Depressionen, muss ich zur Schule??

3 Antworten

in so einem akutfall sind die wartezeiten beträchtlich kürzer. ich hatte auch schon mal ein problem und hab nach dem aufnahmeantrag (mit ärztlicher bescheinigung, krankenkasse etc, was vll insgesamt einen monat gedauert hat) noch 2 wochen gewartet, dann hatte ich einen platz. lass dich nicht entmutigen und dränge bei den verschiedenen institutionen auf einen therapieplatz. du kansnt dich ja nicht die ganze zeit zuhause verkriechen, auch wenn man das gerne machen würde. wenn du depressiv zuhause liegst, wird sich dein zustand nicht verbessern.

Hör auf yokumi und versuch normal zu leben. Rückzug ist schlecht und macht die Angst und Depression nur schlimmer. Du hast auch nicht geschrieben was dir Angst macht und ob sich in deinem Leben etwas ereignet hat was dich belastet. Wie soll dir dann hier jemand helfen? Du kannst also auch nicht sicher erwarten dass überlastete Praxen von Schulmedizinern dir helfen. Also hilf dir selbst, sonst hilft dir vielleicht niemand, du hast doch eine starke Seele und musst leben weil du geboren bist!!

ich hab mittlerweile schon körperliche beschwerden: tägliche übelkeit, atemnot, starkes herzklopfen, kopf- und gliederschmerzen und alles. ja es ist viel passiert. probleme innerhalb der familie und mobbing. es ist wirklich nicht einfach, einfach raus zu gehen.

0

ich hab mittlerweile schon körperliche beschwerden: tägliche übelkeit, atemnot, starkes herzklopfen, kopf- und gliederschmerzen und alles. ja es ist viel passiert. probleme innerhalb der familie und mobbing. es ist wirklich nicht einfach, einfach raus zu gehen.

0

Die körperlichen Beschwerden, die du beschreibst, sind psychosomatischer Natur. Sie hängen ursächlich mit deinen Depressionen zusammen. Aber ich muss Talaminga zustimmen. Sich abzukapseln verschlimmert die Sache nur. Du solltest aktiv an der Besserung deiner Depressionen mitarbeiten. Und dazu gehört auch, dass du am Leben teilnimmst und dich nicht davor verschließt. Viel geht über den Kopf. Je mehr du dir schlechtes einredest, umso mehr wird es wirken. Denke dir positive Dinge aus, immer wieder, möglichst den ganzen Tag. Das wird dir helfen und deine Stimmung anheben.

Mit wem soll ich über meine Probleme sprechen? (Depressionen)

Hallo! Also, seit längerem habe ich das Gefühl, Depressionen zu haben. Ich habe andauernd Kopfschmerzen, schlafe schlecht und ich habe mein Selbstwertgefühl verloren. Außerdem halte ich den Druck der Schule nicht mehr aus, weshalb auch meine Noten schlechter geworden sind. Ich kann mich nicht wirklich konzentrieren und frage mich sehr oft, wozu ich das alles eigentlich mache. Als ich kleiner war hatte ich schon Mal eine Art Depression, weil meine Eltern an Krebs erkrankt sind. Zu der Zeit habe ich mit niemandem geredet, außer mit meiner Psychologin. Dadurch, dass meine Eltern an Krebs erkrankt sind, habe ich Angst auch zu erkranken. Ich weine oft, wenn ich an diese Zeit denke. Ich möchte gerne mit meinen Eltern darüber reden, aber ich habe noch nie mit ihnen über meine Probleme gesprochen und ich habe Angst, dass sie sagen, dass ich mir das nur einbilde, weil ich gerade in der Pubertät sei (Ich bin 14, werde 15). Mit meiner besten Freundin kann ich eigentlich über alles reden, doch sie würde mein Problem nicht verstehen. Leider. Es ist schade, dass wir in einer Zeit leben, in der man schief angeguckt wird, wenn man über sowas redet.. Ich hoffe jemand kann mir helfen.. Danke!

...zur Frage

Hilfe bei Depressionen

hallo ihr lieben...

ich habe set einigen jahren immer mal wieder stark mit depressionen zu kämpfen. vor 3 jahren habe ich für ein jahr eine therapie besucht, die mich aber nicht weiter gebracht hat und die wartezeiten für eine weitere therapie sind leider ewig. meine depressiven schübe sind teilweise situationsabhängig (z.b. Trennung, Mobbing am arbeitsplatz, stress uvm.) so dass ich vor etwas mehr als einem jahr von meinem arzt leichte stimmungsaufheller bekommen habe. (citalopram) diese hab ich ca ein jahr lang genommen und es hat mir sogar etwas geholfen. leider habe ich dadurch auch sehr stark zugenommen und es wurde von momat zu monat mehr. damals stand ich kurz vor der magersucht, weil mir durch den stress und die depressionen dauerhaft schlecht war, heute habe ich über 15 kilo zugenommen. vor ca 3 monaten habe ich die Tabletten dann abgesetzt, da sich meine private situation stabilisiert hat und ich durch den schlechten ruf der tabletten (sucht etc.) gern darauf verzichten wollte. jetzt, nach ca 3 monaten wurdeich leider arbeitslos. das zieht mich natürlich wieder sehr in mein altes muster und ich merke, das ich weder in engen räumen, noch unter menschenmassen sein kann, da mir sofort schlecht und schwindelig wird. was nun? tabletten weiter nehmen und immer dicker werden, was mich auch unglücklich macht? oder ibt es etwas, was weniger dick macht?

...zur Frage

Magen-Darm nur einen Tag lang? Schon überstanden?

Ich habe in der Nacht von Donnerstag auf Freitag mit starken Magen-Darm Beschwerden zu kämpfen. Gestern lag ich dann den ganzen Tag mit starken Bauchschmerzen im Bett. Heute gehts mir schon wieder richtig gut. Fast richtig fit. Habe heute schon feste Nahrung zu mir genommen und ein wenig im Haushalt erledigt. Ist es jetzt schon überstanden? Kann ein Magen-Darm Infekt nur einen Tag dauern?

...zur Frage

Schwere depressionen klinik

Hallo,

Ich bin 21 jahre alt und leide seit 2010 ende November an schweren Depressionen. War 2012 Ende Januar in der Psychatrie 7 Wochen lang und ja seit 2 Wochen geht es mir schon wieder so schlecht das ich wieder selbstmord gedanken habe und weiß einfach nicht mehr weiter was mir helfen würde. Frage kann ich nochmal zu meinem Arzt sagen ich brauch eine Einweisung in eine klinik weil es mir schon wieder so schlecht geht? Psychatrie kommt für mich einfach nicht mehr in Frage weil die auf meine Probleme beim letzten Mal auch nicht wirklich eingegangen sind. Hab halt echt schiess das mein arzt sagt er gibt mir keine einweisung mehr für Kliniken. Habe auch bereits mit der Krankenkasse geredet wegen Kliniken und ja bekomme da halt auch erst in 2 Wochen einen Termin. Was meint ihr wenn ich meinem arzt sag das ich nochmal eine Klinik brauche bekomme ich eine einweisung oder versuhct er sich dann raus zu reden das es noch nicht so schlimm wäre? Würde mich freuen wenn ihr mir vielleicht weiterhelfen könntet Und wie lange sind die wartezeiten in einer akut klinik?

...zur Frage

Pickel man ): mir gehts echt schlecht!!!!!!!!!): Bitte hilft mir bitte )::

Ich würde gerne wissen was euch gegen Pickel geholfen hat ich werde in da Schule schon gemobbt wegen Pickel u. Mitesser bin ERST 11. Und ich will auch nicht wissen was euch ganz gut geholfen hat,sonder richtig super und schnel gehofen hat !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Bitte bitte mfg Hilft mir

...zur Frage

Entlassung gegen ärztlichen rat aus der Psychatrie?

Ich bin jetzt schon seit über 5 Monaten in der Klinik, habe alle Therapien mit gemacht und es hat sich schon wirklich viel bei meinen Symptomen usw. getan. Jetzt hat sich diese Woche herausgestellt, das ich für ein Thema, was bis jetzt kaum behandelt wurde, in eine spezial Klinik soll, nach Empfehlung. Nun beginnt aber in einer Woche das neue Schuljahr und ich würde gerne dieses mit machen um mein Abi in der Tasche zu haben. Jetzt heißt es aber, daß die Entlassung gegen ärztlichen rat währe, was ich eigentlich so nicht wollte. Aber in der Spezialklinik müsste ich halt erst noch auf einen Platz warten (wahrscheinlich mehrere Monate) und dann noch 2-3 Monate Therapie, wofür ich gerade eigentlich keine Kraft mehr habe - was sollte ich am besten tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?