Depression durch Arbeit, was nun?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo!

Das hört sich ja grausam an!

Ich denke, dass du, wenn du das deinem Arzt genau so schilderst, wie uns hier, auf jeden Fall erstmal krank geschrieben wird. Egal ob Psyche oder eine andere Krankheit - krank ist krank! Und bei den von dir geschilderten Symptomen sollte eine Krankschreibung meiner Meinung nach kein Problem sein. Du musst dich ja erstmal wieder ein bisschen erholen.

Aber eine vorübergehende Krankschreibung ändert ja nichts an der grundsätzlichen Situation. Sobald du wieder arbeitsfähig bist, wird es ja genau so weiter gehen.

Ich sehe für eine langfristige und grundlegende Besserung deiner Situation eigentlich wirklich nur die Möglichkeit eines Betriebswechsels. Sprich bitte nochmal mit der Handwerkskammer, schalte ggf. auch mal das Arbeitsamt ein. Habt ihr einen Betriebsrat? Dann auch unbedingt diesen einschalten.

Wenn deine Ausbildung so selten angeboten wird (welcher Beruf?), dann kann es natürlich sein, dass eine mögliche andere Ausbildungsstelle weiter weg ist. Aber bedenke - es ist noch ein Jahr. In einer guten Arbeitsatmosphäre kann so ein Jahr schnell um sein. Da kann man dann ggf. weitere Anfahrtswege in Kauf nehmen, oder sich eine kleine Wohnung/Zimmer nehmen. Und wenn du dich an deiner Arbeitsstelle wohl fühlst, wird es dir auch körperlich wieder besser gehen und du kannst mit ganz anderem Elan deine Abschlussprüfung meistern.

Aber ein Jahr mit einem tyrannischen Chef, der dir das Leben zur Hölle macht, wird sich unendlich hinziehen. Und wenn du zwischendurch noch länger krank geschrieben wird, kann es ja auch passieren, dass es etwas länger wird. Und unter diesem Druck eine Prüfung ablegen müssen, ist ja auch nicht die beste Voraussetzung.

Ich drücke dir die Daumen für eine gute und für dich zufriedenstellende Lösung!

Viele Grüße, Lexi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lilmadame
17.07.2016, 12:33

Dankeschön für deine Antwort!

Natürlich bewerbe ich mich bei allen möglichen anderen Betrieben, auch weiter weg, nur leider gibt es kaum eine Chance. (in meiner klasse, aus ganz Niedersachsen, sind wir 8 Leute)

Ich denke mir die ganze zeit, wenn ich die 3 Jahre geschafft habe, schaffe ich dieses auch noch.

Ich möchte nur wieder auf die Beine kommen und etwas Energie hab. Diese furchtbare Leere und Enttäuschung sollte sich bessern, dann stehe ich das auch durch. Bin eigentlich sehr zielstrebig nur seid letzter Zeit hab ich kaum noch Energie dafür.

Ich warte mal ab was der Arzt sagt und hoffe das ich auch eine Krankschreibung /Behandlung bekomme um wieder auf die Beine zu kommen.

Danke für deine Unterstützung.

1

Hallo! Für mich wäre als erstes die Frage ob du zu einem Hausarzt gehst oder zu einem Facharzt also zu einem Psychiater oder nur zu einem Allgemeinmediziner. Wenn dein Hausarzt deine Probleme und deine konkreten gesundheitlichen Beschwerden nicht ernst nimmt dann geh bitte zu einem Psychiater und bespreche die ganze Sache dort. Am Ende stellt sich natürlich die Frage was eine Lösung sein könnte denn wenn du dich für mehrere Wochen krankschreiben lässt wirst du dich in dieser Zeit zwar etwas erholen aber die Probleme mit deinem Chef werden sich nicht verändern. Ich würde wirklich noch einmal ein Gespräch mit der Handwerkskammer führen und gucken ob es nicht doch möglich ist den Betrieb zu wechseln selbst wenn du einen längeren Fahrtweg in Kauf nehmen musst so wäre es doch toll wenn du das letzte Ausbildungsjahr in Ruhe und auch erfolgreich abschließen kannst. Wenn du zu deinem Hausarzt gehst sollte er dich eigentlich krank schreiben und dir eine Überweisung für den Psychiater geben die weiteren Krankschreibungen sollte dann der Psychiater vornehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lilmadame
17.07.2016, 10:59

Danke für deine Antwort!

Die Kammer weiß Bescheid und sagte uns bei zu großer Belastung sollten wir eben zum Arzt und uns krank schreiben lassen.

Leider muss ich mir erst eine überweisen geben lassen sonst nimmt mich hier kein Psychiater auf, deswegen wird meine erste Anlaufstelle der Hausarzt sein. Meine sorge ist einfach das er nur denkt ich hätte keine Lust auf Arbeit... Ich war leider ja häufiger in letzter Zeit da, da allerdings wegen körperlichen Beschwerden.

Dankeschön für deine ausführliche Antwort 

0

Hallo, 

du hast schon viele gute Antworten erhalten. Wenn es nicht mehr geht, dann laß dich krank schreiben. Es leidet nicht nur die Psyche darunter, sondern irgendwann rebelliert der ganze Körper. Soweit soll und darf es nicht kommen. Mit der Aussage der Kammer - Handwerkskammer oder Industrie und Handelskanmer? - sich bei zu großer Belastung eben krank schreiben lassen, würde ich mich nicht zufrieden geben, das ist keine Lösung. Ihr seid zwar Lehrlinge oder auch Auszubildende und wie sagt man,Lehrjahre sind keine Herrenjahre, trotzdem habt ihr nicht nur Pflichten sondern auch Rechte. Und der Betrieb hat eine Fürsorgepflicht, die kann allerdings nicht darin bestehen euch das Leben zur Hölle zu machen. Hast du das schon mal in der Berufsschule angesprochen? Gibt es irgendwie einen Vertrauenslehrer? Alles Gute und laß dich nicht unterkriegen. Auch wenn es leichter gesagt als getan ist. LG 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lilmadame
17.07.2016, 14:14

Danke schön für die Antwort!

Die Kammer kümmert sich so weit die können um das Problem (Betriebsgespräch in 3 Wochen/ suchen nach Stellen für uns mit) nur leider können Sie gegen diese Tyrannische Behandlung wohl nichts gesetzlich Unternehmen.

In der schule haben wir schon jeden Lehrer angesprochen und bekommen immer tu hören wir sollen es beruhen lassen (durch die hohe Belastung im Job haben bisher 60% der Schüler aufgegeben und die Lehrer wollen ihren Job behalten) 

Ich hoffe der Arzt morgen kann mir helfen und tut mich nicht als Versager ab.

Danke für die Hilfe und liebe grüße 

1

Klar wird er dir eine Krankmeldung schreiben. Grad bei psyhischer Belastung wird er es machen, wenn du es ihm genau so erzählst, dann merkt er es auch. Oh man, das hört sich echt nicht gut an😯

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lilmadame
17.07.2016, 10:59

Danke für deine Antwort!

0

Was möchtest Du wissen?