Dehydriert

4 Antworten

trink sehr oft in kleinen Mengen, wenn du in großen Mengen trinkst, spülst du die Nieren/Blase. In kleineren Mengen (oft trinken, stell dir ne Eieruhr) wird die Flüssigkeit besser aufgenommen

Da Du Dich selber schon als sehr stark ausgetrocknet empfindest, musst Du Deinem Körper auch etwas Zeit geben sich auf die vermehrte Wasseraufnahme einzustellen. Denn jede einzelne Zelle Deines Körpers muss sich erst wieder mit Wasser füllen können, und das langsam. Hast Du schon mal versucht einer total trockenen Pflanze viel Wasser zuzufügen, es geht nicht, das meiste läuft vorbei und die Pflanze hat keine Chance ihren Durst zu stillen. Genauso geht es Deinem Körper auch, also trinke ersteinmal nur kleinere Mengen, dafür aber umso häufiger und steigere es dann langsam.

Wenn Du sonst immer wenig getrunken hast, könnte Deine Blase nicht genügend trainiert sein. Blasentraining kann da weiterhelfen. (mal googeln) Der Dehnungszustand der Blase ist ein entscheidender Punkt, ob man muss oder nicht. Manch eine Blase gibt schon bei geringer Dehnung einen Impuls an das Gehirn, dass man bald platzt. Wenn man nun die Blase trainiert, kann man diesen Punkt hinauszögern.

Warum fühlst Du Dich dehydriert? Das könnte ein Zeichen für eine Zuckererkrankung sein. Das würde ich mal abklären lassen.

Leitungswasser ist zwar im Wasserwerk von sauberster Qualität. Allerdings auf dem Weg zu Dir nimmt es viele Schadstoffe auf z.B. Chlor, Kupfer, Blei, Pestizide, Hormone usw. Ich rate Dir unbedingt, das Wasser zu filtern. Empfehlen kann ich den Aktiv-Kohle-Wasserfilter von Carbonit. Einfach an den Wasserhahn anschrauben und sauberes Wasser trinken. Ich benutze diesen Filter seit 5 Jahren und bin sehr zufrieden. Positiver Nebeneffekt: Keine Wasserflaschen mehr schleppen und viel Geld sparen.

Starke Kreislaifprobleme nach Sauna besuch, vorher nur leicht, oder doch depression?

Guten morgen.

Nun, ich war am Mittwoch in der Sauna, es sollte ein entspannter Tag sein, hatte mir extra frei genommen. Aber seid dem geht gefühlt fast gar nichts mehr. Heute morgen habe ich auch schon wieder starke Kopfschmerzen oder besser leichte Migräne und etwas schwindeligkeit. Am Donnerstag bin ich normal zur Arbeit gegangen, da fingen die Kreislaufprobleme an, ich fühlte mich wie wenn man gerade eine Grippe hat und sich nicht mehr auf dinge konzentrieren kann und nur sitzen und ruhen muss, aber die anderen Grippesymptome waren nicht dabei. Donnerstag früh hatte ich vor der Arbeit noch Sport gemacht. Und gestern Am FReitag war ich auf dem weg zur Arbeit und es war wieder das selbe, da entschied ich mich zum Arzt zu gehen. Ich bekam eine Blutuntersuchung, den Tipp mehr zu trinken und wurde für gestern Krank geschrieben. Das habe ich auch sehr beherzigt, ich hab gestern sehr viel getrunken, Tee, Wasser, Brühe, habe mich die letzten Tage auch sehr Bewusst gesund ernährt mit Obst usw. Heute fühle ich mich immer noch so extrem schlapp und fast nicht in der lage dinge zu erledigen, wenn ich daran denke. Ich hab die nacht mit Hochgelegenen Beinen geschlafen und mit einem Handtuch kaltes Wasser in meinem Nacken gelegt, und weiß langsam nicht mehr was noch helfen könnte. Was meine Arbeit angeht, so könnte es auch eine depression sein, da ich mit meinem Leben zur Zeit ziemlich unzufrieden bin. Seit letztem Jahr arbeite ich in der Lebenshilfe, ich hab mich freiwillig dazu entschieden. Aber davor machte ich einen Realschulkurs und wurde vom Jobcenter gezwungen ihn abzubrechen, da man mir sonst das Geld gestrichen hätte. Ich bin in einem Handwerklichem bereich und die einzige Frau dort, ausgenommen einer Cheffin, ich fühle mich oft das ich fertig bin mit allem, ich meine einfach irgendwo ankommen möchte. Mein Problem sind starke Soziale ängste aber auch sensibelkeit. Ich arbeite im Moment noch halbtags und es wird druck gemacht das ich langsam auf Vollzeit gehe, ich habe aber nebenbei noch meine Haushaltshilfe über die Nachbarschaftshilfe ev. und möchte damit eigentlich nicht aufhören, auch weil ich dann das dazu verdiente Geld nicht mehr hätte. Manchmal denk ich alle Lebensfreude ist irgendwie weg, ich hatte auch viel durchgemacht, letztes Jahr genau vor einem Jahr hatte ich eine Fehlgeburt, und Privat auch viele Probleme, mit meinem jetzt exfreund, der immer noch bei mir Wohnt und manchmal sehr anstrengend ist für mich, da er aggressive tendenzen hat, und irgendwie eine Kontrolle ausübt noch auf mich, das ich nicht richtig frei sein kann, wegen seinen starken bewertungen und so was. Aber es fehlt mir die Kraft, auch ist er noch da, da er seine Prüfung zur Ausbildung in meiner Stadt nach holen möchte, aber er kümmert sich nicht darum irgendwie. Meistens verstehen wir uns aber ganz gut, und es ist nicht nur das schlechte. Auf der Arbeit hab ich mit einem Mitarbeiter auch Probleme, das ich schon ansprach. Danke für euren Rat.

...zur Frage

Wieso fühle ich mich immer so warm und müde ?

Hallo, also ich befinde mich gerade in Kalifornien für paar Wochen und lebe hier schon seit 1 Jahr, aber da ich eher im Winter erst angekommen bin und es auf einmal warm wird bin ich noch nicht richtig daran gewöhnt so viel Wärme auszuhalten, da ich in Deutschland sehr im Norden lebe, wo es kaum, bzw. selten so warm ist wie hier. Es sind meist 32-39 Grad JEDEN TAG. Egal ob ich mich passend für das Wetter anziehe mir wird trotzdem sehr warm ! mir wird auch sehr oft schwindelig oder ich bleibe manchmal stehen oder setze mich hin, wenn mein Herz so schnell klopft. Ich fühle immer, wenn es mir zu warm ist etwas richtig kühles durch meinen Körper hindurch gehen, als ob jemand Wasser gießen würde in meine Organe oder ähnlichem. Aber ich mag es nicht, weil es mir Angst macht und mir so eine kurze Gänsehaut Gefühl gibt. Nachts wird mir kalt, aber morgens kann ich kaum atmen und wenn man hier raus geht ist die Luft nicht mal richtige Luft, sondern richtig warm ! ich muss sehr viel trinken und normalerweise trinke ich z.B 3 halb große Gläser und 2 Capri Sonnen am Tag und jetzt auf einmal 6 halb große Gläser und 3 Capri Sonnen. Was kann ich tun ? oder wisst ihr vielleicht was es sein könnte ? Ich habe gelesen es könnten Schilddrüsenunter/über funktionen sein. Ich habe von beidem ganz viele Symptome, also ich habe in letzter Zeit echt sehr schlimme brüchige Nägel, eine blasse Haut schon immer aber sie ist noch blasser geworden, Muskelschwäche an manchen Tagen, sehr schlimme depressive Stimmung, Seit 9 Monaten keine Periode mehr (bin 16 Jahre alt und bin noch Jungfrau & nehme die Pille nicht), sehr spröde/brüchige Haare (habe eigentlich einigermaßen wellige/lockige Haare und sehr viel Volumen gehabt, aber fällt sehr vieles raus), Antriebslosigkeit sehr häufig, Konzentrationsschwäche kommt auf den Tag an, Schlafprobleme sehr schlimme bin jeden Tag, auch wenn ich "genug" ausgeschlafen habe immer extrem müde, warme (feuchte) Haut sehr oft, vor allem an meinen Händen, Schweißausbrüche, Reizbarkeit und ja .. das alles habe ich gerade oder kann es an einem Eisen/Magnesium Mangel liegen ? ich bin echt verzweifelt und hier kostet ein Arztbesuch echt teuer, aber ich würde gerne wissen, ob ich etwas in diesen 3 Wochen noch tun kann oder ob ich abwarten soll bis ich zurück in Deutschland bin ?

Vielen Dank im Vorraus.

...zur Frage

Wer hat Erfahrung mit dem trinken von destilliertem Wasser?

Ist destilliertes Wasser ganz normal trinkbar, oder stimmt es das deswegen die Zellen platzen und man zB Magenschmerzen bekommt? Glaubt ihr es ist gesünder als "normales" Leitungswasser, weil es praktisch keine Schadstoffe enthält?

...zur Frage

Wie gesund ist kalkhaltiges Wasser?

Bei uns ist das Leitungswasser sehr kalkhaltig. Kann ich es trotzdem ohne Bedenken trinken? Lagert sich das ganze Kalk nicht vielleicht doch im Körper an?

...zur Frage

Was ist eine gesunde Alternative zu Wasser?

Was ist für Kinder eine geeignete und vorallem gesunde Alternative, wenn sie kein Wasser trinken wollen? Sollten auch Kinder schon zwei Liter pro Tag trinken?

...zur Frage

3-5 Liter Wasser pro Tag?

Hallo!

Ich trinke seit etwa 3 Monaten nur Wasser, und davon etwa 3 Liter am Tag. Manchmal sogar 4 oder 5. Ich wollte fragen ab wie viel Liter Wasser eine Wasservergiftung eintritt, und ob ich 'nur' 2 bis 3 Liter trinken sollte.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?