Dehnungsstreifen (Schwangerschaftsstreifen) gehen die von alleine weg?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich bin ebenfalls sehr schnell gewachsen in der Pubertät - und hatte auch Dehnungsstreifen am Rücken. Sie sind nicht verschwunden (wie die anderen ja schon sagten), sind aber vollkommen verblasst und haben die Farbe der umliegenden Haut angenommen (und zwar recht schnell). Seit vielen (sehr vielen ...^^) Jahren kann man sie beim bloßen Hinsehen nicht mehr erkennen, nur wenn man mit den Fingern darüber streift, sind sie tastbar. Also alles kein Problem :-).

Du solltest jedoch vielleicht darauf achten, dass du jetzt mit den Streifen nicht unbedingt in die Sonne gehst. Trage lockere Blusen o.Ä. darüber - denn ansonsten besteht die Gefahr, dass sich das Streifengewebe zusätzlich verfärbt und diese Verfärbung über einen längeren Zeitraum (oder sogar für immer) erhalten bleibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo baer1234,

nein, von alleine verblassen sie nur, bleiben aber weiterhin sichtbar;

Standardtherapien sind:

1) Vitamin A äußerlich und/oder innerlich

2) Säurehaltige Cremes

3) Billigere Lasertherapien, wie z.B. Kryolaser

4) Fraktionale Lasertherapie durch einen darauf spezialisierten Dermatologen - teuerste, aber letztendlich die einzige Methode, die wirklich 100%ig funktioniert.....

Liebe Grüße, Alois

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
gerdavh 04.07.2014, 07:26

Hallo Alois, wieviel Vitamin A wird da pro Tag empfohlen? lg Gerda

0
Alois 04.07.2014, 12:17
@gerdavh

Hier ist nicht Vitamin A, sondern Vitamin-A-Säure (VAS) gemeint; Beispiele sind die Produkte "Aknenormin" oder "Roaccutan"; die Dosierung liegt bei etwa 3-20mg täglich, muss also individuell angepasst werden; zwar ist es ein relativ billiges "Wundermittel", hat aber zahlreiche Nebenwirkungen und wirkt leider auch teratogen - die Familienplanung sollte also schon abgeschlossen sein.....(die meisten sind aber dennoch begeistert von der Wirkung - auch gegen sämtliche Hautunreinheiten).

LG, Alois

1

Hallo, da muss ich Dich leider enttäuschen, die werden nicht völlig verschwinden. Aber, um Dich zu beruhigen, kann ich Dir sagen, dass die im Laufe der Zeit verblassen. Bei meinem Sohn war das auch so, dass quer über den Rücken lilafarbene Dehnungsstreifen verliefen. Innerhalb eines Jahres wurden die ganz blass. lg Gerda

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
baer1234 03.07.2014, 21:10

Ok, vielen Dank. Gibt es einen weg sie schneller verblassen zu lassen?

0
gerdavh 04.07.2014, 07:24
@baer1234

Nein, leider nicht, Wir haben bei meinem Sohn vergeblich CREAStrian Plus (Creme gegen Schwangeschaftssteifen) und BiOil aufgetragen. Das hat nur die Hersteller bereichert und die Haut gepflegt. Du kannst Dir beim Kinderarzt aber mal Blut abnehmen lassen; wenn der Cortisol-Wert erhöht ist, solltest Du zu einem Kinderendokrinologen gehen. Dann könnte es sein, dass Du ein Cushing-Syndrom hast. Bei dieser Erkrankung hat man u.a. lilafarbene Dehnungsstreifen. Das hatten sie bei meinem Sohn vermutet, hat sich allerdings nicht bestätigt, also jetzt keine Aufregung.

0

Leider gehen die Dehnungsstreifen nicht mehr weg. Sie werden blasser, man kann sie mit der Zeit kaum noch erkennen, aber sie werden nicht verschwinden. Fast alle haben das. Die einen am Po, die anderen am Busen, wieder andere am Rücken. Wenn man noch sehr jung ist fühlt man sich dadurch beeinträchtigt, später gewöhnt man sich daran. Ich wünsche dir alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Guten Abend baer!

Ich kann noch eines hinzufügen, da die anderen Antworten TOP sind!

http://www.apodiscounter.de/bi-oil-p-552637.html?gclid=CjkKEQjw_tOdBRDv9tuvl7eAtNEBEiQA9Qm5IqAmYYiM9UYK8liSjcRlzqPRWpZo9f2ETYkdKaDCOfnw_wcB&gclsrc=aw.ds

Also ich habe es selbst mal gegen Akne sowie auch Dehnungsstreifen angewendet. Ich kann es nur empfehlen.

2-3x am Tag auftragen und das Resultat lässt sich in wenigen Tagen gut repräsentieren.

Lg As

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?