Daumenseite sehr trocken?

0 Antworten

Handgelenksschmerzen nahezu komplett abgeheilt?

Hey Leute.

Ich hatte ne Zeit lang( ich schätze 1-2 Monate) Schmerzen im Bereich des Handgelenks bei einigen Übungen( Latziehen, Stirndrücken etc), aber vorallem bei Bizepscurls. Die Schmerzen waren unerträglich, sodass ich die Übung immer abbrechen musste und der Zielmuskel kaum gereizt wurde. Dann hab ich angefangen, meine Ausführung zu hinterfragen und irgendwie festgestellt, dass ich immer viel Kraft aus den Handgelenken geholt hatte bei Übungen wie Latziehen oder Rudern im Sitzen. Hab mich dann darauf konzentriert, nur mit dem Zielmuskel das Grewicht zu bewegen und es wurde schon mal etwas besser. Zusätzlich hab ich angefangen, meine Handgelenke zu dehnen und kräftigen.

Die Schmerzen waren so gut wie weg bei nahezu allen Übungen, nur die Bizepscurls mit der SZ-Stange (frei und auf dieser Ablage für die Arme) machen mir noch Probleme, aber auch nur noch im rechten Handgelenk. Zuvort wars nur im linken. (Ich vermute, es kam daher, dass mir mal ein Gewicht von der rechten Hand abgerutscht ist und ein paar Finger dabei überdehnt hatte, ich weiß es aber nicht genau)

Naja, ich merkte, dass ich die Schmerzen bei den Bizepscurls mit einer besseren Haltung auch nochmal reduzieren konnte, Pausen hatte ich auch immer wieder mal gemacht für 5 Tage maximal, was aber nicht besonders half. Da ich dann auch nicht Kraftverluste einbüßen wollte und ich sowieso frustriert war, da ich schon so oft Trainingspausen einlegen musste( sei es wegen Urlaub, Labortagen an der Uni bis 18:30 und dann musste ich noch 1:30 mit dem Zug gnach Hause + Vorbereitung für den morgigen nächsten Labortag, oder wegen Fastentagen), hatte ich auch keinen Bock, jedes mal aufs Neue meine Fortschritte wieder zu verlieren.

Also hab ich dann weitertrainiert, die Schmerzen wurden zum Glück mit jedem Training besser( hatte aber jedes mal ein schlechtes Gewissen, in dem Schmerz etwas reinzutrainineren, sie waren aber erträglich). Die Schmerzen sind nun so gut wie verschwunden, wollte nur fragen, ob dadurch aber irgendein permanenter Schaden aufgetreten sein könnte oder so?? Dadurch, dass ich in den Schmerz reintrainiert hatte? Und an meinem rechten Handgelenk guckt der Knochen auch einen Ticken mehr raus als beim Linken, ist das normal oder kann das durch Verletzung bedingt sein? Sieht aber nicht nach so nem Überbein/Ganglion aus.

...zur Frage

Rachen einseitig dicker?

Hey Leute.

Beim Gähnen und auch beim Schlucken fühl ich irgendwie dass mein Rachen oder irgendwas im Hals sich rechts so dick anfühlt, also einen leichten Widerstand.

Also beim Schlucken merk ich, dass da rechts ein kleiner Widerstand ist, als wär da was dicker.

Und beim Gähnen spüre ich, wie das rechts leicht zieht/wehtut.

Ich hab das vielleicht schon eine Woche oder so, es ist kaum da, wird wahrscheinlich schon von alleine wieder besser. Mache mir allerdings langsam Sorgen, da es sich irgendwie kaum noch verändert/abschwillt.

Ist das von ner Erkältung? Sonst leb ich auch relativ gesund, ich rauche nichts, ich trinke nichts. Nur selten mal Passivrauchen wegen Bekannten, die shishan..

...zur Frage

Natürliche Zähne so lassen oder Lücke auffüllen?

Jo jo jo, mein Retainer war schrott gegangen und war dann zum Kieferothopäden gegangen. Dieser hat mich auf ne kleine Minilücke links und rechts von meinem seitlichen Schneidezahn hingewiesen(Dieser Lücke war ich mir aber eig auch schon bewusst, hatte ich shcon immer, kieferothopädisch war es nicht möglich, diese zu schließen, dieser Seitenschneidezahn ist einfach etwas klein). Der Seitenschneidezahn ist also etwas klein ausgefallen, weshalb da so minilücken um den Zahn sind. Der Kieferorthopäde meinte, ich könnte die Stelle einfach auffüllen lassen beim Zahnarzt und dann könnte er den neuen Retainer einsetzen, weil man diesen sonst durch die Lücke sehen würde(beim ersten Mal hat man den Retainer nur bis vor der Lücke aufgeklebt). und jetzt zerbrech ich mir den Kopf darüber, ob ich es machen sollte. Eigentlich hats mich nie gestört, aber nachdem er es erwähnt hat und ich mir das Lächeln anderer Leute betrachte, krieg ich etwas Komplexe, hmmmmm. Diese zwei Minilücken sehent nicht mal schlimm aus, ich finds eig schon süß und individuell. Aber manchmal denk ich mir, hmm, würds ohne Lücke vielleicht besser aussehen? Oh no, ich bin in einem Zwiespalt, ich hab vor dem Termin beim Kieferorthopäden einen Termin beim Zahnarzt und jetzt bin ich mir wirklich nicht sicher, ob ich es vor dem Einsetzen des Retainers füllen sollte :/

Ich hasse dieses perfekte irgendwie, son perfektes Lächeln ist irgendwie nichts Besonderes mehr, hat doch jeder. ein kleines Maß an unperfektheit schadet meiner Meinung nach nicht, wie bei mir in dem Fall, aber kp. hm hm hm. Igrnedwo sieht aber perfekt glaub ich doch besser aus. ich weiß nit

...zur Frage

Trotz Überforderung den Tag gestalten - wie macht ihr das?

Wie geht ihr vor, wenn ihr so Tage/Wochen/Monate/Phasen habt, in denen ihr keine Kraft für gar nichts habt. Alles strengt euch an. Mit allem ist man überfordert. Das morgendliche aufstehen, duschen, Zähne putzen -Körperpflege allgemein-, Hausarbeit, Essen zubereiten, Hobbies usw.

Wie schafft ihr es solche Tage zu überstehen und sie einigermaßen irgendwie genießen zu können?

Mir geht es seit einiger Zeit wieder so und ich würde gerne mal wissen wie ihr in solchen Zeiten damit umgeht und den Tag bewältigt.

...zur Frage

Krankenhaus wegen Blutdruck fixiert?

Ich bin seit 4 Tagen im Krankenhaus wegen meiner Lunge und zu hohem Blutdruck. Ich bekomme daher ein Blutdruckmessgerät 24/7. Ich gehöre aber leider zu den Menschen die weder Blut sehen noch hören können. Vorletzte Nacht habe ich dann das Messgerät abgelegt. Es ärgert mich selbst denn es dient ja meiner Gesundheit. Heute hat mir der Arzt vorgeschlagen mich über Nacht zu fixieren. Ich stimmte dem zu es zu probieren. Jetzt kommt mir aber der Gedanke was ist wenn ich in der Nacht auf Toilette muss? Bekomme ich dann eine Windel? Hat jemadn Erfahrung damit?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?