Darmprobleme bei Alkohol?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

hey neu 123, 

ja, die Magenprobleme liegen zu 100% an dem Alkoholkonsum. Ich habe auch immer das Problem. Ein Tag nachdem ich Alkohol getrunken habe nehme ich immer Buscopan zu mir- Hol dir das mal wenn du dazu noch Schmerzen hast. LG

Ja klar. Dazu kann es schon kommen. Ist eben immer noch ein Gift was man zu sich nimmt. Alkohol greift auch die magenschleimhaut an.

Hi Neu123,

Ja das ist durchaus möglich. Allerdings kann man nicht pauschal sagen, woran es genau bei Dir liegt?

MfG :-)

Seit Monaten Bauchschmerzen und ab und an Gefühlslosigkeit im Gesicht. Was könnten Ursachen und mögliche Krankheiten sein?

Hallo, mein Name ist Christian, ich bin 18 Jahre alt und in der Probezeit der Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger.

Seit gut einem Jahr habe ich sehr oft mit Bauchkrämpfen, Durchfall oder blubbern des Bauches zu kämpfen. Nahrungsmittelunverträglichkeit schließe ich an dieser Stelle aus. Ob es an Stress liegt oder an falscher Ernährung wird mir vermutl. nur mein Hausarzt konkret sagen können. Allerdings sind diese Bauchschmerzen teilweise komplett "demotivierend". Heisst, wenn ich diese Bauchschmerzen hab, will ich einfach nur liegen und nichts tun.

Aus Präventionsgründen um mehr Beschwerden gar nicht erst aufkommen zu lassen. Aber soweit zu den Bauchschmerzen. Ich füge noch hinzu, dass ich 1 Monat lange Omeprazol und 2 Wochen lang Pantozol genommen habe, was nur bedingt geholfen hat.

Jetzt zu dem Taubheitsgefühl. Ich versuche es mal so detailiert wie möglich zu beschreiben. Seit rund 3 Monaten habe ich hin und wieder "Aussetzer". Diese sehen wie folgt aus: Ich setze mich irgendwo hin oder laufe einfach nur rum, und plötzlich verliere ich das Gefühl im Mund, in den Händen und das macht mir Sorgen.

Es fühlt sich an, als ob mein Hirn in dem Moment nicht mehr richtig will. Ich spüre dann auch nur noch bedingt was im Mund. Meistens eigentlich nichts. Ich hab schon gelesen dass Angst verschiedene Nervenbahnen verengen kann, allerdings mach ich mir eher Sorgen drum, dass es sich gestern, während so einem "Aussetzer", sehr lange angefühlt hat.

Ausserdem wird mir hin und wieder bei so einem Aussetzer schlecht und ich denke, ich müsste sofort auf die Toilette zum Erbrechen. Ich mache mir einfach Sorgen ob es nicht doch ein Vorstadium von Epilepsie oder sonst einer stärker ausgeprägten Krankheit ist. Zudem kann ich bestätigen, dass ich Angst habe meine Ausbildung zu verlieren, da ich mit diesen Bauchschmerzen nicht wirklich meinen Pflichten auf der Arbeit nachkommen kann.

Sofern jemand irgend eine Idee haben könnte, was es mit der Taubheit meiner Körperpartien zu run haben könnte, danke ich im Vorraus auf Antworten.

...zur Frage

Magen,Darmprobleme

hallo, ich habe seit gestern so ein druck unterhalb der brust wahrscheinlich im magen zwischen den ersten bauchmuskeln, dazu so ein völlegefühl schon wenn ich nur ein biss meines essen machen dazu so ein gefühl im bauch als hätte man hunger! aber hunger habe ich seit gestern selten! dazu kommt noch ein würgegefühl das sich bis in den bauch zieht. was kann das sein??? dazu muss ich sagen ich bin 23 und esse sehr vil süßigkeiten und jeden tag fleisch aber bin dünn! ich rauch nicht und trinke keinen alkohol habe aber leichtes bis mittelgradiges asthma

...zur Frage

Gastritis von Amphetamin

Hallo, ich nehme seit einem Jahr Amphetamin gegen ADHS, da es mir als einziges Medikament wirklich hilft. Leider habe ich davon ein Magenproblem bekommen, Gastritis meinte der Arzt. Habe weder Schmerzen noch Übelkeit, aber andauernd Druck im Bauch, was ziemlich unangenehm ist. Einerseits fürchte ich, dass ich meiner Verdauung total schade, wenn ich weiterhin Amphetamin nehme, anderseits würde ich es nur sehr sehr ungern absetzen, da es mir einfach viel zu stark hilft. Gibt es eine Möglichkeit, wie ich es trotzdem weiter nehmen kann z.B. mit einem Magenschutzmittel, einer besonderen Ernährung oder so? LG

...zur Frage

Bekomm ich Magen-Darm?

Also, seit heute fühle ch mich total schlapp etc und kann kaum laufen. ab und zu ist mir auch was schlecht& ich habe das Gefühl Fieber zu bekommen. Nachdem ich mich mal hingelegt hatte gings mir besser und ich konnte auch eine KLeinigkeit essen, allerdings ist es wieder schlechter geworden. Nun ja, Magen-Darm ist men größter Alptraum, da ich panisch bin, was Übergeben angeht. Gestern war ich ziemlich lang unterwegs und total geschafft, könnten es noch Auswirkungen davon sein oder bekomme ich wirklich Magen-Darm? Ich hatte heute auch leichte Kreislaufprobleme... Könnte ich zur Vorbeugung auch Vomex nehmen? Hoffe auf schnelle Antworten =( Lg, Saskia

...zur Frage

Seit einer Woche Bauchschmerzen, aber nur zu bestimmten Tageszeiten und ohne weitere Symptome?

Ich habe nun seit etwas mehr als einer Woche jeden Tag Bauchschmerzen. Die Bauchschmerzen setzten letzte Woche Samstag zum ersten Mal ein (abends). Zu diesem Zeitpunkt waren sie noch nicht sehr stark und verschwanden nach ca. einer Stunde wieder. Sonntag hatte ich dann erneut Bauchschmerzen. Diesmal waren sie etwas intensiver, verschwanden letztendlich aber auch nach einiger Zeit. Montag, Dienstag und Mittwoch waren die Bauchschmerzen wieder etwas milder. Ab Donnerstag wurden sie dann schlimmer und hielten immer länger an. Ab Samstag hatte ich dann auch in der Nacht Bauchschmerzen, was vorher eigentlich nie der Fall war. Seit heute fühle ich mich zudem extrem schlapp, obwohl ich noch Nahrung zu mir nehme.

Zunächst dachte ich, dass ich mal wieder einen Magen-Darm-Infekt bekomme. Da aber die sonstigen Symptome (Übelkeit, Appetitlosigkeit) ausblieben, scheint das wohl nicht die Ursache für meine Bauchschmerzen zu sein. Ich hatte kurzzeitig sehr weichen Stuhl, was sich mittlerweile allerdings wieder gelegt hat. (Ganz normal ist er trotzdem nicht. Insbesondere die Farbe ist kein normales dunkelbraun, sondern eher hellbraun.)

Seit Samstag habe ich außerdem noch Schmerzen hinten rechts unter den Rippen und im unteren linken Beckenbereich. Die Schmerzen unten links sind meistens stechend und treten insbesondere, aber nicht ausschließlich, bei Bewegung auf. Außerdem sind sie wie die Bauchschmerzen nicht immer vorhanden. Die Schmerzen rechts unter den Rippen sind eher dumpf und fühlen sich wie manchmal wie Muskelkater an. (Falls es relevant ist: Ich habe auch manchmal stechende Schmerzen an der rechten Seite des Halses.)

Die Bauchschmerzen selbst äußern sich auf unterschiedliche Weise. Meistens konzentrieren sie sich auf die Magengegend. Oft tut es auch im Raum um den Bauchnabel oder in den Seiten des Oberbauches weh. (Diese Schmerzen treten auch teilweise gleichzeitig auf.)

Meine Frage: Was könnte die Ursache dieser Schmerzen sein? (Nein, ich bin nicht schwanger und habe auch nicht meine Periode.) Ich habe vor ca. zwei Monaten bereits einen Ultraschall und eine Blutuntersuchung machen lassen, weil ich öfter Bauchprobleme habe. Bei dem Ultraschall war bis auf etwas Luft im Bauch alles normal, bei den Blutwerten gab es zu nur wenige Schilddrüsenhormone. Meine Mutter sagte, dass ich vielleicht eine Magenspiegelung machen sollte. Würde das denn etwas bringen? Ich habe ja nicht nur im Magenbereich Schmerzen, zumal ich ja ganz normal Hunger habe und mir auch nicht schlecht ist. Was würdet ihr empfehlen?

Vielen Dank!

...zur Frage

Zunge Magen

Hey Leute, habe schon seit Monaten Darmprobleme und weiß net woran es liegen könnte. Laut meiner Blutuntersuchung habe ich einen Vitamin B Mangel, sonst aber nix. Die Koloskopie hat ergeben, dass ich eine leichte Entzündung hatte. Aber kein Arzt kann mir sagen warum. Zusätzlich ist meine Zunge weiß mit einem schwarzen, kleinen Punkt inklusive Zahnabdrücke.

Hatt jemand sowas schonmal gehabt ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?