Daumensattelgelenk locker

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo! Ich kann nachfühlen, wie es dir geht, ich hatte auch eine Instabilität am Daumensattelgelenk. Ich hatte damals eine Zeitlang so eine Schiene, die insbesondere auch den Daumen stabilisiert hat. Mein Problem war, dass ich im Referendariat im Schuldienst war und viel schreiben musste. Insbesondere das Schreiben an der Tafel war problematisch für mich.

Da ich immer ziemlich starke Schmerzen hatte und nichts so richtig half, war ich dann doch mal zu einem Handchirurgen gegangen um mich dort beraten zu lassen. Nach den entsprechenden Untersuchungen hat dieser mir dann zu einer OP geraten, da er meinte, dass es ohne OP nie ganz gut werden würde, immer Restbeschwerden bleiben würden. Also habe ich mich dann auch zu einer OP entschlossen. (Zu erklären, wie das genau gemacht wurde ist aber hier ziemlich kompliziert).

Nachdem alles gut abgeheilt war, hatte ich auch keine Beschwerden mehr. Außer wenn ich mal viel mit der Hand schreiben muss, habe ich keine Schmerzen oder Beschwerden mehr. Ich habe den Entschluss zur OP nicht bereut. Zwar ist die Beweglichkeit des Daumens jetzt minimal eingeschränkt, ich kann den z.B. nicht mehr so weit abspreizen, aber das stört mich überhaupt nicht.

Ich hatte übrigens vorher keine Verletzung oder sowas an der Hand oder dem Daumen. Lediglich ein Karpaltunnelsyndrom, was auch operiert worden war. Aber woher diese Instabilität bei mir kam, konnte keiner sagen.

Alles Gute für dich!

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – hab (leider) schon viel mit Schmerzen erlebt

Hallo, ich habe nochmal den Orthopäden gefragt, ich lasse eine Kernspin machen und dann sehen wir weiter. vg

Was möchtest Du wissen?