Depressionen nach Unfall?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hey Mangoo

Was du auf jeden Fall tun solltest, ist einen Therapeuten aufzusuchen. Ich weiß, das klingt scheiße. Aber er oder sie kann dir dabei helfen aus der Situation rauszukommen und wird dir auch helfen, den Unfall bearbeiten und damit abschließen zu können. Außerdem denke ich auch, dass du den Zeugenfragebogen ausfüllen solltest, weil dsa auch eine gute strategie ist damit klar zu kommen und damit abschließen zu können. Dazu noch ein paar Tipps zu Depression:-nicht im Bett verkriechen, -mit anderen Leuten treffen, -über deine momentane Situation reden,- dir etwas gutes tun,- raus gehen,- ganz viel bewegen,- und mit ablenkung versuchen aus dem Gedankenkarussel rauszukommen.

Du schaffst das. Gute besserung <3

4

vielen lieben Dank! ja ich denke ich sollte wirklich einen Therapeuten aufsuchen

0

Auch die Polizei kann in solchen Fällen eine psychologische Betreuung vermitteln, da du Zeuge bist und als solcher involviert in das Geschehen. lolli 11 hat Recht. Füll den Bogen aus, auch das hilft bei der Verarbeitung. Alleine da durch zu wollen, kann die Symptome eher noch verstärken.

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung
4

habe ich eigentlich auch vor gehabt aber ich traue mich nicht da nachzufragen

0

Gibt es Antidepressiva, von denen man nicht zunimmt?

Ich war letztes Jahr wegen meiner Magersucht in Behandlung und habe schon seit längerem Probleme mit meiner Stimmung. Jetzt würde ich meinen Hausarzt nach einem leichten Antidepressivum fragen wollen, habe aber gleichzeitig Angst davor, weil diese Mittel doch zu einer Gewichtszunahme führen. Mit meinem Gewicht bin ich jetzt stabil, möchte aber auch nicht weiter zunehmen, weil ich mich gerade an das Körpergefühl gewöhnt habe. Gibt es Mittel, von denen man nicht zunimmt?

Ich weiß, dass ich noch nicht immer ganz "gesund" denke, aber ich bin wohl auf dem richtigen Weg. Nur habe ich Angst, wenn ich unkontrolliert zunehme, dass ich dann wieder zurück in alte Muster verfalle.

...zur Frage

Einfach nur losheulen?????

Hilft es der Psyche einfach mal loszuheulen, um sich besser zu fühlen? Z.B. wenn man sich der gesundheitszustand nicht ändert und das seit wochen? Egal was man unternimmt es wird nicht besser.

...zur Frage

schlechtes gefühl nach der psychotherapie

hallo,ich bin seit frühjahr bei meinem neuen therapeuten.er ist wirklich sehr sehr gut,und gibt gute anregungen und tips,eigentlich sollte ich zufrieden sein,endlich jemanden gefunden zu haben.aber mein problem ist,das ich nach der therapie ein blödes gefühl habe,die zeit des therapeuten mit meinem Gequatsche zu verplempern,ich denke das ich nur blödes zeug von mir gebe.er gibt mir nicht das gefühl aber ich empfinde es so.ich leide an depressionen und unter einer persönlichkeitsstörung.ist es normal das man so denkt? das man denkt ,es gibt sicher patienten die einen therapieplatz nötiger hätten?!bitte nur ernst gemeinte antworten,es fällt schon schwer genug darüber zu schreiben!!! vielen dank für eure zeit.

...zur Frage

Eifersüchtig obwohl noch nicht zusammen

Hey Leute. Ich hab da so ein Problem... Ich bin momentan sehr eifersüchtig! Ich habe jemanden kennengelernt im Internet, habe die Person auch schon getroffen... Leider wohnt er nicht gleich um die Ecke! Aber sagt zu mir das ich genau das bin was er sucht und sowas alles. Nun hat er aber seit Samstag besuch von einem "Freund"...Und hat aufeinmal keine Zeit mehr zum Camen und Sms-Antworten dauern auch lange und kommen spät. Er ist auch dabei arbeiten usw. Ich sagte ihm auch das ich leicht Eifersüchtig bin. Und er meinte ich brauche mir keine Sorgen machen...Das Problem ist, und deswegen schreibe ich es in ein Gesundheitsforum, ich leide an Depressionen und sehr großen Verlustängsten....Ist das mein Problem das ich den Teufel an die Wand male? Ich brauch Tipps wie ich damit umgehen kann... Weil ich mag ihn schon sher und will ihn dadurch nicht verlieren! Er meinte wir können uns erst wiedersehen wenn dein Kumpel weg ist. Und der bleibt wohl über Weihnachten und alles...das ist eine laaaaaange Zeit. Ich sterbe :S

...zur Frage

depression,panik,benommenheit

hallo! ich hatte bereits zum thema schon was gefragt. mich interessiert nun ob es normal ist das man,wenn man unter depressionen und panikattacken leidet,ständig benommen und total "verpeilt" ist. ich habe das gefühl ich steh komplett neben mir.denken funktioniert insoweit noch,aber es fühlt sich an als hätte ich 3-4 bier getrunken(habe ich aber nicht)und ich bin total platt. vielleicht kann es auch an den pflanzlichen medikamenten liegen die ich gerade nehme (laif900 balance und lasea)? hat jemand von euch eine ahnung was das ist? danke für eure antworten!

...zur Frage

Schulbefreiung für 2 Wochen?

Unterrichtsbefreiung für 2 Wochen?

Hallo liebe Community,

ich durchlebe momentan eine ziemlich belastende Phase. Am besten ist es wohl, wenn ich alles kurz und knackig zusammenfasse:

Und zwar leide ich seit ca. einem Jahr an regelmäßig auftretenden Muskelschmerzen, die hinsichtlich der Stärke immer unterschiedlich sind und am ganzen Körper auftreten. Auch habe ich einen ziemlich nervösen Reizmagen, der gelegentlich zu heftigem Sodbrennen führt. Des Weiteren habe ich mit seelischen Problemen - sprich Depressionen und Waschzwänge - anzukämpfen, die grundlegend aus familiären Problemen und dem schulischen Stress resultieren

All diese Faktoren schlagen mir in letzter Zeit auf's Gemüt, sodass ich mich oft ausgebrannt fühle und mich nicht mehr in der Lage sehe, ausreichende Schulleistungen abzuliefern. Nun ist mir in den Sinn gekommen, einfach mal eine zweiwöchige Auszeit zu beantragen, um abschalten und vorrangig meine psychischen Probleme in den Griff zu kriegen.

Ich bin 17 Jahre alt und besuche momentan die 11. Klasse eines Gymnasiums (Oberstufe) in RLP.

Ist dies möglich und wie leitet man diese ganze Prozedur in die Wege? Muss ich eventuell einen Psychiater aufsuchen, der mir ein Attest verschreibt?

Vielen Dank im Voraus! :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?