Darmsanierung wegen Hautproblemen

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es ist zwar richtig, dass bestimmte Stoffe dann über die Haut ausgeschieden werden, aber eine Darmsanierung hilft hier (wie fast immer) nicht weiter. Der Darm hält seine Flora selbst im Optimalzustand, du kannst da bis auf wenige Ausnahmen nur stören!

Hallo, also dass der Darm seine Flora selbst im Optimalzustand hält, das halte ich für im besten Falle "sehr optimistisch". Es gibt Mediziner und Wissenschaftler, die behaupten, dass (fast) alle Erkrankungen des menschlichen Organismus auf eine gestörte Darmflora und einen nicht sich im Ausgleich befindlichen Säure-Basenhaushalt zurückzuführen sind. Das ist natürlich auch nicht richtig. Wie immer wird die Wahrheit irgendwo in der Mitte liegen.

Eine Darmsanierung - im schlimmsten Falle mit Antibiotika: Anti-BIO-tika wenden sich gegen alle Bakterien im Darm - also auch gegen die nützlichen Bakterien, wie z.B. Milchsäurebakterien, die für uns sehr, sehr wichtig sind.

Also bevor Du Dich hier in ein "medizinsiches Abenteuer stürzt" (das kannst Du ja immer noch ...) versuche es doch erst einmal mit einem schon sehr alten Lebensmittel - dem Kwass. Oder in Deutschland als "Brottrunk" bekannt. Er enthält eine Vielzahl der o.g. Milchsäurebakterien, unterstützt also deinen Darm und ist ausserdem sehr gut für die Haut.

Alles Gute

Was möchtest Du wissen?