Dauerhafte Benommenheit, Wahrnehmungsstörungen - was kann das sein?

2 Antworten

Hallo Wendy,

Ich habe Deinen Betrag erst jetzt gelesen. Ich leide seit meinen neuntem Lebensjahr unter Migräne mit Aura. Seit 2016 allerdings habe ich genau die gleichen Symptome wie du (Benommenheit, Warnehmung wie im Traum). Sonst waren diese Symptome nur für die Dauer des Migräneanfalls da. Jetzt begleiten sie mich täglich auch wenn ich keine Migräne habe. Es ist wie ein Kommen und Gehen. War im MRT und bei verschieden Neurologen aber keiner konnte mir wirklich helfen. Mich würde mal interssieren ob Du erfolg hattest und jemanden gefunden hast der Dir helfen konnte.

MFG

Laurent

Hallo Wendy,

so wie Du es beschreibst war dies ein typischer Migräneanfall. So ein Migräneanfall kann sich mit Appetitlosigkeit und deutlichen Stimmungsschwankungen ankündigen.

Am Anfang des Anfalls kann es von Sehstörungen bis hin zu Lähmungserscheinungen einige Symptome geben also nicht nur Übelkeit und Erbrechen. Man reagiert in der Zeit sehr empfindlich auf helles Licht und laute Geräusche.

Jede Tätigkeit die man da gerade tut würden die Beschwerden verstärken. Nach den Kopfschmerzen die Du mit 10 Stunden beschrieben hast bilden sich sich die Symptome wieder zurück. Diese Rückbildung dauert allerdings auch wiederum mitunter bis zu 24 Stunden.

Ich weis nicht wie man mit Dir verblieben ist, welche Medikamente Du bekommen hast (Triptane).

Nun ich würde Dir raten Dich einmal an Emelina zuwenden, die kennt sich genau aus was das Thema angeht.

Viele Grüsse Stephan

http://www.das-migraeneforum.de/

Vielen Dank für eine ausführliche Antwort! Ich werde mich mal in diesem Forum umschauen.

Aber was hat es dann mit dieser Benommenheit auf sich? sie ist seit dem 2. Anfall permanent da und verschwindet nicht mehr :( das ist dass schlimmste daran. Fühle mich nur noch unreal und wie in einem Traum.

LG Wendy

0
@Wendii

Nun es kann nach solchen Migräneanfällen zu einer Durchblutungsstörung im Hirnstamm kommen. Dies äußert sich dann als diffuser Schwindel (bzw. als Benommenheit) was dann schon im schlimmsten Fall sogar über Wochen anhalten kann.

Du hast ja von der Herdläsion ( Gliose) geschrieben. Es ist leider so das Migränepatienten mitunter mehr als eine davon haben. Über die vielen Jahre gesehen wo man Migräne hatte

Wenn es so eine Benommenheit länger gibt besteht auch die Möglichkeit das es sich um eine sogenannte vestibuläre Migräne handelt wie sie evtl. die jg. Frau hat wo Du geantwortet hast.

So jetzt wünsche ich Dir eine gute Nacht  in der Hoffnung Benommenheit und Migräne in nächster Zeit besser werden bzw. kein Thema sind.

Ich muss jetzt auch erst einmal meinen Schwindel (Leierkasten) udgl. abstellen. Am Morgen wird ganz bestimmt wieder alles bestens sein! Hoffe...

Alles Gute Stephan

PS. Ich glaube zwar nicht das dies Dir viel nützt aber evtl. kannst Du dies ja einmal versuchen wenn es Dir etwas besser geht!

https://www.tk.de/tk/broschueren-und-mehr/cd-und-dvd/cd-progressive-muskelentspannung/49432

1
@StephanZehnt

Danke für die Antwort. Kann gerade nicht viel schreiben. Mir geht es gerade wieder richtig schlecht bin total verwirrt.

LG wendy

1
@Wendii

Da kann ich nur hoffen das es Dir bald wieder besser geht. Ja und ich Dich nicht allzu  verwirrt habe!

Also alles Gute!

Stephan

0
@StephanZehnt

Hallo StephanZehnt 

Nein hast du nicht :) ich freue mich über jede Antwort und Hilfe.

Nur seit einer Woche fängt es auch noch an das ich Probleme hab einen klaren Gedanken zu fassen. Ich hab die ganze Zeit so richtige Gedächtnislücken und auch das öfteren Sprach und Wortfindungsstörungen das macht mir richtig Angst. 

So als ob ich mein Verstand verlieren würde. Hab das Gefühl das etliche Gehirnzellen abgestorben sind und ich eventuell dement werde. Das macht mir so große Angst ich bin noch so jung.

LG 

Wendii

0
@Wendii

Hallo Wendii.

es mag sein das bei Dir bedingt durch die Migräne einige Gehirnzellen absterben. Dies sind aber im Verhältnis gesehen eigentlich sehr wenige. Eine Demenz ist etwas ganz anderes Da sind ganze Hirnbereiche zerstört.

Etwas andere wäre es wenn Du Morbus Skoliose hättest. Dann würde das deutlich schlimmer aussehen Ich habe auch schon einmal Wortfindungsstörungen wenn  mich eine (hübsche)  jg. Frau anspricht.  Aber so etwas oder wenn man Stress hat ist eigentlich kein Problem

VG  Stephan

0

Aura Migräne mit psychischen Nebenwirkungen?

Hallo Ihr lieben,

seit längere Zeit leide ich unter Aura Migräne. Ich habe wenig bis kaum Kopfschmerzen da bei. auf jeden Fall merke ich kaum was. Wenn es los geht, schlisse ich immer die Augen. weil ich das Geflimmer vor den Augen nicht klar komme. dann fängt es an mit der Psyche. ganz plötzlich steigen die Ängste hoch und ich gerate in eine Art Panikartige. wo bei ich es nicht möchte. ich ziehe die Schultern hoch, mir wird kalt und ich zittere. (wenn ich ehrlich bin, wünsche ich es niemanden, der seuche Zustände bekommt.) jetzt gerade hatte ich es auch. was da zu kommt, das der Kopf nicht mehr aufnahmefähig ist. was die Sache nicht besser macht. viele sagen dann zu mir: lege dich hin und mach alles dunkel. da kann ich sagen: nicht meine Welt. wenn ich das Psychische nicht mehr aushalte, nehme ich was zur Entspannung. wie: 15mg Mirtazapin oder 5mg Diazepam. ich versuche es aber zu vermeiden die zu nehmen. sind ja keine Leichte Medikamente. Schmerzmittel vermeide ich genauso. mein Motte ist: es kommt und geht.

meine Psychische Diagnose: PTBS und ich habe von meiner Mutter: Hornhautverkrümmung vererbt. mir wurde mal gesagt: das ich Kontollangst habe.

mit den ganzen Diagnosen bin ich recht gut vertraut. also habe mich informiert. aber das war es wieder. denn so viele Infus gibt das Internet oder auch Bücher nicht her. viele Ärzte schweigen lieber, als zu reden.

wuw die Kopfschmerzen werden stärker.

ich würde mich Freuen wenn mir jemanden mehr da zu sagen kann und vielleicht auch die Ursache und was ich machen kann oder vermeiden kann. Irgendwie so. sorry der Kopf ist nicht ganz anwesend.

danke für eure Antworten. L. G. Strenwanderer

...zur Frage

Migräne mit Aura, Lichtemfindlich, leicht reizbar, Anfälle, Migräne Status -> Gleichgesinnte?

Hallo liebe Community, vielleicht finde ich ja jemanden, dem es genau so geht wie mir.

Ich bin 22 Jahre alt und habe Migräne mit Aura, schon seit ich denken kann. Habe auch so "Anfälle" die kommen aus dem nichts, dann sehe ich links nichts mehr, kann nicht mehr reden und habe Taubheitsgefühle (Kribbeln in Händen, Füßen und Gesicht). Ich muss dann so ca. 2 Stunden schlafen und danach kommen die Kopfschmerzen. (Habe ich Milch zu mir genommen auch Übelkeit)

Einmal im Jahr habe ich diese "Daueraura". Die Ärtze nannten sie Migränestatus. Meistens nach September, und oft bei Gewitterwetter bekomme ich diese Anfälle.

Jetzt im Moment habe ich sie auch, nicht mehr so schlimm (war vor 2 Wochen deutlich schlimmer sodass ich nicht arbeiten gehen konnte) aber immernoch sehr störend. Arbeite den ganzen Tag am Pc. Wenn ich meine Augen zu sehr anstränge oder zu viel Stress habe, lößt es einen Anfall aus. Lichtempfindlich bin ich ebenfalls sehr stark, habe Probleme mit Spiegelungen und Reflektionen. (Karomuster sind auch schlimm)

Ebenfalls wird mir komisch wenn ich Gesichter ansehe und in der Ferne im Hintergrund sich etwas bewegt. Es bewegen sich Gegenstände in meinem Blickfeld, wenn ich jedoch hinsehe stehen sie ganz still.

Eine Art Trauma oder sowas schließe ich bei mir nicht aus. Bin aber eher jemand der nach Physischen schäden sucht.

Habe eine Kindheit mit viel Gewalt und Trauer hinter mir, kann mir aber nicht vorstellen, dass das der Auslöser ist, da ich ein sehr lustiger und fröhlicher Mensch bin.

Ich Google jetzt mal weiter nach Hystaminintolleranz, Habe da vorhin etwas aufgeschnappt.

Früher hatte ich die Anfälle manchmal jeden Tag, mittlerweile, (mal vom Status abgesehen, da habe ich sie sehr oft) noch einmal alle zwei Monate.

Das liegt meiner Meinung nach an der deutlichen Gewichtszunahme und dem Sport, den ich 5 mal die Woche betreibe.

Ach ja, was man noch erzählen könnte... wenn ich irgendwas im Gesicht habe, ein Pickel oder einfach irgendetwas, dass man beim rüberfahren spürt, muss ich es aufkratzen. Manchmal so lange bis ihc Wochenlang eine Wunde im Gesicht habe...  Es stört mich total, kanne s aber nicht lassen. Manchmal habe ich aus einem kleinen Pickel eine riesen Beule mit Kruste gemacht, die ich aber nciht in Ruhe lasse sondern immerwieder ausdrücken muss, weil ich denke es ist ncoh irgendetwas drinnen. Gibt wohl ne Krankheit die so heißt...

Wäre toll für mich, wenn ich Menschen kennenlerne die ähnliche Probleme haben. Für meine Rechtschreibschwäche mache ich ggf. mal einen neuen Beitrag auf :P

Viele liebe Grüße, Nikos

...zur Frage

Komisches Sehen

Hallo liebe Community,

In den letzten zwei Tagen kamen merkwürdige Symptome bei meinen Augen auf. Es kommt mir so vor wie wenn ich leicht trüb sehen würde, dazu kommt dann noch ein sehen wie bei einer Aura vor einem Migräne Anfall. Jedoch ist diese Aura nicht so ausgeprägt, sondern nur leicht. Jedoch andauernd da. Dazu möchte ich noch einiges erwähnenswertes hinzufügen. Ich hab Migräne, diese fängt auch immer mit einer Aura an jedoch war es früher immer so das diese nach 30 min ca. wieder weg ging. Einen Besuch vom Augenarzt hab ich auch schon getätigt. Dieser sagt jedoch das alles in Ordnung sei. Nun zur meiner eigentlichen Fragen, was könnte dies sein ? Soll ich nochmal einen Arztbesuch tätigen ? Haben diese in den letzten Tagen aufgetretenen Symptome einen Zusammenhang mit meiner Migräne ?

Ich weiß man kann über das Internet keine Erkrankungen Heilen, jedoch hoffe ich um Antworten von euch die mich in meiner Lage weiterbringen und Aufschluss bilden. Da ich doch eigentlich ein sehr ängstlicher Mensch bin in Sachen Gesundheit :)

...zur Frage

Können solche Migräne-Attacken dauerhafte Folgen haben. Wie kann ich mich dagegen wehren und ist diese außergewöhnliche Attacke wirklich so selten?

Ich habe mehrmals in der Woche Migräne und hatte letzten Sommer und jetzt vor kurzem eine spezielle Migräne Attacke. Es fing alles mit Schwindel und Sehstörungen an, dann fing meine rechte Hand zum komisch kribbeln. Von der Hand ging es immer weiter bis zum Arm Bis zum Kopf und immer weiter. Nach kurzer Zeit konnte ich nicht mal mehr sprechen. Wir riefen die Rettung und schließlich im Krankenhaus stellten die Ärzte fest das es eine außergewöhnliche Attacke wäre und das sie sehr selten ist.

...zur Frage

Migräne bei Klassenfahrt?

Hey ich fahr bald auf Klassenfahrt und werde da auch meinen Migräne bekommen (bekomme sie immer gleichmäßig Zyklus bedingt) nun ist es leider auch so das ich auch immer Aura dabei habe. Hat jemand Tipps/Erfahrungen wie man damit bei der Klassenfahrt umgeht ? Ich werde ja auch immer unter Leute sein und möchte nicht unbedingt das die da was von mitbekommen. Dankeschön schonmal:)

...zur Frage

Hilft Blaubeere gegen Migräne?

Wegen meiner ich trockenen Augen habe ich von meiner Augenärztin Augentropfen mit Blaubeerextrakt bekommen. Kürzlich hatte ich wieder Migräne mit Aura und habe, eher zufällig, auch die Augentropfen benutzt. Nach einer Weile war die Aura deutlich besser, sogar fast verschwunden. Kann das in einem Zusammenhang mit den Augentropfen und evtl. dem Blaubeerextrakt stehen, oder war das eher ein Placebo-Effekt? Allerdings hatte ich diese Wirkung ja nicht vorgeahnt und erwartet.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?