Depressionen - Was soll ich tun?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

hallo, das ist natürlich eine schwierige situation. immerhin hast du den ersten schritt getan, indem du es dir von der seele geschrieben hast. evtl. hilft es dir mal mit jemandem zu sprechen. hast du schonmal was von der nummer gegen kummer gehört? kuck mal hier: https://www.nummergegenkummer.de/cms/website.php?id=/de/index/kinderundjugendtelefon.htm die sind speziell auf jugendliche in deinem alter ausgerichtet und können dir sicherlich tipps geben. vielleicht reicht dir das erstmal. schreiben und reden, aber alles anonym, ohne verpflichtungen! bei deiner geschichte fänd ich es allerdings gut, wenn du auch nochmal über eine therapie nachdenkst. ich kenn das leider! eigentlich gehören die in therapie, die einem das leben so schwer machen, aber leider merken die das meist garnicht, was sie einem antun! also bleibt dir nur, alles zu verarbeiten und zu lernen, das beste daraus zu machen. außerdem tut es gut, jemanden zu haben, bei dem man alles loswerden kann und der einem helfen kann, damit umzugehen. noch ein vorteil ist, dass der therapeut darüber schweigen muss! das mit der internetliebe ist übrigens nicht naiv. es ist eben heutzutage so, dass viele sich im internet verlieben. ich denke nicht, dass der liebeskummer einen unterschied zwischen dem internet und dem realen leben macht - leider! da mußt du leider durch, aber auch da kann ich aus eigener erfahrung sagen: das vergeht zum glück wieder! ich hab damals ausgerechnet nach dem schlimmsten liebeskummer meinen mann kennengelernt und wir haben diese woche unseren 10. hochzeitstag ;)du schreibst ja, dass du nicht ißt, damit du mit dem hunger deinen schmerz überlagerst. es gibt sog. skills, die du einsetzen kannst. ich kenn das aus der therapie zur posttraumatischen belastungsstörung und hab grad mal im netz gesucht. den link schreib ich in einen kommentar! evtl. findest du hier eine "gesündere" alternative. so, ich drück dir fest die daumen, dass du deinen weg machst! manchmal erscheint einem selbst alles so ausweglos und trotzdem geht es immer weiter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo MyOnlyWeakness,

das hört sich nach einem größeren Problem an, das du da hast! Warum möchtest du denn nicht zu einem Psychologen gehen und eine Therapie machen? Ich kann verstehen, dass das ein sehr großer Schritt ist, aber in deinem Fall wäre das sicherlich ein guter Anfang. Kannst du denn mit deinen Großeltern reden? Du solltest dir auf jeden Fall Menschen suchen, wo du das Geühl hast Ihnen zumindest ein wenig vertrauen zu können! Das passiert sicherlich nicht von heute auf morgen. Aber reden kann einem wirklich helfen. Bis dahin könntest du versuchen deinen Schmerz auf andere Weise zu verarbeiten. Z.B. könntest du Tagebuch schreiben, oder es in der Musik, oder der Kunst verarbeiten! Es gibt viele Möglichkeiten. Auch Sport machen hilft. Dass es dir besser geht, wenn du nichts ist, ist ein absoluter Trugschluss!!!! Du solltest unbedingt anfangen wieder zu essen!!

Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Kraft für die Zukunft! Und eines solltest du noch wissen! Du musst sowas nicht alleine durchstehen! Es gibt sicherlich Menschen, die dir dabei helfen werden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ag gehts weiter)

Ich hatte früher echt Stress mit meiner Mutter. Seit einem halben Jahr lebe ich nun bei meinen Großeltern. Meine Mutter hat mich nie geliebt und wollte mich immer loswerden. Sie hat mich auch geschlagen und viele Sachen gesagt, die ich nie vergessen werde. Das sitzt wohl auch tief... Meinen Vater sehe ich nur am Wochenende..ich verstehe mich ganz gut mit ihm und mit seiner Lebensgefährtin, aber ich hab das Gefühl, dass ich keinem vertrauen kann. Freunde hab ich auch nicht wirklich... Mir fehlt einfach der Lebenssinn, ich will ja nicht sterben, aber der Wunsch dazu wird immer größer. Ich habe Angst...Angst davor was aus mir wird. Ich würde so gerne wieder weinen können, aber ich kann keine Tränen vergießen...ich bin einfach so leer innerlich. Ich will keine Therapie machen und zu einem Psychologen will ich auch nicht unbedingt. Keine Ahnung was ich machen soll und auch wenn mir hier keiner antwortet, war´s gut sich das mal von der Seele zu schreiben

Naja, ich hab seit 4 Tagen nichts mehr gegessen...mit dem Hungergefühl versuch ich die seelischen Schmerzen zu überdecken.

Schönen Abend noch!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo MyOnlyWeakness,

ich kenne das Problem, dass man sich erstmal vor einer Therapie scheut. Ich wollte auch nie eine machen. Irgendwann habe ich jedoch festgestellt, dass es nicht mehr ohne geht. Heute mache ich eine und bin SEHR glücklich damit! Mir geht es so gut wie schon seit Ewigkeiten nicht mehr. Davor dachte ich auch, dass man dann sofort in so eine Psychoecke abgestempelt ist. Aber das ist überhaupt nicht so! Du wirst sehen, dass dein Umfeld ganz anders auf dich reagiert. Du musst es ja auch niemandem auf die Nase binden. Nur den Menschen, die dir wichtig sind. Ich würde es mir wirklich mal durch den Kopf gehen lassen! Es kann dir nur helfen!

Alles Gute!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mitleid sammeln hilft auch nicht immer. Tabletten,davon ist abzuraten.Es gibt natürlich auch gute,aber es gibt welche-da landest Du dann in der Gosse. Ich bin kein Freund der Pharmakopsychatrie. Ich glaube Du solltest Dir,anstelle der Menschen einen Tierischen Ausgleich suchen,etwas was Dich ablenkt von dem täglichen Trott.Je größer desto mehr bist Du damit beschäfftigt,bewußt und unbewußt. Das hilf es muß ja kein Elefant sein,aber eine Kuh oder Pferd oder ein großer Hund,gibt einem schon,das was einem fehlt. Vor allem lügen sie dich nicht an. Es lebe Mut und Tapferkeit!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Auskunft
18.05.2011, 07:46

Wenn jemand "in der Gosse landet", dann bestimmt nicht aufgrund von Medikamenten gegen Depressionen!

0

hallo mir geht es fast gleich ich füle mich schlap und sehe in meinem leben keinen sin mehr und ich habe fiele probleme und ich denke fast jeden tag daran ich habe schon einige mahle probirt mir das leben zu nehmen aber ich konnte es nie tun aber ich denke irgend wann wird es pasiren ich wünste es bebe eine einfache und schmerzlose art ohne medikamente am liebsten würde ich einfach einschlafen und nie mehr aufwachen. Ich habe schon fiele gespräche hinter mir zum tema selbstmord und jedes mahl kommt die frage warum will sich ein 15 Järiger junge umbringen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?