diabetes 2. 4 mal spritzen. 2 mal tabletten gdb 40 ist das ok ?

2 Antworten

Du kannst es versuchen. Wenn Du einige Male wegen Unterzuckerung den Notarzt rufen musstest oder auch ins Krankenhaus, dann könnte ein Einspruch sinnvoll sein. Das ist nur dann, wenn der Zuckerspiegel sehr schlecht einstellbar ist. Ansonsten bei guter Einstellung sehe ich keine Chance. Ich habe es vor einigen Jahren selbst brobiert und hatte keinen Erfolg.

Hallo...

probieren kannst Du es natürlich,aber rechne Dir keine allzu großen Hoffnungen aus!

Du bist meines Erachtens schon recht gut bewertet worden!

Diät + blutzuckersenkende Tabletten* + ergänzendes Insulin-ausreichend einstellbar -->30% GdB ( * Tabletten,bei denen eine Unterzuckerung auftreten können)!

Zusätzliche Bewertung bei:

-Diät + Insulinbehandlung + ausgeprägte Unterzuckerungen

-Organkomplikationen und weitere Erkrankungen !!!

Du kannst aber wenn Du möchtest(ab 30%GdB) einen Antrag auf Gleichstellung mit Status eines Schwerbehinderten stellen(Arbeitsamt).Das lohnt sich wenn man aufgrund der krankheitsbedingten Behinderung einen Arbeitsplatz nicht erlangen oder behalten kann.Man erwirbt sich dadurch den besonderen Kündigungsschutz für Schwerbehinderte,aber keine anderen Vergünstigungen!

AH

Koloskopie bei Diabetes

Guten Abend, morgen Vormittag gehe ich zur Koloskopie und seit 13 h esse ich nichts mehr. Velmetia stellte ich schon vor drei Tagen ein. Lantus-Insulin sollte ich 8 ml spritzen. Mein BZ-Wert ist sowieso nicht so hoch. Wenn ich sowieso nichts esse, muss ich dann überhaupt spritzen?

...zur Frage

Insulin spritzen alternative? (Es schmerzt...)

Hallo Community, seit Dezember 2011 bin ich offiziell an Diabetes Typ 2 erkrankt und daraufhin auch in Behandlung gewesen. Insulintherapie mit Tabletten.

Soweit so gut, ich dachte die Schmerzen beim Insulinspritzen (der Einstich und anschließendes brennen), gibt sich irgendwann... und hab es hingenommen als "notwendig".

Inzwischen finde ich es nicht mehr eträglich und habe daraufhin das spritzen abgesetzt...

Da ich schon die kleinsten verfügbaren Nadeln auf dem Markt hatte, stimmt hier irgendwas nicht.

Mir wurde gezeigt wo ich mich zu spritzen habe, doch das bringt nichts. Mal tut es so dermaßen weh (der Einstich und das spritzen brennt) das mir die tränen runterlaufen, und mal spüre ich überhaupt nichts. Und das bei Einstichstellen die etwa 2mm nebeneinander liegen.

Ich verstehs nicht, ich würde gerne wieder die Therapie fortfahren, aber nicht mit der 50:50 Chance das ich diese Schmerzen ertragen muss.

Meine behandelnde Ärztin meinte Sie könnte nichts weiter tun...

Was könnte ich tun? Hat jemand die gleichen oder ähnliche Erfahrungen? Ich weiß einfach nicht mehr weiter...

bye Tobi

...zur Frage

Wirkt Insulin unterschiedlich schnell, je nachdem, wo es gespritzt wird?

Ich hab nen Kumpel, der seit einger Zeit Insulin spritzen muss, obwohl er noch jung ist und nicht dick oder so.

Also spritzt er vor dem Essen das Insulin immer in den Bauch oder den Oberschenkel. Und dann muss er warten, bevor er was ist. Ist die Zeit unterschiedlich, je nachdem, wo er hinspritzt? Ich hab nämlich den Eindruck, dass er immer unterschiedlich lange wartet, aber ich dachte mal, das wäre genau ne halbe Stunde (war so bei ner Großtante von mir).

...zur Frage

Kortison absetzen

Mein Arzt hat mir Kortison verschrieben. Ich soll am ersten tag 2 Tabletten nehmen, dann am zweiten und dritten tag jeweils 1 tablette. So weit so gut. Vor ein paar Jahren musste ich schonmal Kortison nehmen und weiss noch dass ich das ganz langsam stufenweise abgesetzt habe...1 tablette, dann dreiviertel, ne halbe und so weiter und das jeweils einige tage... Der arzt wird zwar wissen was er tut (hoffe ich g) aber ich wollte trotzdem mal nachfragen ob das ok ist so aprupt aufzuhören?

...zur Frage

Wie kann man Schmerzen beim Spritzen von Insulin vermeiden?

Meine Mutter hat Diabetis und muss sich mindestens 3 Mal am Tag Spritzen. Ihr tut das häufig sehr weh, wie kann sie das vermeiden? Worauf muss sie achten?

...zur Frage

Wie oft soll ich meine Blutwerte bei Diabetes Typ 2 kontrollieren?

Bei mir wurde Diabetes Typ 2 diagnostiziert.

Der Arzt hat mir Metformin verschrieben, nehme täglich 2 Tabletten und mache ebenso 2 Blutzuckertest jeweils vor dem Essen.

Die Werte sind jetzt optimal zwischen 90 und 110.

Da Diabetes Typ 2 erst jetzt festgestellt wurde, würde mich interessieren ob ich jetzt immer täglich die Tests machen soll, oder genügt 1x die Woche?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?