Desensibilisieren bei Sonnenallergie?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Von Lichtdermatosen, die bei stärkerer Sonnenbestrahlung auftreten, sind etwa 10 bis 20 Prozent der Bevölkerung betroffen. Die eigentliche Ursache ist bis heute unbekannt. Auch, ob es sich wirklich um eine Allergie handelt, wird kontrovers diskutiert. Betroffene können aber vorbeugen: Therapeutische Bestrahlung in einer Arztpraxis und die Zufuhr von ß-Karotin werden empfohlen. Außerdem sollte man sich langsam an die Sonne gewöhnen und bedeckende Kleidung bevorzugen. Kurzzeitig angewandte Cortison-Salben oder -Cremes und/oder Antihistaminika helfen bei auftretenden Beschwerden. Bei extremen Beschwerden kann die systemische Gabe von Cortison notwendig sein.

http://www.medizinfo.de/allergie/sonnenallergie.htm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ob man sich so wirklich desensibilisieren kann weiss ich nicht, aber auf jeden Fall ist es richtig, die Haut bei einer Sonnenallergie langsam an die Sonnen zu gewöhnen und die Dauer der Sonnenbäder nur langsam steigern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also Sonnenbäder in der wörtlichen Hinsicht würde ich mal ganz sein lassen. Die Haut kann sich sicherlich langsam daran gewöhnen aber ob eine komplette Desensibilierung möglich ist weiss ich nicht genau. An sich solltest du schauen, dass gute Sonnencreme zur täglichen Prozedur am morgen gehört um immer gegen die Sonneneinstrahlung geschützt zu sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?