Frage von maluki, 10

DHEA-S erhöht ACTH erniedrigt ?

Hallo, ich bin seit 2 Jahren an Ärzte Marathon und so langsam habe ich echt genug. Es fing mit Symptomen wie Abgeschlagenheit,Haarausfall,Pigmentierung und noch ein paar weitere an. Mein Gyn hat mir einen Hormonspiegel abgenommen und festgestellt,dass mein DHEAS bei knapp 600 liegt Norm wäre bis 340 (32jahre) also wurde ich zum Endokrinologen überwiesen dort stellte man noch fest dass mein ACTH bei 2,3 liegt Norm geht bei 7 los. Nin gut aber eine Ursache ist nach 2 Jahren immer noch keine gefunden.....laut endokrinologe waren die stresstest ok. Nun meine Frage; ist es möglich das die werte einfach so sind? Also verändert es aber keinerlei Ursache dafür gibt? Mein aktueller DHEAS liegt bei knapp 700 er scheint zu steigen....und was ist mit dem ACTH wenn das weiter abfällt und es kümmert keinen ich könnte ja in eine Krise fallen. Oder gibt es einfach die Möglichkeit das werte einfach so sind ohne notwendigkeit einer Behandlung?

Antwort
von WosIsLos, 2

Vermutlich handelt es sich um eine seltene Form einer Hormoninsuffizienz (z.B. Sheehan Syndrom etc.), die sicher auch einer lebenslangen Behandlung bedarf.

Du brauchst zur genauen Diagnose Spezialisten. Deswegen wäre eine Einweisung in die endokrinologische Abteilung eines Krankenhauses zu empfehlen.

Es gibt übrigens für Hormonerkrankungen ein Netzwerk (Verein), die Mitgliedschaft ist günstig:

www.glandula-online.de

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community