Dauerschmerz im Beckenbereich

2 Antworten

Hallo und vielen Dank für die hilfreichen Antworten! Inzwischen war ich beim Orthopäden (hätte ich gleich machen sollen). Dort hat man endlich ein Röntgenbild gemacht, ohne passenden Befund (ausser leichtes Hohlkreuz und etwas schiefer Rücken). Es wurde eine Krankengymnastik verschrieben. Allerdings konnte ich in meiner geöffneten Patientenakte im Rechner etwas von ISG Syndrom (ESG Syndrom?) lesen. Gesagt hat der Arzt mir selber davon nichts...Nunja...abwarten.

Meiner Meinung nach sind Entzündungen in Zahnfleisch verantwortlich, die bis in die Beckenregion ausstrahlen z.B. durch Zahnbeläge, Zahnstein, Parodontose, Parodontitis und ähnliches und diese Region schädigen. Langanhaltende Schädigungen können zu Krankheiten führen. Die Entzündungen müssen nicht die typischen Symptone wie Schwellungen und Rötungen aufweisen. Das macht die Ursachensuche oft schwierig. Dann müssen allgemeine Kriterien herangezogen werden, wie z.B. Zahntaschentiefe, Schwund des Zahnfleisches. Bitte überprüfen und ggf. behandeln lassen.

brennende Schambein und Steißbein schmerzen , Ursache ?

Bin fast 59 und habe seit gestern schlimmste Schambeinschmerzen ( ständig und bewegungsunabhängig ). Seit fünf Jahren leide ich zudem an End Darmproblemen. Trotz Macrogol , reichlich stilles Wasser trinken und weitgehend weichem Stuhlgang muss ich sehr drücken. Bislang hatten mir die Spezialisten ( Proktologen) nicht weiterhelfen könne und nichts OP bedürftiges festgestellt. Das Steißbein tut beim Sitzen verstärkt schmerzen was daher kaum möglich ist. Nun habe ich im gesamten Beckenbereich arge Beschwerden. Kann mir nicht vorstellen das es durch den Stuhlgang verursacht wurde da dieser eher sehr weich teils flüssig war. Mache seit vielen Jahrzehnten täglich Gymnastik u.A. so Spagat ähnliche Dehnung. Mir ist bewusst das ich es vor ein paar Tagen etwas zu weit probierte. Habe den Verdacht das es die Ursache sein könnte. Möchte nicht gerne Schmerzmedikamente einnehmen da ich es nicht gut ( wegen Juckreiz , Blutdruck usw. ) vertrage. Habe am Dienstag CT Untersuchung LWS , Steißbein und Becken, jedoch nicht wegen dieser akuten Beschwerden mit der hiesigen Notaufnahme habe ich schlechte Erfahrung gemacht die geben nur Diclo oder schreiben Novaminsulfon auf. .Wäre sehr dankbar wenn mir jemand einen hilfreichen Rat geben könnte. Im voraus dankt Mfg. leila8

...zur Frage

Frage zu den Lymphknoten

Hallo zusammen, Ich habe schonmal eine ähnliche Frage gestellt aber ich habe mich nicht klar genug ausgedrückt. Meinr Frage war ob die Lymphknoten im Leistenbereich tastbar sind und ich habe einse tolle und zufriedendstellende Antwort bekomme das das bei schlanken Menschen normal wäre. Das glaube ich auch völlig. Bloß....ich habe mich ja falsch ausgedrùkt, meine Frage war ob ich wenn ich schlank bin oder auch normalgewichtig meine Lymphknoten inder Leistengegend UND im Bereich des Beckenknochens beidseitig sspüren kann. D.h. unterhalb des Beckens, seitlich am Beckenknochen, ein wenig auf dem Knochen und ein wenig darüber. Meine Lymphknoten sind oval und gut verschieblich und schmerzlos. Ich habe gehört in diesem Bereich gibt es auch sogenannte Rosenmüllerschen Lymphknoten die besonders groß sind. Ist es also auch an dieser Stelle völlig normal dass ich sie spüren kann? Würde die Knoten so auf 0.5 -1 cm schätzen. ..einer der vielleicht ein bisschen größer ist aber beidseitig und das ist dann wahrscheinlich der Rosenmüllerschen Knoten. Wer kann seine Lymphknoten an dieser Stelle spüren? Ich bin mir ziemlich sicher , dass dies schon immer so ist. Würde mich nochmals über eine tolle Antwort freuen. Danke :) Lg

...zur Frage

Hüftschmerzen und Fieber

Hallo, Ihr Lieben! Ich habe seit nun fast 3 Monaten Hüftschmerzen rund um den Beckenkamm. Bei Bewegung wird es besser...auch vom Wetter hängt es ab, wie stark die Beschwerden sind. Nun habe ich seit knapp 2 Wochen Hals-und Bronchienschmerzen. Ich dachte anfangs, dass es eine beginnende Erkältung Ist...ich habe ACC eingenommen, aber es bringt kaum eine Besserung...abends bekomme ich regelmäßig leichtes Fieber, so zwischen 37,5 und 38 Grad. Ich bin auch sehr abgeschlagen und unkonzentriert... Vier Wochen nach einem Zeckenbiß wurde Blut entnommen...keine Antikörper...nun wurde nochmals Blut abgenommen....Hohe Entzündungswerte, die anderen Werte bekomme ich erst nächste Woche.... Die BECKENSCHMERZEN bleiben gleich.. Was kann das bloß sein? Danke!!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?