den 3. fressanfall die woche :(

2 Antworten

Ich schließe mich Ithilwen an.

Dein Problem ist nicht, dass du Fressanfälle hast. Was du beschreibst ist nur subjektiv, also nur in deinen Augen ein Fressanfall, weil dein Verhältnis zum Essen und zu Nahrungsmitteln gestört ist. Du brauchst dringend professionelle Hilfe - auch wenn sich vielleicht alles in dir dagegen sträubt und du sauer wirst, wenn du das hier liest.

Dass du so einen Heißhunger auf Süßes hattest ist eine ganz natürliche und gesunde Reaktion deines Körpers, weil du ihm - zumindest liest sich das so - nicht vernünftig ernährst, sicher aus Angst vor einer Zunahme und wegen des Blödsinns, der gerne in Medien verbreitet wird. Da dein Körper unterernährt ist, reagiert er mit Heißhunger, einfach weil die Energie fehlt. Dein Körper schützt sich vor dir selber sozusagen.

Also: Das Problem muss man ganz von Grund auf angehen. Warum entsteht ein Fressanfall? Darauf hat die traditionell chinesische Medizin gute Antworten. Hunger nach Süssem ist meist ein Zeichen für eine Schwäche der "Mitte". Diese Schwäche lässt sich nur mit dem richtigen Essen und Lebenswandel stärken. Um den richtigen Weg einzuschlagen, solltest Du zu einem/r guten und erfahrenen TCM-Therpautin/en gehen. Ein gutes Buch ist: "Frauen essen anders" von Pascale Barmet, Orell-Füssli-Verlag, und "Chinesische Medizin für den Alltag" von Christine Li, GU-Verlag. Ein Super Kochbuch, wo Du Deine individuell beste Ernährung findest, ist "Das 5 Elemente Kochbuch" von Barbara Temelie, Joy-Verlag. Grundregeln bei Mittenschwäche: erst einmal keine kalten Speisen und Getränke mehr. alles warm zu sich nehmen. Gut sind lange gekochte Speisen wie Eintöpfe etc. Kein Joghurt, Grüntee, Pfefferminztee, kalte Milch, Frischkäse, Banane, Birne. schlechte Getreide (auch Brot daraus): Weizen, Roggen, Dinkel. Gute Getreide: Hafer, Amaranth, Hirse (besser gekocht als gebacken) DREI warme Mahlzeiten am Tag, unbedingt. Die Geschmacksrichtung "ganz leicht süss" muss immer dabei sein, zum Beispiel die Süsse von Möhren (gelbe Rüben), Süsskartoffel, Süssreis (nicht Milchreis!). Heisser Tip: immer etwas getrocknete Mandarinenschale mitkochen (in Reis, Eintöpfen, Kartoffeln etc.) Quelle: TCM-Apotheken (im Internet googeln). Gewürze: Zimt, Ingwer, wenig Pfeffer schwarz, Kümmel, Fenchel, Majoran, Rosmarin (Provence-Kräuter). Bei Heisshungerattacken: Süsshorzwurzel (als Stange in Apotheken) kauen, bis sie wie ein Pinsel aussieht. Weitere Tipps in oben genannten Büchern und beim guten /bei der guten TCM Arzt/Aerztin. Fertiggerichte gehen leider nicht. Im guten Restaurant kann man nach diesen Regeln meist etwas feines finden. Das Gewicht wird garantiert nicht nach oben gehen und die Psyche wird dazu ausgeglichen. Viel Erfolg!

Was möchtest Du wissen?