Deutet viel Ohrenschmalz auf eine Erkrankung hin?

1 Antwort

Mehr Ohrenschmalz wird dann produziert, wann man im äußeren Gehörgang manipuliert, z.B. Ohren putzen mit Wattestäbchen. Es ist ausreichend, den Ohrenschmalz, der am Ohrloch austritt, mit einem Waschlappen zu entfernen. Im Gehörgang sollte man nicht säubern, weil dadurch die Haare des Gehörgangs geschädigt werden. Diese transportieren den Schmalz an außen. D.h. Ohrenstab macht Haar kaputt und Schmalz bleibt im Gehörgang liegen. Wenn nun Wasser in den Gehörgang gelangt, quillt der Schmalz auf und man hört nichts mehr. Deshalb sollten die Ohren nicht mit Wasser gespült werden, außer vom HNO-Arzt.

Kein Ohrenschmalz mehr

Ich benutze seit jeher Wattestäbchen - ja ich weiß, eigentlich sollte man die nicht nehmen - um meine Ohren sauberzumachen. Früher waren die dann auch etwas gelb wegen dem Ohrenschmalz, aber seit etwa einem Jahr ist eigentlich nichts mehr dran, wenn ich die benutze. War in dem Jahr auch routinemäßig mal beim Hörtest, aber da war alles i. O. Kann das sein, dass ich das alles irgendwie reingeschoben habe, oder dass das Ohr einfach weniger produziert? Bin 23 Jahre alt.

...zur Frage

Hilfe! Atemnot & Unterleibsschmerzen

Hallo, Ich bin gerade mal 16 Jahre alt und habe gerade schreckliche Angst. Ich leide seit ein paar Monate an Atemnot aber es war nie so schlimm wie heute und konnte nach 1-2 Minuten gleich wieder normal atmen. Heute war es schlimm indem ich zuerst aufeinmal sehr starke schmerzen an den Unterleib spürrte ( an Tage kann es eigentlich nicht liegen habe seit 4 Tagen keine Tage mehr ) dann plötzlich bekam ich leichte schmerzen an den Brustbereich aber hörte auch gleich auf. Dann bekam ich plötzlich keine Luft und es wurde einiger Minuten nicht besser, es wurde immer schlimmer ich erstickte halbe daran. Dann wurde mir auch sehr schwindelig plötzlich und hatte immernoch wie zuvor starke Unterleibsschmerzen.. aber dann nach cirka 5 Minuten hörrte es endlich auf und konnte langsam immer besser atmen .. hat das jemand von euch auch schon genau das gleiche erlebt? oder kennt sich jemand da gut aus? oder besser noch weis jemand was das für Krankheit sein kann? und ja ich weis zum Arzt werde ich auch gehen aber ich würde gerne wissen ob jemand das gleiche erlebt hatte und was er/sie dagegen gemacht hatte oder weiss was für Krankheit deutet..

Danke im Vorraus :-)

...zur Frage

Augenringe, welche Krankheit kann dahinter stecken?

Wenn man mal davon ausgeht, dass es sich nicht um durchzechte Nächte handelt, was können Augenringe bedeuten oder anzeigen?

...zur Frage

Flüssiges Ohrenschmalz plus starkes Rauschen im Ohr

Guten Tag, habe nun schon seit mehr als einem Jahr das Problem, dass jeden Tag min. 2 mal flüssiges Ohrenschmalz im meinem Ohr ist, so weit noch nicht so schlimm, doch immer wenn dieses flüssige Ohrenschmalz in meinem Ohr ist fängt es an bei etwas Lauteren oder Höheren Geräuschen sehr zu rauschen, sodass es das Geräusch sozusagen übertönt, was für mich sehr nervig ist, da ich Musiker bin. Hat jemand eine Idee was das sein könnte bzw. wie man dieses Problem beheben kann?

Danke im Voraus.

...zur Frage

Wie kann man sich Ohrenschmalz gefahrlos selbst entfernen?

Ich bekomme hin und wieder Ohrpfropfen. Der Ohrenschmalz füllt dann schnell den Gehörgang und ich kann dann nur noch eingeschränkt hören. Ich war immer beim Ohrenarzt, der das dann entfernt hat. Aber wenn ich nicht sofort einen Termin kriege, dann behindert es mich die ganze Zeit. Weiß jemand, ob man sich das auch irgendwie selbst entfernen kann, ohne dass man riskiert sich zu verletzen?

...zur Frage

Aus meinen Brustwarzen kommt weißliches Sekret

Ich habe letztens beim Abtrocknen gemerkt, dass aus meinen Brustwarzen bei leichtem Druck weißes Sekret austritt. Deutet das auf eine Erkrankung hin? Meine Brust taste ich regelmäßig ab, habe aber nie einen Knoten ertastet.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?