Dehydriert

5 Antworten

trink sehr oft in kleinen Mengen, wenn du in großen Mengen trinkst, spülst du die Nieren/Blase. In kleineren Mengen (oft trinken, stell dir ne Eieruhr) wird die Flüssigkeit besser aufgenommen

Da Du Dich selber schon als sehr stark ausgetrocknet empfindest, musst Du Deinem Körper auch etwas Zeit geben sich auf die vermehrte Wasseraufnahme einzustellen. Denn jede einzelne Zelle Deines Körpers muss sich erst wieder mit Wasser füllen können, und das langsam. Hast Du schon mal versucht einer total trockenen Pflanze viel Wasser zuzufügen, es geht nicht, das meiste läuft vorbei und die Pflanze hat keine Chance ihren Durst zu stillen. Genauso geht es Deinem Körper auch, also trinke ersteinmal nur kleinere Mengen, dafür aber umso häufiger und steigere es dann langsam.

Wenn Du sonst immer wenig getrunken hast, könnte Deine Blase nicht genügend trainiert sein. Blasentraining kann da weiterhelfen. (mal googeln) Der Dehnungszustand der Blase ist ein entscheidender Punkt, ob man muss oder nicht. Manch eine Blase gibt schon bei geringer Dehnung einen Impuls an das Gehirn, dass man bald platzt. Wenn man nun die Blase trainiert, kann man diesen Punkt hinauszögern.

Warum fühlst Du Dich dehydriert? Das könnte ein Zeichen für eine Zuckererkrankung sein. Das würde ich mal abklären lassen.

Leitungswasser ist zwar im Wasserwerk von sauberster Qualität. Allerdings auf dem Weg zu Dir nimmt es viele Schadstoffe auf z.B. Chlor, Kupfer, Blei, Pestizide, Hormone usw. Ich rate Dir unbedingt, das Wasser zu filtern. Empfehlen kann ich den Aktiv-Kohle-Wasserfilter von Carbonit. Einfach an den Wasserhahn anschrauben und sauberes Wasser trinken. Ich benutze diesen Filter seit 5 Jahren und bin sehr zufrieden. Positiver Nebeneffekt: Keine Wasserflaschen mehr schleppen und viel Geld sparen.

Was möchtest Du wissen?