Dauerndes Jucken im Intimbereich?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Gegen das Jucken kann ich dir nur Teebaumöl empfehlen. Am besten ist es, wenn du 50ml normalen Speiseöl deiner Wahl mindestens 50 Tropfen Teebaumöl zusetzt und damit immer den Bereich einölst. Mindestens früh und vorm Schlafengehen oder auch nach dem Toilettengang. Beim Duschen hilft es zum Abschluss die Region immer kalt abspülen und einige Sekunden aushalten. Ich zähle immer bis 10. Damit habe ich meine Probleme gut im Griff.

Auch wenn Du einiges beschreibst, was Du gegen das Jucken bereits unternommen hast, so fehlt mir doch der Überblick. Ausfluss hast Du nicht? Ich werfe mal wahllos einige Ideen in den Raum, vielleicht ist etwas dabei, was Du noch nicht probiert hast:

  • Intimbereich nur mit warmem Wasser reinigen
  • Saures Scheidenmilieu ggf. wieder herstellen
  • verschiedene Antipilzsalben
  • schon mal "Deumavan"-Salbe versucht?
  • Slipeinlagen weglassen
  • auf andere Unterwäsche umsteigen (z. B. statt Synthetik eine Zeitlang Baumwolle)
  • trägst Du ein Kleidungsstück bevorzugt, z. B. die Lieblingsjeans? Lass es mal eine Zeitlang, ob sich dadurch etwas bessert.

Wenn so gar nichts hilft, sollte man auch mal an die Psyche denken. Bist Du unter Dauerstress? Dann versuche, eine (oder mehrere) Entspannungstechnik(en) zu erlernen.

Viel Erfolg und baldige Besserung!

Hallo Evistie!

Nein Ausfluss habe ich eine. Hatte schon einmal eine bakterielle Infektion und auch schon Pilzinfektionen aber das wurde schon ausgeschlossen.

Das sind alles sehr gute Tips nur leider haben wir das auch schon alles abgeklärt.

  • Ich reinige mich nur mit Wasser.
  • Ich habe Kapseln zum aufbau des Scheidenmilieus.
  • Pilz wurde bereits durch einen Abstich abgeklärt und ausgeschlossen.
  • Die Salbe die du genannt hast, hat mir meine Frauenärztin gegeben.
  • Slopeinlagen verwende ich nie.
  • Ich habe nur Unterwäsche aus Baumwolle.
  • Ich wechsel und wasche die Kleidungstücke regelmäßig.

Das mit der Psyche wäre allerdings eine gute Opion! An welchen Arzt muss ich mich denn da wenden?

LG, Sarah

0
@Sarah93Walker

Es wäre die Fachrichtung "Neurologe und Psychiater". Ich fürchte aber, so schnell bekommst Du nirgends einen Termin dort. Vielleicht hilft auch schon ein Gespräch mit Deiner Frauenärztin unter diesem Aspekt? Ein Vertrauensverhältnis scheinst Du ja zu ihr zu haben, und die Problematik dürfte ihr auch nicht fremd sein.

5

Hallo Sarah,

wir nehmen einmal an das Du kein Piersing hast was der Auslöser sein kann. Ja und Dein Mann / Freund..hat da auch kein Problem..(?) ! Wenn Du schon sehr viel probiert hast würde ich einmal die Kosmetik wechseln für den Bereich.

Es muss nicht unbedingt etwas von Sebamed sein. In den Drogerin gibt es in der Babyabteilung Waschgel von Kopf bis Fuss mit dem Tensid Lauryl Glucoside was milder ist als Tenside (waschaktive Substanzen die sonst in Duschgel und Co drin sind).

Ob die Farben bei mancher Unterwäsche so Hautfreundlich ist? Ich würde einmal auf farbige Unterwäsche verzichten.

Allerdings kann neben einem zu wenig an Hygiene auch ein zuviel an Hygiene die Haut reizen. Weil auch hier der Säureschutzmantel ein Problem bekommen könnte. Man muss nicht jeden Tag mit heftigen Duschgels usw. da versuchen sich sauber zu halten.

Es reicht auch einmal in der Woche warmes Wasser.. Das bekommt man schon einmal von der K-. Schwester gesagt Oder ob es dann letztlich doch eine Pilzgeschichte ist dies müsste man prüfen!

Aber das alles nur am Rande.

VG Stephan

Was möchtest Du wissen?