Depression, Burn Out, was tun?

3 Antworten

Ruhig bleiben, analysiere doch zunächst. Dein Hausarzt hat welches vorleben oder ausbildung (Götter in weiß existieren nicht!)? Wie ist denn der Neurologe ins spiel gekommen? Wer hat gesagt das dein hauptproblem die arbeit ist? Wer ist denn jetzt ein top-mitarbeiter? Welche gedanken aus deiner kindheit plagen dich und warum bzw. wer sagt das deine kindheit nicht gut verlaufen ist? Ich bin ein feind jeglicher tabletten.

Gemeinsam bekommt man alles in griff. Keine angst wir sind doch bei dir!!

Krank melden ist keine Lösung. Es verschiebt nur das Problem. Vielleicht macht es Sinn mit dem Chef zu sprechen, ob es vielleicht eine andere Tätigkeit im Unternehmen für Dich gibt? So habe ich damals auch das Problem lösen können. Neuer Job, neues Arbeitsumfeld im gleichen Unternehmen und schon ging es wieder aufwärts.

Was möchtest Du wissen?