Depression? Möglich

4 Antworten

es könnte sein, allerdings sind übelkeit und schwindel keine typischen zeichen von depression... es wäre hilfreich zu wissen wie alt du bist und ob jemand in der familie schon ähnliche probleme hatte? es könnte ein schilddrüsenhormon mangel sein, der führt zu eben diesen anzeichen, allerdings ist hier eine gewichtsabnahme eher unwahrscheinlich... aber je nachdem wie appetitlos du bist könnte es doch sein. hast du eine blutuntersuchung machen lassen?

Ja habe ich und es ist alles in ordnung...ich bin 24

0

Hi Marie

Deine Jetzigen Symptome können auch durch andere ursachen haben. Gib acht auf deine Gedanken. Bei negativen Gedanken die Lange andauern und dich in ein sog. Loch ziehen. Kann dies auf eine Depression hinweisen.

lg lisa

Werd ich machen voelen dank

1

Es gibt auch andere Erkrankungen bei denen solche Symptome vorkommen. Diese sollten dann auch erst mal von deinem HA abgeklärt werden. Ansonsten kann ich dir dann nur empfehlen bei einem Neurologen/Psychiater vorstellig zu werden.

LG Bobbys :)

Danke dir...war ja schon beim HA

0

Wie kann man Depressionen vorbeugen?

Ich habe heute gelesen, dass die häufigste Krankheit der Deutschen die Depression ist! Wie kann man sich schützen oder eine Depression vorbeugen?!?

...zur Frage

Starke Kreislaifprobleme nach Sauna besuch, vorher nur leicht, oder doch depression?

Guten morgen.

Nun, ich war am Mittwoch in der Sauna, es sollte ein entspannter Tag sein, hatte mir extra frei genommen. Aber seid dem geht gefühlt fast gar nichts mehr. Heute morgen habe ich auch schon wieder starke Kopfschmerzen oder besser leichte Migräne und etwas schwindeligkeit. Am Donnerstag bin ich normal zur Arbeit gegangen, da fingen die Kreislaufprobleme an, ich fühlte mich wie wenn man gerade eine Grippe hat und sich nicht mehr auf dinge konzentrieren kann und nur sitzen und ruhen muss, aber die anderen Grippesymptome waren nicht dabei. Donnerstag früh hatte ich vor der Arbeit noch Sport gemacht. Und gestern Am FReitag war ich auf dem weg zur Arbeit und es war wieder das selbe, da entschied ich mich zum Arzt zu gehen. Ich bekam eine Blutuntersuchung, den Tipp mehr zu trinken und wurde für gestern Krank geschrieben. Das habe ich auch sehr beherzigt, ich hab gestern sehr viel getrunken, Tee, Wasser, Brühe, habe mich die letzten Tage auch sehr Bewusst gesund ernährt mit Obst usw. Heute fühle ich mich immer noch so extrem schlapp und fast nicht in der lage dinge zu erledigen, wenn ich daran denke. Ich hab die nacht mit Hochgelegenen Beinen geschlafen und mit einem Handtuch kaltes Wasser in meinem Nacken gelegt, und weiß langsam nicht mehr was noch helfen könnte. Was meine Arbeit angeht, so könnte es auch eine depression sein, da ich mit meinem Leben zur Zeit ziemlich unzufrieden bin. Seit letztem Jahr arbeite ich in der Lebenshilfe, ich hab mich freiwillig dazu entschieden. Aber davor machte ich einen Realschulkurs und wurde vom Jobcenter gezwungen ihn abzubrechen, da man mir sonst das Geld gestrichen hätte. Ich bin in einem Handwerklichem bereich und die einzige Frau dort, ausgenommen einer Cheffin, ich fühle mich oft das ich fertig bin mit allem, ich meine einfach irgendwo ankommen möchte. Mein Problem sind starke Soziale ängste aber auch sensibelkeit. Ich arbeite im Moment noch halbtags und es wird druck gemacht das ich langsam auf Vollzeit gehe, ich habe aber nebenbei noch meine Haushaltshilfe über die Nachbarschaftshilfe ev. und möchte damit eigentlich nicht aufhören, auch weil ich dann das dazu verdiente Geld nicht mehr hätte. Manchmal denk ich alle Lebensfreude ist irgendwie weg, ich hatte auch viel durchgemacht, letztes Jahr genau vor einem Jahr hatte ich eine Fehlgeburt, und Privat auch viele Probleme, mit meinem jetzt exfreund, der immer noch bei mir Wohnt und manchmal sehr anstrengend ist für mich, da er aggressive tendenzen hat, und irgendwie eine Kontrolle ausübt noch auf mich, das ich nicht richtig frei sein kann, wegen seinen starken bewertungen und so was. Aber es fehlt mir die Kraft, auch ist er noch da, da er seine Prüfung zur Ausbildung in meiner Stadt nach holen möchte, aber er kümmert sich nicht darum irgendwie. Meistens verstehen wir uns aber ganz gut, und es ist nicht nur das schlechte. Auf der Arbeit hab ich mit einem Mitarbeiter auch Probleme, das ich schon ansprach. Danke für euren Rat.

...zur Frage

Tipps gegen Kreislaufprobleme bei niedrigen Blutdruck?

Hi ich hatte schon immer einen leicht niedrigen Blutdruck( bin klein und eher dünn) muss aber auch wegen einen zu hohen Puls Bisoprolol nehmen, weshalb er noch niedriger wird. Wenn ich etwas länger stehe wird mir Schwindelig, mein Arzt meint das kommt vom Blutdruck.

Heute hatte ich einen Probearbeitstag und musste viel stehen, dadurch wurde mir auf einmal Schwindelig, übel und war kaltschweißig. Hab dann die Beine hochgelegt, etwas getrunken und Traubenzucker genommen. Das ging dann auch wieder. Nur hab ich immer noch so ein leicht kaputtes Gefühl. Hab nächste Woche einen Termin bei meinem Hausarzt, da werde ich das nehme noch mal ansprechen.

Habt ihr vielleicht Tipps um den Kreislauf in Schwung zu bekommen?

...zur Frage

Ich habe Depressionen, wie kann ich mir Hilfe holen?

Hallo liebe Gesunheitsfrage-Community!

Ich bin erst 15 Jahre alt, und ich bin mir sehr sicher das ich Depressionen habe. Ich weiss das es sich schlimm anhört dies gleich als Depression ab zu stempeln, doch eine "traurige Phase" ist es nicht. Ich habe Sachen erlebt die ich nicht einmal meinen schlimmsten Feind wünsche. Meine Elterns ließen sich scheiden, mein Vater nahm darauf Drogen und hat jeden in seinen Umfeld in ein schwarzes Loch gezogen. Mein Vater wurde auch gewalttätig. Ebenfalls ging ich einige Zeit durch "starkes Mobbing". Diese Liste könnte ich noch um ein paar Punkte erweitern, wenn Ihr versteht worauf ich hinaus möchte. Ich habe das Gefühl das die Depression schon seit 3 Jahren versucht mich in die Hand zu bekommen. Dies hat sie vor 6 Monaten geschafft. Ich plage mich mit: > Schlafstörungen > Zukunftsängsten > Antriebslosigkeit > Fressattaken und Appetitlosigkeit > Heulkrämpfe > Kopfschmerzen, Übelkeit und Lichtempfindlichkeit > und sogar Suizidgedanken

Diese Liste könnte ich ebenfalls noch erweitern. Ich weiss das ich Depressionen habe. Ich möchte mir gerne helfen lassen. Ich weiss nur nicht wie ich das anstellen soll. Ich traue mich einfach nicht meiner Mutter davon zu erzählen, als ich versucht habe ihr einen Brief zu schreiben, bin ich in Tränen ausgebrochen. Ich habe niemanden den ich mir anvertrauen kann. Ich würde gerne alleine zu meinen Hausarzt gehen, doch der ist zu weit weg. Ist es möglich das ich alleine zum nächsten Arzt laufe um mich behandeln zu lassen? Ich hätte auch kein Problem damit in eine Art Psychiatrie eingewiesen zu werden, solange es mir hilft. Den so kann es nicht mehr weiter gehen. Ich weiss nicht mehr weiter und weiss nicht wie ich mir Hilfe holen soll. Ich denke das keine Absätze vorhanden sein werden, da ich dies mit dem Handy zusmengefasst habe. Ich hoffe es ist noch gut lesbar.

...zur Frage

Wer hat(te) eine Depression aufgrund von Progesteronmangel?

Wie schon gefragt, wer hat oder hatte eine Depression aufgrund von Progesteronmangel? Wer kann dazu irgendwie was sagen?

...zur Frage

Was kann ich gegen Kreislaufprobleme tun?

Ich habe bei sehr wechselhaftem Wetter starke Kreislaufprobleme. Oft bekomme ich dann auch Migräne. Wie kann ich dem vorbeugen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?