke Diabetes hat, stirbt er nicht gleich daran. Es kann passieren, ja. Aber nicht einfach so. Der typische Unterzucker-Schock, der kann unbehandelt zum Tode führen. Ein Diabetiker hat aber immer Medikamente oder ein Stück Zucker dabei um diesen Unterzucker wieder auszugleichen. Mit der Diabetes werden auch die Gefäße geschädigt. Dadurch könnte es über die Jahre auch zu schweren Problemen führen. Aber du siehst, akut gefährlich ist das jetzt nicht. Auf jeden Fall muss ein Diabetiker immer unter der Kontrolle eines Arztes stehen.

Diabetes ist eine Erkrankung der Pankreas. Die Bauchspeicheldrüße produziert kein oder ungenüngend von den Hormon Insulin. Dieses Hormon brauchen wir damit alle Nährstoffe, oder war es nur Zucker? In den Blutkreislauf gelangen. Insulin fungiert also wie ein Schlüssel zu den Zellen. Es gibt zwei arten von Diabetes. Den Typ 1 Diabetes auch Jugendlicher Diabetes, da ist die Bauchspeicheldrüße von anfang an kaputt, Beim typ 1 Alter Diabetes geht sie mit der Zeit langsam kaputt, aber da kann man noch etwas retten wenn man rechtzeitig vorbeugt. Risikofaktoren sind Übergewicht, zu wenig Bewegung und eine sehr ungesund Lebensweise. Folgeschäden können Blindheit sein und Nervenschäden in den Extremitäten (Beine bzw Füße oder Hände) Die Krankheit entwickelt sich meist schleichend, zumindest beim Typ 2. Wenn du den verdacht hast dann gehst du zu deinem Hausarzt und lässt den Langzeitzucker messen. Anhand diesen Wertes kann der Arzt rausfinden ob du nun Zucker hast oder nicht. Dann solltest du noch wissen das man ins Koma fallen kann wenn man einen zu hohen oder einen zu niedrigen Blutzuckerspiegel hat. Deswegen ist es sehr wichtig sich anständig zu ernähren. Aber das sollte dir dein Hausarzt erklären.

Wieso juckt denn die Haut bei Diabetes?

Ich habe hier im Forum gelesen, dass die Haut juckt, wenn man Diabetes hat. Wieso?

...zur Frage

Erste Anzeichen von Diabetes?

Ich habe gehört, dass ein Anzeichen für Diabetes sein kann, dass man immer viel Durst hat. Gibt es noch weitere erste Anzeichen dafür?

...zur Frage

Warum gehen bei Diabetes die kleinen Gefäße kaputt?

Warum genau gehen eigentlich bei Diabetes kleine Gefäße wie zB im Auge kaputt? Lagert sich da irgendwie auch der Zucker ab, wenn er schlecht eingestellt ist wie Kalk in den Arterien?

...zur Frage

Wie viele Diabetiker werden ungefähr blind im Lauf ihres Lebens?

Wie groß ist die Chance bei einem Typ 1 Diabetes, irgendwann im Lauf des Lebens blind zu werden deswegen? Und wieviel Einfluss hat man darauf mit gut bzw schlecht eingestelltem Zucker?

...zur Frage

Niederiger Blutzucker, wann messen?

Hallo!

Aufgrund von Schwindel und Kopfschmerzen war ich gestern bei meinem Hausarzt. Der checkte mich komplett durch und meinte mein Blutzucker wäre zu niedrig (beim Finger gemessen). Er lag bei 90mg/dl ca. 1-2 Stunden NACH dem Frühstück. Ich sollte nun die nächsten Tage 3x täglich messen. Nun ja, zu Hause angekommen habe ich mal im Internet recherchiert WANN genau ich den messen soll nach dem Essen um keine falschen Werte zu bekommen. Jedoch bin ich mir nicht sicher ob ich das richtig mache und ob mein Zucker zu niedrig ist und weswegen. Kennt sich da jemand aus?

Meine bisherigen Werte:

Gestern 2 Stunden nach dem Mittagessen (Pizza) 109mg/dl

Gestern Abend 2 Stunden nach dem Abendessen (Pizza von Mittag und eine Cola) 92mg/dl

Heute morgen nüchtern: 74 mg/dl

ca. 2 Stunden nach Frühstück (Brötchen mit Butter, Wurst, Käse und Mayonnaise) - 83 mg/dl

Messe ich richtig? Oder zu spät? Sind die Werte zu niedrig? Was hat das zu bedeuten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?