Diab. II, trotz Sport, wenig Nahrung und Insulinspritzen steigt mein Zucker stetig - wer hat (hatte) die gleichen Probleme...?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Zentraler Punkt ist die Produktion von Insulin seitens der Pankreas. Wird Insulin freigesetzt und kommt trotzdem die Glucose nicht aus der Blutbahn in die Zellen, steigt der Zuckerspiegel. Mit den Jahren gibt die Kauda der Pankreas dann w.o., stellt die Produktion ein, dann ist es auf alle Fälle Zeit, zur Nadel zu greifen: Diätassisstentinnen harren der Kurse, die man nun absolvieren sollte, BE und Kohlehydrate sollten auf einen Blick auf den Teller erfasst werden können, danach gibts die IE des Insulin aspart und subkutan meist in die Bauchdecke mit möglichst abwechselnden Einspritzstellen.

Begleitend heißt es: Frische Luft und Bewegung sei das Motto, um den Organismus für die jeweiligen Glucoseangriffe auf die Nieren widerstandsfähig zu halten.

Eine Wissenschaft, der menschliche Körper, in seiner Komplexität und doch sehr empfindlichen Unvollkommenheit.....


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich selber bin kein Diabetiker und habe nur aus gesundheitlichen Gründen Heilfasten gemacht. Es soll sich positiv auf Diabetes auswirken vielleicht stabilisieren sich die Werte, rede mit Deinem Arzt darüber ob er eine Einweisung in eine Klink befürwortet, denn da werden auch Ernährungstipps gegeben. Aber auf keinen Fall ohne ärztliche Aufsicht dies durchführen. Vielleicht melden sich Diabetiker die damit Erfahrung gemacht haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?